Porreetorte


Sehr beliebt nach stetigem Geknuspere an unserem Zuckerhäusel sind herzhafte Gerichte wie diese umwerfend einfache Porreetorte, die man am besten mit einem einfachen grünen Salat oder einem Tomatensalat serviert. Der Duft, der sich beim Backen dieser Torte entfaltet, ist unwiderstehlich und lässt die Kinder lange, bevor sie fertig gebacken ist, um die Küche herumscharwenzeln, um zu sehen, wann es endlich so weit ist. Das Rezept ist Teil unseres Wochenplans... 


Porreetorte
(Quelle: Wunderbares Backen, TM-Kochbuch)

Zutaten: 
Für den Teig:
200 g Magerquark
370 g Mehl
1 Päckchen Backpulver (Weinstein)
1 Ei
70 g Rapsöl
1 Prise Salz (wer den Teig würziger mag, möge etwas mehr verwenden)

Für die Füllung:
200 g Emmentaler, in Stücken
150 g Kartoffeln, in Stücken
1 Zwiebel
40 g Butter
200 g Porree, in dünnen Ringen
200 g Schinkenwürfel
200 g Schmand
2 Eier
1/2 TL Salz
3 Prisen Pfeffer
2 Prisen Muskat


Für den Teig alle Zutaten in den Mixtopf geben und 2 Minuten Teigstufe verkneten lassen. Mit den Händen nochmals geschmeidig kneten und in Folie gewickelt eine halbe Stunde ruhen lassen.

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.
Für die Füllung den Käse 5 Sek./ Stufe 6 zerkleinern und ausfüllen.
Die Kartoffeln ebenfalls 2 Sek./ Stufe 5 zerkleinern und zum Käse geben.
Die Zwiebel im Mixtopf 3 Sek./ Stufe 5 hacken, Butter zugeben und 4 Min./ Varoma/ Stufe1 dünsten.
Den Käse mit den Kartoffeln, die Porreeringe, die Schinkenwürfel und alle weiteren Zutaten dazu geben und alles 30 Sek./ Linkslauf/ Stufe 3 mithilfe des Spatels vermischen.
Eine Springform von 28 cm Durchmesser fetten.
Den Teig mit den Händen darin verteilen und einen Hand hochdrücken. Den Boden mit einer Gabel einstechen.



Die Füllung darauf geben und im heißen Ofen etwa 50 bis 60 Minuten goldbraun backen.



Dazu passt hervorragend ein guter Weißwein - zum Beispiel ein Rivaner. 
Guten Appetit!

6 Süßigkeiten:

  1. Liebe Yushka
    Damit könnte ich der grossen und dem Lieblingsmann eine Riesen Freude bereiten, die anderen bräuchten eine Alternative ;-)
    Liebs Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alternative leerer Magen... ;) Bei uns gibt es keine Extrawünsche - wer etwas nicht mag, muss dann eben auf die nächste Mahlzeit warten... LG!

      Löschen
  2. Hallochen, ein tolles Rezept, das bestimmt auch ganz lecker ist. Ja und da wir Beide Porree mögen, steht das bald auf unserem Speiseplan. Danke fürs vorstellen.
    Habt noch einen schönen Sonntag,
    lg helli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helli, die Torte ist wirklich sehr lecker und auch als Mitbringsel für eine Party sehr gut geeignet... Man kann sie auch abgekühlt essen - sie ist dann viel fester, aber noch genauso lecker.

      Löschen
  3. Das sieht aber lecker aus!
    Vielen Dank für das interessante Rezept, das probiere ich gerne mal aus!

    Ihr seid übrigens eine total sympathische Familie, wenn ich mir die Bilder so ansehe!
    Kommt gut ins neue Jahr,

    Papagena

    AntwortenLöschen
  4. Hübscher Name, Papagena! Es lohnt sich, die Torte zu probieren - sie ist wirklich herrlich lecker! Man kann sie auch kalt essen... Danke fürs liebe Kompliment und auch Dir einen guten Rutsch!

    AntwortenLöschen

Was ist los bei Euch? Lest Ihr noch? Oder seid Ihr schon in der Küche?

 

Instagram