Schweinebraten mit Thymian und Rotweinsauce

Freitag, März 01, 2013

Aus dem Gemüse schaut der Thymianbraten hervor...

Am Sonntag waren wir bei sehr guten Freunden mit Mann und Maus zum Mittagessen eingeladen!!! Ihr könnt Euch vorstellen, daß man an einer solchen Einladung deutlich erkennen kann: Das sind wahre Freunde. 
Jedenfalls hat meine Freundin selber schon vier Kinder und sie sagte schlicht und ergreifend: "Ach, weißt Du... Ich koche doch sowieso... Ob für acht mehr oder weniger... Und ich wollte doch schon immer mal für Dich kochen..."  
Es gab einen wundervollen Rinderbraten mit Polenta, Broccoli und Kroketten für die Kinder. Außerdem zum Dessert Mousse au Chocolat und Eiscreme mit Roter Grütze. Lecker!!! Später haben wir noch die Reste meiner Torten verputzt und Kaffee, Espresso und Cappucino getrunken... 
Erst in der Abenddämmerung sind wir  wieder heimwärts gefahren... Rundum glücklich, gerollt und zufrieden. 
Zu Hause im Kühlschrank mußte nun unser Bratenstück, das ich eigentlich für eben diesen Sonntag vorgesehen hatte, auf eine andere Gelegenheit warten. Zack! Ich habe ihn heute einfach herausgeholt und beschlossen, daß der richtige Tag für einen Freitagsbraten ist... 
Weil alle gleichzeitig da sein würden. Weil noch kein Frühling in Sicht war. Weil schließlich auch ein Braten sonst seine Würde verliert, wenn er nicht zackig zubereitet wird...

Thymian-Schweinebraten mit Rotweinsauce an gedämpftem Gemüse 

Zutaten
1000 - 1300 g Schweinebraten (Nuss)
1 Zwiebel, geviertelt
1 Möhre, in Stücken
100 g Knollensellerie, in Stücken 
2 - 3 Kartoffeln, in Stücken
0,3 Liter Rotwein
1,2 Liter Rindfleischbrühe
1 - 2  EL Tomatenmark
40 g Olivenöl
20 g Butter 
1 TL Puderzucker

800 g Kartoffeln, in Stücken
2 große Karotten, in Scheiben
500 g Brokkoli, in Röschen

Zubereitung
Möhre, Zwiebel, Kartoffeln und Knollensellerie im Mixtopf 5 - 10 sek/ Stufe 4 klein schneiden lassen. Olivenöl hinzugeben und das Gemüse 5 min/ Varoma/ Stufe 1 dünsten. Gemüse in den Gareinsatz geben.

Butter in den Mixtopf geben, und 1 Min./ Varoma/ Stufe 1 erhitzen, den Puderzucker hinzufügen und einige Sekunden Varoma/ Stufe 1 leicht karamellisieren lassen. Das Tomatenmark hinzu geben, und nochmals 1 Min. 30/ Varoma/ Stufe 1 köcheln lassen.

Mit dem Rotwein ablöschen und das Ganze 5 Min./ Varoma/ Stufe 1 köcheln lassen, danach die heiße Brühe zugeben. Den Gareinsatz mit dem Gemüse in den Mixtopf einsetzen. Selbstverständlich könnte man auch weitere Gewürze für den Fond hinzugeben - zum Beispiel Wacholderbeeren, ein Lorbeerblatt, Rosmarin oder Thymianzweige oder was auch immer man gerne drin hat... Der Vorteil ist später, daß man die Gewürze aus dem Garkörbchen leicht entnehmen kann und nur deren Geschmack in der Sauce hat.

Den Braten nach Belieben würzen - ich habe ihn etwas mit Olivenöl eingerieben, Thymian darüber gegeben und ihn ordentlich gepfeffert. Kein Salz.
Den Varomaboden mit etwas Olivenöl einfetten, Schweinebraten auf zwei längs halbierten Karotten in den Varoma legen (damit der Dampf besser durchkommt) und den Varoma aufsetzen.

