Tessiner Maroni Torte

Sonntag, Oktober 28, 2012

Tessiner Maroni Torte


Und hier ist sie! Die wunderbare Tessiner Maroni Torte... Gebacken mit feinstem Maroni-Mehl, zartestem Maronipüree und edlem Grappa. Alle Maroni handgeschält und liebevoll enthäutet... Alles absolute Handarbeit...

Tessiner Maroni Torte
Direkt nach dem Backen...
Köstlicher Mürbeteig mit Maronimehl und feinster Butter umhüllen die Grappa-Rahm-Maronicreme... Traditionell isst man diese Torte mit einem Klacks frischer Sahne... ich habe sie mit Staubzucker besiebt (es sieht so wunderbar nach Schnee aus!)

Tessiner Maroni Torte

Beim nächsten Mal werde ich der Creme noch etwas Schokolade oder Kakao beifügen, damit sie eine schönere Farbe bekommt. Die Torte schmeckt sehr fein, nicht zu süß und sehr stark nach Maroni: Wunderbar! Lasst sie ruhig einen Tag durchziehen - der Geschmack bildet sich noch weiter aus.

Tessiner Maroni Torte

Tessiner Maronitorte

Für den Mürbeteig:
175 g Weizenmehl
75 g Maronimehl
150 g Butter
80 g Zucker
1 Eigelb (das Eiweiß für die Füllung aufheben!)
1 Prise Salz
etwas Wasser

Für die Füllung:
700 g Kastanien, geschält
100 ml Milch
50 ml Sahne
150 g Puderzucker
200 g Butter
3 grosse Eier (getrennt)
3 EL (Tessiner) Grappa
1 Prise Salz, etwas Zimt, etwas Kardamom

Zubereitung:
Die Zutaten für den Mürbeteig schnell verkneten (im Thermomix 40 bis 60 Sekunden auf Stufe 4, dann mit den Händen kurz durchkneten) und mindestens eine Stunde kalt stellen.

Den Teig ausrollen und in eine gefettete Springform (26cm Durchmesser) geben. Ich habe einen Rand hochgezogen, aber man kann es auch bei einem sehr dicken Boden belassen. Mit der Gabel mehrfach einstechen.

Die Maroni kreuzweise eingeschnitten im Ofen ca. 15-20 Minuten rösten, bis sich die Schale mitsamt dem inneren Häutchen entfernen lässt – oder küchenfertige Kastanien aus dem Handel verwenden. (Wenn ich nicht noch weitere elf Kilo Maronen auf dem Balkon stehen hätte, würde ich möglicherweise letzteres vorziehen...)

Die gehäuteten Maroni  werden nun mit etwas Wasser so lange gedünstet, bis das Wasser verkocht ist und die Maroni weich sind. Dabei muss man eventuell noch Wasser nachgiessen. (Im TM gibt man die Maroni in den Gareinsatz und dämpft sie bei Varoma Stufe 1 in ca. 20 Minuten - 500 g Wasser im Topf sind dabei vorausgesetzt).

Zu den weich gegarten Maroni nun die Milch, die Sahne und den Grappa zufügen. Alles soweit zerkleinern, dass noch kleine Stückchen in der Masse zu sehen sind. (Maroni in den Thermomix geben, Milch, Rahm und Grappa hinzufügen und 20 bis 30 Sekunden/ Stufe 8 pürieren).

Die Eier trennen. Die Butter in der noch warmen Maronimasse schmelzen lassen und unterrühren. Puderzucker, Gewürze und Eigelbe ebenfalls gut untermischen. (Im Thermomix am besten sanft mit dem Spatel verrühren.)

Nun die Masse vollständig abkühlen lassen.

Die vier Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unterziehen. (Masse aus dem Mixtopf ausfüllen und das Eiweiß mit dem Spatel sanft unterheben.)

