Sachertorte mit Quittenkonfitüre


Dies ist eine Sachertorte. Kennt Ihr ja. Allerdings ist diese nicht mit Marillenmarmelade gefüllt und überzogen, sondern mit Quittenkonfitüre. Ein feines Rezept - etwas anders, als ich Sachertorte normalerweise zubereite. Aber auch sehr lecker und durchaus einige Tage haltbar - durchgezogen schmeckt eine gute Sacher ja eh immer viel besser.



Sachertorte mit Quittenkonfitüre


Zutaten:
200 g Zartbitterschokolade
8 Eier
100 g Zucker
200 g weiche Butter
150 g Puderzucker
150 g Dinkelmehl
50 g gem. Mandeln

200 g Quittenkonfitüre
200 g Kuvertüre
100 g Sahne

Die Schokolade 18 Sek./Stufe 8 im Thermomix zerkleinern, Butter zugeben und dann beides 2 Min. /37 Grad/ Stufe 3 erwärmen. 
Eier trennen. Das Eiweiß zusammen mit dem Zucker in einem separaten Behälter steif schlagen. 
Eigelbe und Puderzucker, Mandeln und Mehl in den Thermomix geben und alles ca. 30 Sek /Stufe 4 zu einer Masse verarbeiten lassen.
Die Schokoladenmasse ausfüllen und den Eischnee unterheben.
Sachermasse in eine gefettete und ausgemehlte Springform geben (26 cm) und im auf 175 Grad vorgeheizten Ofen backen.
Auskühlen lassen und einmal, nach Belieben auch zwei Mal durchschneiden.

Die Quittenkonfitüre im Mixtopf 1 Min./37 Grad/ Stufe 2 verflüssigen und mit der einen Hälfte die Torte füllen und den Rest für die Aprikotur hernehmen (in diesem Falle müßte man eigentlich Quittur sagen...). Die Torte sollte nun einige Zeit abtrocknen dürfen, bevor man die Ganache darüber verteilt.

Für die Ganache die Schokolade in den Mixtopf geben und 
10 Sek./Stufe 8 zerkleinern. Sahne zugeben und beides 3 Min./50 Grad/ Stufe 2 verrühren lassen. Dekorieren.

Mit halbsteif geschlagener Sahne servieren.

Selbstverständlich kann man die Böden auch mit Quittenlikör oder Ähnlichem tränken - ich lasse das fast immer weg, weil sonst unsere Kinder nicht mitessen dürften... Trotzdem ist das für eine gute Sacher eigentlich unerläßlich. Alternativ kann man auch einen Sirup ohne Alkohol verwenden.


So sahen heute morgen die Brotdosen der Kinder aus: Einback, Apfel und Sachertorte...

Demnächst in diesem Theater: Gedeckte Apfeltorte und Einback zum Frühstück, Maroniverarbeitung die Zehnte und weitere Frühstücksideen...

Und was habt Ihr gebacken?

Süße Grüße aus meiner Küche,
Yushka


20 Süßigkeiten:

  1. Verflixt: Backzeit vergessen.. Ca. 50 bis 60 Minuten... Wird demnächst nachgetragen (am iPad kann man nicht gut bloggen und da muss ich immer erst so umständlich den PC hochfahren...)...

    AntwortenLöschen
  2. Gar kein echter Kommentar, aber zu Sachertorte passt es vielleicht trotzdem ;-)

    ...ist mir wieder eingefallen, als ich vor ein paar Wochen im Sommer-Herbst zum Fühlinger See gefahren bin und dann mußte ich erstmal das 'Kinder-Französisch' in ein suchbares 'echtes' übersetzen...
    https://www.youtube.com/watch?v=2NL02eCEuUs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das muss mein Schwesterchen sein... Oder wer verbirgt sich hier hinter diesem Anonym? Hab ich Dir das nicht immer gesungen? Übrigens funktioniert der Link so leider net... Also hier nochmal für alle, die Jeanne kennen, lieben und singen hören wollen... http://www.youtube.com/watch?v=2NL02eCEuUs/

      Löschen
    2. Vor ungefähr 20 Jahren ;-) Aber vergessen hab ich's nicht!

      Löschen
    3. Also doch das Schwesterlein! Sag mal... Was aber hat eine Quittensacher mit Jeanne Moreau zu tun? Da steh ich irgendwie aufm Schlauch... Weil Du sagtest, dass es dazu passt... Übrigens kann ich Dir neben der Sacher die Quittentarte absolut und uneingeschränkt empfehlen! Die ist so köstlich, dass man nie wieder was anderes essen mag...