60 Min./ Varoma/ Stufe 1 garen. Dann noch etwa 30 bis 45 Minuten fertiggaren (Fleischthermometer und Erfahrung benutzen! Mein Braten war 1300 g schwer und nach 1 3/4 Stunden gut durch). Während der zweiten Garzeit nach und nach Kartoffeln, Karotten und  Brokkoliröschen auf den Braten in den Varoma geben. Kartoffeln brauchen ca. 25 bis 30 Minuten Garzeit, Karotten etwa 20 Minuten, Brokkoli 12 bis 14 Minuten.


Am Ende der Garzeit Varoma abnehmen und warm stellen. Für die Sauce nun entweder das Gemüse aus dem Gareinsatz in den Fond geben und das Ganze pürieren oder es entfernen (die Inhaltsstoffe sind ja nun in der Sauce angekommen). Vorteil beim Hinzugeben: Die Sauce dickt schön an... Ich habe es also dazu gegeben und 30 Sek./Stufe 8 püriert. Allerdings nur die Hälfte der Flüssigkeit - ich hab einen Heidenrespekt vor so heißen Umdrehungen...

Die Sauce ist der Oberhammer - man muß aufpassen, daß man sie nicht als Suppe gleich vorweg wegschleckert. Ist aber auch genug da. 















Danach einen Espresso oder ein Stück Sachertorte - oder beides... Perfekt!



























Ist das nicht fantastisch? Ein Braten im Dampf?

Noch mehr interessante Postings:

8 Süßigkeiten

  1. Klingt sehr lecker, liebe Yushka! Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Und es ist so einfach! Du packst alles in den TM und setzt Dich erst mal ne Stunde zu Deinen Kindern... Du kannst selbstverständlich auch andere Gemüsesorten verwenden - im roten Buch findest Du eine Garzeitentabelle... Und diese Sauce!!! Schlecker!

    AntwortenLöschen
  3. Die Sauce macht mich jetzt richtig neugierig!! :)
    Auf die Schnelle nehme ich jetzt erst mal einen Espresso und studiere dabei das Rezept! :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab oben bei den Zutaten den Thymian und weitere Gewürze vergessen... Man kann die Sauce auf diese Art beliebig abwandeln in Richtung pikant, scharf, süß-sauer oder was man sonst gern hätte. Das Fleisch kann man vorher natürlich auch beliebig marinieren oder in Schinken einpacken oder auch kurz anbraten und dann erst dampfgaren... Es gibt noch nicht allzu viele Rezepte in der TM Datenbank zum Thema Braten, aber mit ein wenig Erfahrung kann man da alles zaubern...

    AntwortenLöschen
  5. Klasse, ich wäre nicht auf die Idee gekommen einen Braten im Varoma zu garen!

    AntwortenLöschen
  6. Es ist ungewohnt, aber das Fleisch schmeckt ebenso wie alle Gemüsesorten viel intensiver nach Fleisch als sonst. Ich brate es auch nicht vorher an - für mich braucht es das gar nicht mehr. Aber man kann es natürlich auch erst anbraten - dann allerdings kurz und knackig, sonst könnte das Fleisch zäh werden (hab ich irgendwo gelesen - mir ist es bisher coacht passiert).

    AntwortenLöschen
  7. ich mag deine Brownie Torte! Sieht sehr schön aus:)

    http://theprintedsea.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Fragen und euer Feedback und helfe jederzeit gerne weiter! Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.

Sugarprincess on Instagram

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
SUGARPRINCESS Blog und Youtube
Influencerin/Youtuberin
Anne Katrin Brand
Postanschrift:
Im Rot 18
74889 Sinsheim
Kontakt:
Telefon: 0162/4862201
E-Mail: juschka_brand@web.de
Urheberrechtliche Hinweise:
Anne Katrin Yushka Brand
Verantwortlich für journalistisch-redaktionelle Inhalte ist:
Anne Katrin Yushka Brand

Dieses Impressum gilt auch für
Sugarprincess Youtube,
Sugarprincess Instagram,
Sugarprincess Twitter,
Sugarprincess Flipboard
Sugarprincess Pinterest und
Sugarprincess Google Plus.