Maronimasse in der Form verteilen, glatt streichen und im vorgeheizten Ofen (185° C Ober-Unter-Hitze, ca. 50-60 Minuten) backen. Garprobe wie immer mit dem Hölzchen, an dem kein Teig mehr haften sollte. Bei zu starker Bräunung der Oberfläche mit Alufolie abdecken.
Wer mag, kann die Torte mit Puderzucker und Maroni dekorieren. Dazu einen Klacks süße Sahne servieren...

Tessiner Maroni Torte


Vorstellbar wäre eine Variante mit Schokoladenganache oder Aprikotur und Ganache - das würde sicher auch sehr lecker schmecken!

Einen schönen Herbstsonntag und die Frage:
Was backt Ihr heute?
Eure Yushka

Noch mehr interessante Postings:

16 Süßigkeiten

  1. Hallo Yushka!
    Rezept gespeichert - zumindest gedanklich.... Halbrahm?? Was hast du da genommen? Ist das flüssige Sahne oder eher Sauerrahm?
    Heute back ich nix mehr - wir hatten heute morgen wieder die feinen Schweizer Bürli....MMMMMM!
    Und jetzt gehts in die Natur, solange die Sonne noch scheint!
    Herzliche Grüße aus Karlsruhe,
    Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nadja,
    ich hab einfach Sahne genommen, aber gemeint ist hier Sahne mit reduziertem Fettgehalt. Da Maroni relativ wenig Fett enthalten, darf man hier meiner Ansicht nach ruhig Sahne nehmen. Eben ist bei uns das letzte Stück geschnappt worden... Und ich werde diese köstliche Torte beim nächsten Mal definitiv noch mit Quittenkonfitüre und Schokoganache verfeinern!
    Einen schönen Sonntag!
    Y.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Yushka.Deine Maronitorte sieht lecker aus.Ich back heut Vogelnester für die weihnachtszeit,die gelingen immer.:-)Den Brotteig hab ich 5 min.per Hand geknetet.Hab nur etwas weniger wasser genommen,sonst nach rezept.Der teig ist nicht aufgegangen,vielleicht war das wasser zu warm.Ich glaub fürs Brotbacken braucht man ein besonderes Händchen,aaaber übung macht den Meister und der Ehrgeiz ist da.Liebe Grüsse sandy

    AntwortenLöschen
  4. Das Wasser darf wirklich nur maximal 37 Grad haben, sonst gehen die Hefelein kaputt. Wenn der Teig nicht aufgeht, muss man ihn einfach weiter stehen lassen, möglichst warm und abgedeckt. Manchmal ist die Hefe bockig, dann sollte man nicht selber auch bockig werden und trotzdem backen, sondern immer warten, bis das Volumen sich verdoppelt hat... ;))
    Es kann auch sein, dass Du beim Kneten etwas falsch gemacht hast. Einfacher ist es mit einer Küchenmaschine und mit dem Thermomix ist es sowieso Zauberei, weil da der Hefeteig so gut wie immer gelingt.
    Ich mache mich mal schlau, worauf man achten muss, wenn man per Hand knetet... Da gibt es bestimmte Techniken, die für das Gerüst des Teiges wichtig sind. Wenn man das nicht beachtet, kann es sein, dass man dieses Klebergerüst zerstört oder gar überknetet...
    Aber jetzt noch eine Rückfrage: Was sind denn Vogelnester?
    GLG, Yushka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe yushka,ich dank dir,das ist lieb.Ich gebe dir mal schnell das Rezept:3 Eigelb,140gr Zucker,250gr Butter,340gr Mehl,1Pck Vanillezucker.Butter,Zucker u Eigelb schaumig rühren,Vanillezucker u Mehl zugeben und gut verarbeiten.1Std kühl stellen.Kleine Kugeln formen und in gemahlenen Mandeln-mit Vanillezucker rollen und in die mitte ne Haselnuss drücken.Bei meinem E-Herd etwa 15-20 Min bei175 Grad.Wird hier von allen geliebt:-* sandy

      Löschen
    2. Ach ja,sie sollten goldbraun sein,nicht schwarz.Verflixt und zugenäht.;-)

      Löschen
  5. Hört sich gut an! Da können die Kinder mithelfen! Letztes Jahr haben wir fünfzehn verschiedene Sorten Plätzchen gebacken... Und dieses Jahr will ich das wiederholen bzw. den Rekord brechen... Nichts Schöneres für uns als die Vorweihnachtsbäckerei!