      Löschen
    4. Who else? :) Hm, also daß es passt, meine ich nur, weil ich mir vorstelle, daß das beide Male dieselbe 'Stimmung' sein könnte - frölichschwer und so, daß es noch ne Weile nachklingt...
      Quitten habe ich hier noch gar keine gesehen...Aber dafür an den entsprechenden Bäumen in Mazedonien! Aber da wusste ich ja noch nicht, daß ich ein paar ernten sollte ;-)

      Löschen
    5. Ah! Toll! Quittensacher = fröhlichschwer und nachklingend! Darauf wäre ich nie gekommen! Ich habe hier noch zwei Quitten liegen und überlege die ganze Zeit, ob ich damit noch eine Tarte Tatin au coings backen soll... Aber für heute haben wir hier sowieso noch den gedeckten Apfel (nachdem Winkel eine Million Boskoop geschnippelt hatte, die aber nicht alle gegessen wurden). Schlecker!

      Löschen
    6. Mischt man Quitten denn mit irgendwas, oder 'gehört' sich das nicht? Ich hab den Geschmack nicht genug parat, um mir das ernsthaft vorzustellen...

      Löschen
    7. Für die Füllung bei dieser Sacher würde ich Quittenkonfitüre oder Gelee ungemischt nehmen. Aber bei so einer Tarte darf man Quitten ruhig auch mit Äpfeln mischen. Allerdings ist der Geschmack so außergewöhnlich, dass es eigentlich schöner ist, wenn man sie pur nimmt. Ich habe aber auch schon eine schöne Tarte gesehen, bei der Granatapfelkerne und Äpfel hinzu kamen...

      Löschen
  3. Sieht total super aus!

    Schau auch mal bei mir rein, wenn Du magst. Würde mich freuen!
    LG
    Christiane
    http://bikelovin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Sehr gerne... Wäsche legen allein ist mir eh viel zu öd! Da schaue ich gern nebenbei schöne Blogs an!
    LG, Yushka

    AntwortenLöschen
  5. MMMHHH! Lecker! Habe gerade gestern Quittengelee geschenkt bekommen - geht das damit auch?? Das isst bei uns nämlich niemand - aber in dieser Form BESTIMMT!!
    Bei uns gab es gestern "Egerländer Kleckselkuchen" mit Mohn, Quark, Powidl, Streuseln und natürlich untendrunter Hefeteig - auch MMMMMMH!!!
    Liebste Grüße, Nadja

    AntwortenLöschen
  6. Das geht sicher genauso gut. Wenn Du das Originalrezept benötigst (ohne Thermomix):
    http://suesse-hex.blogspot.de/2011/04/sachertorte.html/
    Ich habe es nur minimal abgewandelt und für den TM umgeschrieben. Allerdings würde ich unbedingt die Böden tränken... Das ist einfach viel besser!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Mami,
    denke immer an dich, auch im Deutschunterricht :D
    Bis nachher!

    AntwortenLöschen
  8. Oh! Mein lieber Schatz! Im Deutschunterricht? Sollte man da nicht irgendwie an den Deutschunterricht denken?! Ich freue mich über Dich!!! Bis später!

    AntwortenLöschen
  9. Hi!

    Schöner Blog! Ich verfolg dich liebend gern. Wenn du magst, schau doch mal bei mir vorbei und vernetz dich mit mir. Ich würde mich sehr über einen Besuch und evtl. Mitgliedschaft von dir freuen.

    Liebe Grüße

    http://romyfischer.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. OMGOMGOMG!!!!

    Ich will GENAU JETZT diese Torte essen!
    Die sieht so verboten lecker aus!!!

    AntwortenLöschen
  11. Naja... Sie war ja auch für Dich... Leider hattest Du diese gemeinen Kopfschmerzen... Und so haben wir sie alleine aufgemampft... Sorry!!!

    AntwortenLöschen
  12. Guten Abend, Yushka. Wie lange vorher kann ich die Torte backen? Ich wollte sie gerne für Ostersonntag machen. Herzliche Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Catrin, die Torte darf ruhig einen Tag durchziehen. Zwei Tage machen ihr auch nichts aus. Ich würde die Böden dann aber noch zusätzlich etwas mit Sirup oder Likör tränken. Gutes Gelingen!

    AntwortenLöschen

Was ist los bei Euch? Lest Ihr noch? Oder seid Ihr schon in der Küche?

 

Rezepte Finden

rezeptefinden.de

Instagram