Weiße Sekt-Trüffel-Torte

Sekt-Trüffel-Torte - Rohling
Eine sehr festliche und edle Torte ist diese weiße Sekt-Trüffel-Torte, die aus lockerem Biskuit und weißer Ganache mit prickelndem Sekt besteht. Hier seht Ihr sie als Probetorte noch im Rohbau und noch ohne Dekor für die oberste Etage meiner dreistöckigen Festtagstorte.
Diese himmlische Torte soll trotz Biskuit, der ja normalerweise am Tag des Backens am besten schmeckt, einen Tag im Kühlschrank durchziehen. Insofern ist sie auch geeignet für die oberste Etage einer Motivtorte - mittig oder gar unten wäre sie ungeeignet, weil der Biskuit nicht tragfähig genug ist.
Diese Torte kann man aber auch mit Schlagsahne dekoriert servieren - ein wenig weiße Schokospäne und Pistazienstückchen obenauf streuen - fertig ist Euer Prunkstück für die festliche Kaffeetafel.
Ich habe mit verschiedenen Sorten Sekt experimentiert und bin zu dem Schluss gekommen, dass ein Freixenet semi seco am besten mit der weißen Schokolade harmoniert. Der trockene Mumm dagegen war uns etwas zu sauer.

Sekt-Trüffel-Torte: Sehr cremig süß, fein, wie eine Praline
Sekt-Trüffel-Torte

Zutaten:
Biskuit:
200 g Mehl
200 g Zucker
1 Päckchen Weinstein-Backpulver
5 Eier

Creme:
1/2 Päckchen Gelatinefix
400 g weiße Schokolade, in Stücken
170 g weiche Butter, in Stücken
2 Päckchen Sahnesteif
200 g Sekt (Y: Freixenet semi seco)

Für die Dekoration (wenn man keine Motivtorte machen möchte):
300 g Sahne
einen Esslöffel gehackte Pistazien

Probetorte für die oberste Etage meiner dreistöckigen Festtagstorte
Zubereitung:
Alle Zutaten für den Biskuit in den Mixtopf geben und 2 Minuten/ Stufe 4- 5 verrühren.
Wer ohne Thermomix arbeitet, trennt erst die Eier, schlägt dann Eigelbe und Zucker schaumig (die Masse muss weißlich werden, dann ist es richtig) und die Eiklar zu Schnee und hebt schließlich abwechselnd Mehl (mit dem Backpulver gemischt und gesiebt) und den Eischnee unter die Ei-Zucker-Masse.
In einer 26er Springform bei 180 Grad etwa 25 Minuten backen.
Für die oberste Etage der dreistöckigen Torte teilt man die Teigmasse in zwei Teile und bäckt nacheinander in der kleinen Form zwei hohe Böden.


Für die Sekt-Trüffel-Creme löst man das Gelatinepulver in zwei Esslöffeln von dem Sekt auf und zerkleinert die Schokolade im Blitzhacker (TM: 5 bis 10 Sek./ Stufe 8). Wer mag, kann ein bis zwei Esslöffel der Schokoladenstückchen für die Deko zurückbehalten.
Dann schmilzt man die Schokolade mit der Butter über dem Wasserbad, bis die Masse gerade eben cremig wird (TM 2 bis 3 Minuten/ 37 Grad/ Stufe 3). 
Jetzt gibt man das angerührte Gelatinefix und das Sahnefest hinzu und rührt es (TM 30 Sek./ Stufe 3 - 4) unter. 
Anschließend gibt man den Sekt hinzu und rührt ihn unter (TM 20 Sek./ Stufe 3).
Die Creme wird nun so lange kalt gestellt, bis sie streichfähig ist. 

Den ausgekühlten Boden zwei Mal durchschneiden, mit der Trüffelganache füllen und die Torte montieren. Sahne steif schlagen und die Torte außen herum mit Sahne einstreichen. Mit den gehackten Pistazien verzieren. Wer mag, streut auch noch ein bis zwei Esslöffel weiße Schokoladenstreusel obenauf.

Für uns zu Hause einfach und schnell mit Sahne eingestrichen...
Sekt-Trüffel-Torte als oberste Etage meiner dreistöckigen Festtagstorte

2 Süßigkeiten:

Was ist los bei Euch? Lest Ihr noch? Oder seid Ihr schon in der Küche?

 

Rezepte Finden

rezeptefinden.de

Instagram