Wintermärchen Torte für meinen Sohn


Mein Sohn ist seit Freitag letzter Woche aus dem Krankenhaus entlassen. Ich freue mich sehr.
Er geht jetzt zur Probe in eine heilpädagogische Schule und wir hoffen, dass er dort auch weiter hingehen darf.
Er ist immer noch nicht ganz gesund und braucht sehr viel Betreuung und Verständnis, aber er ist wieder bei uns.
Ich möchte Euch allen, die Ihr mich und damit auch meinen Sohn durch diese schwere Zeit begleitet und mit so liebevollen Kommentaren unterstützt habt, von ganzem Herzen danken.
Eure guten Worte sind mir nicht selbstverständlich.
Ich habe es erleben müssen, dass sich Leute, die mit uns seit langem bekannt sind, von mir abgewandt haben, als sie hörten, dass unser Kind in der Kinderpsychiatrie ist.
Umso mehr habt Ihr mir in diesen so unendlich scheinenden viereinhalb Monaten geholfen, zuversichtlich und ruhig zu bleiben und meinem schwer kranken Kind eine gute Mutter zu sein.


An seinem Geburtstag Ende Juli hatte er einen Tag Heimurlaub und als Geburtstagstorte hat er sich diese Wintertorte aus dem Tortenbuch von Bettina Schliephake-Burchardt gewünscht.
Ich habe vergebens versucht, ihm etwas anderes einzureden... Er blieb bei dem Wunsch, mitten im Sommer Schnee haben zu wollen. Und so habe ich bei höchster Sommerhitze Snowy, Piep und Schnuff modelliert und Eiskristalle ausgestochen...




Unter der Schneedecke versteckte sich ein Victoria Sponge Cake getränkt mit Vanillesirup und gefüllt mit Himbeerkonfitüre und echter amerikanischer Buttercreme. Sehr süß.
Aber auch das entsprach genau seinen Wünschen... Mehrere Tage lang hat diese Kalorienbombe uns die Kaffeezeit versüßt...


Für die Tortenfreaks unter Euch gebe ich eine kurze Zusammenfassung, wie diese Torte zu machen ist. Wer zusätzlich eine Bildanleitung benötigt, dem empfehle ich das Buch von Bettina. Dort ist die Dekoration Schritt für Schritt erklärt.

Schritt 1: Ihr bezieht Eure Tortenplatte mit Fondant und lasst sie möglichst mehrere Tage, mindestens aber 24 Stunden, trocknen. Sobald sie trocken ist, verseht Ihr die Platte mit einem Seidenband.
Schritt 2: Ihr backt einen beliebigen Boden, laßt ihn auskühlen, begradigt ihn und füllt ihn mit einer Füllung Eurer Wahl.
Schritt 2: Ihr bestreicht die Torte mit Buttercreme oder Ganache mit einer ersten Schicht (Crumb Coat - die Schicht, die Krümel bindet und grobe Löcher zustreicht).
Schritt 3: Ist diese erste Schicht getrocknet (bedeckt kalt stellen), streicht Ihr die Torte mit einer zweiten Schicht ein. Jetzt kommt es darauf an, dass sie ganz glatt gestrichen wird. Unebenheiten sollten spätestens jetzt vollständig ausgeglichen werden.


Schritt 4: Ihr rollt den Fondant nicht zu dünn aus und hebt ihn mittels Rollstab über die Torte und lasst ihn darüber abrollen. Mit den Händen und später mit einem Glätter wird jetzt der Fondant glatt gestrichen und an den Seiten angedrückt. Überstehende Reste werden abgeschnitten.



Schritt 5: Ihr stellt die Figuren her. Dabei sind der Phantasie logischerweise keine Grenzen gesetzt. Es sei denn, jemand hat sich in eine bereits vorhandene Torte verliebt wie Jakob...





Schritt 6: Ihr stellt einige ganze und einige halbe Bäumchen her.
Dazu wird grüner Fondant in Kegelform gebracht (bzw. Halbkegel) und mit weissem Fondant ummantelt. Mit einer kleinen Schere werden Spitzen in die Fondantkegel geschnitten und mit einem Modellierhölzchen leicht hochgebogen.



