Griechisches Zitronenhuhn mit Thymiankartoffeln

Griechisches Zitronenhuhn mit Kartoffeln
Jedes Jahr am ersten Weihnachtstag bereite ich für uns dieses ausgezeichnet würzig-frische, mit griechischem Schafskäse gefüllte Huhn mit knusprigen Ofenkartoffeln in bestem Olivenöl zu.
Die Kinder freuen sich das ganze Jahr hindurch auf diesen Tag und ziehen sich für unser Festessen besonders schön an. Jakob sagte mir vor Weihnachten, dass er sich zwar auf die Geschenke freue, das Wichtigste aber das Festessen und der schöne Baum sei.
Johannes und Sophie haben mir in diesem Jahr in der Küche geholfen: Johannes als Kartoffelschäler von 2,5 Kilogramm festkochenden Kartoffeln, die in Achtel geschnitten, gesalzen, gepfeffert und mit Öl und Zitronensaft beträufelt werden müssen.
Sophie hat den grünen Salat und eine feine Vinaigrette aus Olivenöl, weißem Balsamico, etwas Senf, Honig, Kräutersalz und Pfeffer zubereitet.
Ich habe unser Bio-Huhn gewaschen, mit Salz und Pfeffer ausgerieben, innen und außen mit Zitronensaft beträufelt und mit Schafskäse gefüllt. Da uns ein Huhn für neun Personen natürlich nicht reicht, mache ich immer noch ein zusätzliches Blech mit Schlegeln von Bioland und weiteren Kartoffeln dazu.

Kotopoulo sto fourno me patates
Griechisches Zitronenhuhn mit Thymiankartoffeln
(Quelle: A. Vossiniotis, Echt griechisch kochen, München 1986)

Zutaten: 
(für neun Personen)
1 küchenfertiges Bio-Brathuhn
zusätzlich 6 bis 8 Schlegel, Bioqualität
200 g griechischer Schafskäse
Salz
Pfeffer
Thymian
2 1/2 kg Kartoffeln (je nach Personenzahl natürlich entsprechend weniger)
etwa 1 Tasse Olivenöl bester Qualität zum Beträufeln
Saft von 1 bis 2 Zitronen
1/3 Tasse heißes Wasser pro Blech
etwa 1 EL Butterflocken pro Blech

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten
Garzeit: 1 Stunde 20 Minuten

Zubereitung:
Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.
Huhn und Schlegel waschen und trocken tupfen. Das Huhn mit etwas Olivenöl einreiben, innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen und innen zusätzlich mit Zitronensaft beträufeln. Mit 100 bis 200 g Schafskäse füllen. Auf ein Backblech legen.
Die Schlegel leicht einölen, mit Salz und Pfeffer würzen, aufs Blech legen und ebenfalls mit Zitronensaft beträufeln.
Die Kartoffeln schälen, längs vierteln und um das Huhn und die Schlegel legen. Alles mit Öl und Zitronensaft beträufeln und mit reichlich zwischen den Fingern zerriebenem Thymian bestreuen.
Das Huhn braucht etwas länger als die Schlegel, also schiebe ich es zwanzig Minuten vorher in den Ofen.  Nach der Hälfte der Garzeit Huhn und Schlegel mit einem Esslöffel Butterflöckchen belegen und auf jedes Blech eine Drittel Tasse heißes Wasser gießen. Sollte das Huhn zu stark bräunen, kann man dabei auch gleich die Position der Bleche wechseln: Schlegel nach oben, Huhn nach unten.
Alles goldbraun garbraten (Kerntemperatur etwa 80 bis 85 Grad).
Dazu einen einfachen grünen Salat reichen.
Als Nachsspeise für ein festliches Essen kann ich Euch Bougatsa empfehlen - das ultimative griechische Blätterteigdessert mit Grieß-Vanille-Creme.

Kali Orexi! Guten Appetit!




2 Süßigkeiten:

  1. Hallo Yushka,
    dein Hähnchen liest sich nach "Haben will"! 😃
    Denke der Schafskäse schmeckt dann unheimlich lecker zu den Kartoffeln.
    Und dein Nachspeise Tipp: Bougatsa 😃

    Was mache ich als Erstes?

    Ciao Werner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Werner,
      es ist wirklich ein wunderbares Huhn - so einfach und so gut. Die Kartoffeln so knusprig, so würzig, so zitronig. Der Schafskäse - jaaaa! Das Huhn so knusperzart... Schwärm!
      Das Huhn ist ja überdies auch noch recht schnell im Ofen und dann hat man Zeit, während es immer stärker duftet... Ich könnt' es grad wieder essen...
      Aber was Du zuerst machen sollst... Ich bin gespannt! LG!

      Löschen

Was ist los bei Euch? Lest Ihr noch? Oder seid Ihr schon in der Küche?

 

Rezepte Finden

rezeptefinden.de

Instagram