    AntwortenLöschen
  6. Find ich auch.Sie brauchen nur 15 min.Und am besten währenddessen nicht imInternet surfen,so wie ich:)

    AntwortenLöschen
  7. @Sandy: Wegen der Kneterei... Schau mal hier für recht ordentliche Infos zu Hefeteig: http://www.goccus.com/campus.php?id=90
    Hast Du es nochmals probiert? Ich würde Dir auch eine Küchenmaschine empfehlen. Ist per Hand doch sehr, sehr mühselig.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Yushka,
    ich habe soeben dein äusserst vielversprechendes Maroni Torten entdeckt! Nun hätte ich dazu ein paar Fragen: Ist es theoretisch auch möglich Maroni Püree en bloc zu verwenden oder evtl auch zu mischen (ganze Maroni und Püree)?
    Und wie würdest du die Ganache bzw. Aprikoture integrieren?Zudem habe ich nur eine ganz normale Kitchenaid, kann ich mit dieser auch arbeiten? vielen dank für diesen schönen Beitrag! *lea

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Lea! Das Rezept ist ein ganz normales Rezept, nur die Angaben in Klammern beziehen sich auf die Zubereitung im Thermomix. Deine Frage zu Maronipüree en bloc verstehe ich nicht ganz. Wenn Du fertigen Püree meinst, könntest Du natürlich Stücke von ganzen Maronen darunter mischen und es so weiter verarbeiten. Aprikotur heisst: Heisse durchpassierte Aprikosenmarmelade auf dem Kuchen verstreichen und einziehen lassen. Einige Stunden, besser über Nacht antrocknen lassen und dann das Ganze mit einer Schokoganache überziehen. Gutes Gelingen! Yushka

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Yushka, vielen Dank für deine Antwort! Gute Idee mit dem mischen von Maronen und Püree (das gibts hier in der Schweiz in tiefegefrorenem Zustand zu kaufen, speziell auch zur Vermicelle -Saison ;-)) Oh Oh das finishing mit Aprikotur und Schokoladenganache klingt sehr verführerisch! Ich glaube aber für den Anfang werde ich die Torte mal pur, nur mit einem Klacks Schlagsahne servieren :-) herzliches Merci, lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lea! Ich bin gespannt, wie sie Dir schmecken wird! LG!

      Löschen
  11. Liebe Yushka, ich hab es wieder getan, ich musste unbedingt wieder diese super leckere Tessiner Maronitorte backen. Die lieben wir heiß und innig. Vielen Dank für Deine tollen Inspirationen, die du mir das ganze Jahr gegeben hast. Noch eine schöne Vorweihnachtszeit und eine schöne innige Zeit mit Deiner Familie. Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehst du mal, meine treue Isabel. Diesen Kommentar sehe ich erst jetzt... Danke trotzdem sehr herzlich. Hast du auch die andere Maronitorte vom Blog schon mal probiert?
      Liebe Grüße, Yushka

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Fragen und euer Feedback und helfe jederzeit gerne weiter! Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.

Sugarprincess on Instagram

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
SUGARPRINCESS Blog und Youtube
Influencerin/Youtuberin
Anne Katrin Brand
Postanschrift:
Im Rot 18
74889 Sinsheim
Kontakt:
Telefon: 0162/4862201
E-Mail: juschka_brand@web.de
Urheberrechtliche Hinweise:
Anne Katrin Yushka Brand
Verantwortlich für journalistisch-redaktionelle Inhalte ist:
Anne Katrin Yushka Brand

Dieses Impressum gilt auch für
Sugarprincess Youtube,
Sugarprincess Instagram,
Sugarprincess Twitter,
Sugarprincess Flipboard
Sugarprincess Pinterest und
Sugarprincess Google Plus.