Haftung für Inhalte:
Die Inhalte meiner Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen.
Als Diensteanbieter bin ich gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werde ich diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links:
Mein Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung für mich nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht:
Die durch mich erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen meiner schriftlichen Zustimmung. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht von mir selbst erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Inhalte umgehend entfernen.

Beliebte Posts

Stöberhilfe

Advent amerikanische Buttercreme Apfel Apfelkuchen Aprikose Backen Backen im Advent Baiser Beeren Blätterteig Blaubeere Blogger für Backen mit Zeit und Geschmack Bloggertreffen Brandteig Brioche Brombeeren Brot Brötchen Brownies Buttercremeblüten Calendar of Ingredients Cheesecake christmas cookie club Christstollen Cookies Cranberry Dänemark Dessert Dessert Schokolade Einschulung Einschulungstorte Eintopf Erbsen Erdbeer-Sahne-Torte Erdbeere Fasching Fashion Festliche Gerichte Festlicher Überblick festliches Gebäck Festtagstorte Filoteig - hausgemacht Flechtwerk Fondant fondanttauglich Frankreich französisch Frischkäse Frosting Frühstück Galette Ganache Geburtstag Geburtstagstorten Griechenland griechisch Großfamilie Grundrezept Guglhupf Gulasch Hackfleisch Halloween Harry Potter Torte Hauptgerichte hausgemachter Blätterteig Hefe Hefegebäck Hefeteig Hefezopf herbstlich herzhafte Gerichte herzhaftes Backen Hochzeit Hochzeitstorte Holunder Holunderblüten Honig Hörnchen Ingwer Jahres-Event Japan japanisch Joghurt Johann Lafer Johanna Maier Johannisbeeren Karneval Kartoffel Käsekuchen Kekse Kinder Kinderessen Kirsche Kirschen Knusperhäuschen Kochen Kokos Köln Konfirmation Korea Kürbis Lebkuchen Lebkuchenhaus libanesisch Lievito Madre Limette Loukoumades Mandeln Mango Mangold Maronen Maroni Mascarpone Mimi Thorisson Minze Mohn Möhren Motivtorte Motivtorten Motivtorten Grundkurs Mürbeteig Musik Muttertagstorte Nachtisch Neujahr Nüsse Orange Ostern Ottolenghi Pancake Panettone Panna Cotta Paprika Parmesan Party Pasta Pastete Pastinake Pekannuss Pfannkuchen Pflaumen Physalis pikanter Hefeteig Pilze Pinienkerne Pistazien Pizza Plätzchen Plundergebäck Pralinen Preiselbeere Pudding Quark Quark-Hefe-Teig Quendel Quiche Quitte Rapsöl Reibekuchen Reineclaude Reise Reiskuchen Rhabarber Rheinische Spezialitäten Ricotta Risotto Roggen Rosen aus Buttercreme spritzen Rosenblüten Rügen Sachertorte Safran Sahnecreme unter Fondant Sahnetorten Salat Salbei Sauerteig SCCC16 SCCC17 Schafskäse Schoko-Sahne-Torte Schokolade Schwarzwälder Kirschtorte Sesam Silvester Sommer sommerlich Spargel Spekulatius Spinat Star Wars Stollen Streuselkuchen superschnelle Küche Süßkartoffel Swiss Meringue Butterceme Tarte Thermomix Thymian Tiramisu Tomate Tomaten Topfenkipferl Torte Türkei türkisch Tutorial Urlaub an der Ostsee Valentinstag vegetarisch vegetarische Köstlichkeiten Victoria Sponge Cake Video Vorspeise Walnuss Weihnachten Weihnachtsbäckerei Weihnachtsgebäck Winter winterlich Wochenplan Wochenroutine Youtube Zimt Zimtschnecken Zitrone Zucchini Zuckerhäuschen Zwetschge