Schritt 7: Ihr stecht Kristalle aus und lasst sie eine gute Weile (am besten mindestens 12 Stunden, zur Not geht aber auch weniger) trocknen.
Schritt 8: Ihr bringt die Bäumchen, die Figuren und die Kristalle mit Icing auf und an der Torte an.
Schritt 9: Wer mag, kann die Torte noch mit Kristallpuder überstäuben.
Das glitzert wunderschön und gefällt Kindern besonders gut...
Ich wünsche Euch gutes Gelingen und leuchtende Kinderaugen! Und schreibt mir gerne, wenn Ihr noch Fragen habt...
Eure Yushka


17 Süßigkeiten:

  1. Liebe Yushka,
    ich freue mich sehr für Euch, denn wir haben immer ein bisschen mitgelitten.
    Die Torte ist ist ja der Hammer, so etwas hätte ich mir als Kind auch gewünscht :-).
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Euer Daumendrücken! Du siehst, dass es geholfen hat!
      Liebe Grüsse aus Hoffenheim auch an die beste Eva!
      Yushka

      Löschen
  2. Wenn Kinder sich etwas in den Kopf setzen... ;-)
    Wahnsinn, was für ein Kunstwerk! Sowas würde ich im Leben nicht hinbekommen.
    Und ich drücke euch beide Daumen, dass es mit jedem Tag ein bisschen bergauf geht!
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist tatsächlich so, dass es mit einer Klinikentlassung nicht getan ist und man ohne eine ambulante Therapie da auch nicht weiter kommt. Aber das Wichtige für Jakob ist jetzt, dass er wieder hier ist. Er weiss jetzt, was es bedeutet, zu Hause zu sein...

      Löschen
    2. Zu früh abgeschickt... Danke für das grosse Lob, liebe Eva! Es hat mich sehr gefreut!

      Löschen
  3. Bin gerade durch Köstlich und Konsorten hier her gekommen.. Euren Leidensweg habe ich somit nicht mitbekommen, aber ich bin derart schockiert darüber dass sich Menschen immer noch abwenden obwohl man befreundet oder bekannt ist, wenn einem etwas schlechtes erfährt.. echt traurig
    Ich wünsche Euch ganz viel Kraft und Mut alles weitere zu bewältigen und zu bestehen.

    Und die Torte, trotz Sommer, ein Traum! wunder wunderschön!

    Liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dani, herzlich Willkommen! Ja, Du hast Recht... Es ist schockierend. Aber es hat auch etwas Gutes: Man weiss endlich, wer wirklich zu einem steht und wer nicht... Liebe Grüsse! Yushka

      Löschen
  4. Wow! Wirkliche eine sehr schöne Torte!
    Weiterhin alles Liebe auch deinem Sohn Jakob!
    VlG
    Deine neue Followerin und Bloggerkollegin ;-)
    Mel's Cake'n Party's

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Melanie! Herzlich Willkommen!
      Liebe Grüsse, Yushka

      Löschen
  5. Gute Nachricht. Da freu ich mich von Herzen mit Euch. So jung so lange von zu Hause weg zu sein, ist nicht einfach, ich spreche aus eigener Erfahrung. Liebe Grüsse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Robert! Du und Deine Enzyklopädie - das war und ist immer eine wunderbare Ablenkung von den Schwierigkeiten unseres Alltags.
      Die Erfahrung zu machen, was ein Zuhause bedeutet, kann manchmal heilend wirken...
      Herzliche Grüsse in die Schweiz auch an Frau L.!
      Yushka

      Löschen
  6. Liebe Yushka
    Na da ist dir Mitten im Sommer eine tolle Torte gelungen :) der Schneemann sieht so zufrieden aus :) goldig! Die Tannen machen so viel her, ich habe mich damit auch schon erfahrung gemacht :)
    Alles Liebe euch und viel Kraft für den Alltag und das annehmen wie es ist, Tag für Tag.
    Liebs Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi liebe Irene! Danke fürs Kraftpaket - gerade heute lief es nur mässig gut... Viele Grüssli zurück! Yushka

      Löschen
  7. Liebe Juschka,

    du bist eine Künstlerin! Soi sage!

    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Olá!!!! Parabéns!! Amei seus bolos,tudo muito perfeito vou seguir seu blog amei de paixão todas as receitas.Tudo bem elaborado tudo bem explicado. mais uma vez parabéns. não sou ark junior ,sou mãe de ark junior amamos todas as suas receitas.
    beijos.lourdes araujo- SALVADOR BRASIL.
    LOURDES ARAUJO.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi there! I do not understand your comment, but it seems to be a nice one. Could you just switch to English, please?
      All the best,
      Yushka

      Löschen

Was ist los bei Euch? Lest Ihr noch? Oder seid Ihr schon in der Küche?

 

Instagram