Schokostreifen mit Marzipan














Eins der einfachsten und dabei schönsten Rezepte unserer diesjährigen Weihnachtsbäckerei sind diese Schokostreifen, die ich mit Jakobs Hilfe mit Marzipan verziert habe. Er war begeistert dabei, die kleinen Herzchen, Sternchen und Monde auszustechen und liebevoll in die Schokolade zu drücken.
Das Rezept ist so simpel, daß es auch für erste Backversuche von Kindern sehr gut geeignet ist.
Schokolade, Mandeln, Marzipan. Viel mehr ist da nicht. Und trotzdem gehören diese schokoladigen Barren schon zu den beliebtesten Rezepten unserer Familie.

 Schokostreifen mit Marzipan
(adaptiert aus Backen! Das Goldene von GU)

Zutaten für etwa 60 Stück:
250 g Zartbitterschokolade
250 g gemahlene Mandeln
100 g Mehl
250 g weiche Butter
125 g Zucker
6 Eier (Gr. M)
150 g Zartbitterkuvertüre
150 g Marzipan
etwas Puderzucker zum Ausrollen

Die Schokolade fein reiben und mit den gemahlenen Mandeln und dem Mehl mischen.
Den Ofen auf 170 Grad vorheizen.
Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Eier nacheinander unterrühren.
Die Mischung aus Schokolade, Mandeln und Mehl ebenfalls unterziehen.
Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und etwa 35 bis 40 Minuten in der  Mitte des Ofens backen.
Noch heiß in 1,5 cm mal 4 cm lange Streifen schneiden.
Abkühlen lassen und dann mit der geschmolzenen Kuvertüre überziehen.
Aus dem auf etwas Puderzucker ausgerollten Marzipan verschiedene Motive ausstechen und die Streifen damit verzieren.


Ein einfaches Rezept, wie gesagt. Kinderleicht. Ohne Adventstürchen. Ohne Gewinnspiel.
Nur ein paar schmale Kinderhände, die Marzipan ausstechen. Was ist das Wichtigste?




4 Süßigkeiten:

  1. Hallo Yushka
    Ich lese immer mitund backe auch fleißig jeden Tag .
    Süße Grüße aus meine Küche zurüc

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, Brigitte! Du bist wirkich sehr fleißig! Einen schönen zweiten Advent wünsche ich Dir!

      Löschen
  2. hallo yushka
    ich habe eine frage
    wie lange kann ich diese schokostreifen aufbewahren, oder besser gesagt wann schmecken sie am besten?
    ich danke dir für eine antwort.
    schöne grüsse und ein besinnliches Weihnachtsfest.
    mitze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde sie in Dosen und kühl aufbewahren - es ist ja im Prinzip ein Blechkuchen. Sie schmecken sowohl frisch, als auch durchgezogen sehr gut. Aber nach einer Weile werden sie natürlich trocken, wie jeder andere Kuchen auch. ;)
      Ich wünsche gutes Gelingen,
      Yushka

      Löschen

Was ist los bei Euch? Lest Ihr noch? Oder seid Ihr schon in der Küche?

 

Rezepte Finden

rezeptefinden.de

Instagram