Haftung für Inhalte:
Die Inhalte meiner Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen.
Als Diensteanbieter bin ich gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werde ich diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links:
Mein Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung für mich nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht:
Die durch mich erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen meiner schriftlichen Zustimmung. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht von mir selbst erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Inhalte umgehend entfernen.

Beliebte Posts

Stöberhilfe

Advent amerikanische Buttercreme Apfel Apfelkuchen Aprikose Backen Backen im Advent Baiser Beeren Blätterteig Blaubeere Blogger für Backen mit Zeit und Geschmack Bloggertreffen Brandteig Brioche Brombeeren Brot Brötchen Brownies Buttercremeblüten Calendar of Ingredients Cheesecake christmas cookie club Christstollen Cookies Cranberry Dänemark Dessert Dessert Schokolade Einschulung Einschulungstorte Eintopf Erbsen Erdbeer-Sahne-Torte Erdbeere Fasching Fashion Festliche Gerichte Festlicher Überblick festliches Gebäck Festtagstorte Filoteig - hausgemacht Flechtwerk Fondant fondanttauglich Frankreich französisch Frischkäse Frosting Frühstück Galette Ganache Geburtstag Geburtstagstorten Griechenland griechisch Großfamilie Grundrezept Guglhupf Gulasch Hackfleisch Halloween Harry Potter Torte Hauptgerichte hausgemachter Blätterteig Hefe Hefegebäck Hefeteig Hefezopf herbstlich herzhafte Gerichte herzhaftes Backen Hochzeit Hochzeitstorte Holunder Holunderblüten Honig Hörnchen Ingwer Jahres-Event Japan japanisch Joghurt Johann Lafer Johanna Maier Johannisbeeren Karneval Kartoffel Käsekuchen Kekse Kinder Kinderessen Kirsche Kirschen Knusperhäuschen Kochen Kokos Köln Konfirmation Korea Kürbis Lebkuchen Lebkuchenhaus libanesisch Lievito Madre Limette Loukoumades Mandeln Mango Mangold Maronen Maroni Mascarpone Mimi Thorisson Minze Mohn Möhren Motivtorte Motivtorten Motivtorten Grundkurs Mürbeteig Musik Muttertagstorte Nachtisch Neujahr Nüsse Orange Ostern Ottolenghi Pancake Panettone Panna Cotta Paprika Parmesan Party Pasta Pastete Pastinake Pekannuss Pfannkuchen Pflaumen Physalis pikanter Hefeteig Pilze Pinienkerne Pistazien Pizza Plätzchen Plundergebäck Pralinen Preiselbeere Pudding Quark Quark-Hefe-Teig Quendel Quiche Quitte Rapsöl Reibekuchen Reineclaude Reise Reiskuchen Rhabarber Rheinische Spezialitäten Ricotta Risotto Roggen Rosen aus Buttercreme spritzen Rosenblüten Rügen Sachertorte Safran Sahnecreme unter Fondant Sahnetorten Salat Salbei Sauerteig SCCC16 SCCC17 Schafskäse Schoko-Sahne-Torte Schokolade Schwarzwälder Kirschtorte Sesam Silvester Sommer sommerlich Spargel Spekulatius Spinat Star Wars Stollen Streuselkuchen superschnelle Küche Süßkartoffel Swiss Meringue Butterceme Tarte Thermomix Thymian Tiramisu Tomate Tomaten Topfenkipferl Torte Türkei türkisch Tutorial Urlaub an der Ostsee Valentinstag vegetarisch vegetarische Köstlichkeiten Victoria Sponge Cake Video Vorspeise Walnuss Weihnachten Weihnachtsbäckerei Weihnachtsgebäck Winter winterlich Wochenplan Wochenroutine Youtube Zimt Zimtschnecken Zitrone Zucchini Zuckerhäuschen Zwetschge