Zuckerhäuschen für Zuckerkinder


Eine unserer Adventsaktionen, die im Kalender versteckt waren: 
Einen Teig bereiten, Teile ausschneiden und ein Häusel daraus bauen. 
Am nächsten Mittag mit Icing einseifen und Süßigkeiten draufkleben... zumindest das Süße, was nicht gleich im Mund der Dekorateure gelandet ist! Der Nikolaus spaziert gerade rein, wobei er sich da schon arg bücken muß, um dieses Häusel zu betreten.

Der Giebel vom Zuckerhäuschen
Gingerbread House
Mini Süßigkeiten auf dem Dach

Knusperhäuschen
Quelle: Dr. Oetker Weihnachtsbacken von A-Z

Für den Teig:
300 g flüssiger Honig
75 g Zucker
2 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Ei (Größe M)
50 g weiche Butter
4 EL Wasser
600 g Weizenmehl
30 g Kakaopulver
3 gestrichene TL Backpulver

Zum Bestreichen:
etwas flüssige Sahne 

Für den Guss:
200 bis 300 g Puderzucker
1 bis 2 ganz frische Eiweiß (M)

Für das Dekor:
Nüsse
Süßigkeiten
Perlen

Alle Zutaten für den Teig in den Thermomix geben und verkneten lassen. Falls der Teig zu trocken sein sollte, einfach noch einen weiteren Esslöffel Wasser hinzugeben. Sobald halbwegs homogene Teigklumpen entstanden sind (die den Thermomix zum Ächzen bringen), den Teig herausholen und nochmals per Hand schön geschmeidig zu einer Kugel verkneten. Das Ganze geht natürlich auch mit einer herkömmlichen Küchenmaschine. Dann zunächst alle Zutaten ohne Mehl, Kakao und Backpulver verrühren. Mehl, Kakao und Backpulver zugeben und auf höchster Stufe verkneten lassen. 

Die eine Hälfte des Teiges nun 1/2 cm dick ausrollen. Nach Schablone zwei Seitenteile von 5 cm mal 12 cm ausschneiden. Dann zwei Giebelseiten mit der Seitenlänge 10 cm, Seitenhöhe 5 cm und Firsthöhe 14 cm ausschneiden. Für das Dach zwei Rechtecke von etwa 12 cm mal 14 cm ausschneiden. Aus den Seitenteilen Fensterchen herausschneiden und den vorderen Giebel mit Tür und Fensterchen, den hinteren mit Fensterchen versehen. Die ausgeschnittenen Teile kann man als Tür bzw. als Fensterläden verwenden. Alle Teile auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. 

Den Backofen auf 180°C Umluft oder 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die vorbereiteten Teile mit etwas Sahne bestreichen. 

Aus einem Teil des restlichen Teiges eine Gebäckplatte von 20 cm mal 30 cm ausrollen und ebenfalls mit Sahne bestrichen auf ein Backblech legen. 

Aus dem restlichen Teig können nun die Kinder nach Herzenslust Tannenbäumchen, Pilze, einen Nikolaus oder andere Figuren, Tiere, einen Stern usw. ausstechen. Auch diese Teile werden mit Sahne bestrichen und alles wird nun etwa 15 Minuten je Blech (bei Umluft geht es auch gleichzeitig) gebacken. 
Nach dem Backen muss man die Teile alle erst vollständig erkalten lassen, bevor man sie zusammen setzen kann. Dafür rührt man Eiweiß und Puderzucker zu einem festen Guß und klebt zunächst die unteren Hausteile aneinander und auf die Platte. Erst, wenn das alles getrocknet ist, sollte man das Dach aufsetzen, sonst verrutscht die Chose. 

Aus diesem Grund ist es auch sehr günstig, das Haus erst am nächsten Tag zu dekorieren... Da müssen die Kinder etwas Geduld mitbringen! Aber dann, wenn sie endlich loslegen dürfen, ist die Freude groß und sie sind mit Feuereifer dabei!!!
Dorothea mit Icing
Sie denken offenbar schon ans Naschen!
Dorothea schleicht sich ran...
Ich wünsche Euch viel Zeit für Eure Kinder und eine wunderbare Adventszeit!!! Eure Sugarprincess Yushka

7 Süßigkeiten:

  1. Habt Ihr das schön gemacht.Danke für das tolle Rezept.Ich probier das mit dem Zuckerguss mal aus.Meiner ist immer zu flüssig.Der Thermomix hat geächzt? :))Der erste war lauter als ein Presslufthammer (grins)aber ein tolles Gerät.Viele meiner Bekannten haben den neuen und sind auch so begeistert wie du.Ganz liebe Grüsse an die Family sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei einem solchen Teig, genauso wie bei den Ensaimadas, ächzt er. Das ist ein Gütezeichen für den Teig... Dann ist er nämlich fertig und man muss ihn nur noch per Hand einmal geschmeidig zusammen kneten. Den ersten habe ich auch noch und ich habe ein Jahr lang damit gekocht und gebacken, bevor Wolf dann einfach so gesagt hat: Ja, klar kaufen wir den neuen!

      Löschen
    2. Das ist klasse.Bei dir rentiert er sich wirklich.

      Löschen
  2. Wunderschön und tolle Helfer hastdu da!!!!!

    Viel, viel Freude bei der Weihnachtsbäckerei wünsche ich Euch!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Marlies! Du bäckst ja sicher auch mit Deinen Lieben!

      Löschen
  3. Schade...mein Kleiner ist leider kein Kleiner mehr.

    Doch letzte Woche saß er mit seiner Freundin da und hat Plätzchen mit ihr gebacken...

    Ich wünsche Euch auch eine schöne Adventszeit!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sybille... Da sieht man mal: Wenn man viel mit Kindern bäckt und kocht, tragen sie das so mit sich, dass sie es fortführen! Schön!!! Und mir macht aus das Plätzchen Backen ohne Kinder Spass, weil man sich da so richtig verkünsteln kann... Ich bin oft auf Deinem Blog und stöbere herum: Wunderbar!!!

      Löschen

Was ist los bei Euch? Lest Ihr noch? Oder seid Ihr schon in der Küche?

 

Instagram