Übern Tellerrand: boulancheriechen zu Gast bei Sugarprincess

Freitag, Februar 21, 2014

Freitags wird hier über den Tellerrand geschaut: Jede Woche ist ein neuer Gast bei uns in der Großfamilie zu Besuch. Ich freue mich, heute die noch ganz frische Bloggerin Susanne mit ihrem Blog boulancheriechen bei uns begrüßen zu können. Susanne bloggt seit November 2013 und hat ihr boulancheriechen seitdem mit vielen interessanten Broten gefüllt.
Besonders herausragend ist ihr Posting über die Herstellung der italienischen Mutterhefe Lievito Madre. Aber es gibt nicht nur Brot, sondern auch Pizza und Pasta, Kuchen und Knabberzeug bei ihr.
Herzlich Wilkommen, Susanne!


Hallo, ihr Lieben!
Juschka, die Sugarprincess, hat eingeladen zu einem Gastbeitrag hier auf dieser Seite. Ich bin unendlich beeindruckt von der Mama einer Großfamilie, die noch nebenher bloggt! Für eine solch' besondere Frau mache ich das natürlich sehr gerne..
Sonst koche, backe und blogge ich im "boulancheriechen".
Kaum etwas entspannt mich so sehr wie ein aufgehender Hefeteig, das Kneten eines Brotteiges und der Duft von frisch gebackenem Brot - dem Duft aller Düfte, der an Kindheit erinnert, wenn er durchs Haus zieht.
Der Name "Boulan-Cheriechen" ist - ebenso wie der Blog - die Idee meiner Töchter. Sie sind schon (knapp) erwachsen und haben mir zu meinem Geburtstag diesen Blog geschenkt! Da war ich dann erst mal gefordert, vor allem mit den technischen Möglichkeiten eines Blogs. Aber Lernen findet im Idealfall lebenslang statt .
Ich habe schon immer gerne gekocht und gebacken, ein regelrechter "Brotbackwahn" hat mich im letzten Frühling befallen, als ich ausnahmsweise mal eine Phase in meinem Leben erwischt habe, in der ich ZU VIEL Zeit hatte!! Ich wollte endlich Brot backen, das nicht krümelt, nicht nach Hefe schmeckt und habe mich Tag und Nacht durchs Internet und Bücher gelesen. Inzwischen weiß ich, dass gutes Brot vor allem seine Ruhe haben will, dann braucht es auch nur ganz wenig Hefe oder gar keine.
Im "Boulancheriechen" findet ihr Brotrezepte mit und ohne Sauerteig, mit Hefe, auch mit Lievito madre (einer italienischen Mutterhefe), die ich mir selbst gezogen habe. Es ist gar nicht schwer und die Anleitung dazu gibt es auch auf dem Blog. Zwischendrin poste ich immer mal wieder andere Rezepte aus der Küche, z.B. selbstgemachte Pasta und vieles mehr..
Ich freue mich auf euren Besuch :-) !!

Für die liebe Juschka und ihre Bande backe ich heute leckere wattig-weiche Schokobrötchen, und zwar im großen Stil, denn wo 6 Kinder leben samt ihren Freunden, da fängt man nicht mit kleinen Mengen an zu backen. Ich verfütterte all diese Schokobrötchen in meiner lieben 1 b, die Erstklässer sind immer dankbare Testesser. Da wahrscheinlich jedes vierte Kind ein Rosinenverweiger ist, habe ich mich dafür entschieden, gehackte Schokolade in den Teig zu kneten. Schokoladenverweiger sind sehr selten...
















Damit der Teig schön wattig ist, wird ihm eine "water roux" zugefügt, d.h. ein Teil des Mehles wird mit Milch vorsichtig erhitzt, bis die Masse stockt. Eigentlich müsste es in diesem Fall "milk roux" heißen, denke ich...
Damit diese Brötchen stressfrei und gut familientauglich sind, werden sie am Abend geknetet, fix und fertig geformt und schlafen über Nacht auf einem Blech von einem Plastiksack umhüllt im Kühlschrank. Am nächsten Morgen braucht man nur noch den Backofen vorzuheizen und die Brötchen zu backen. Cool und easy, oder?

Schokobrötchen mit Übernachtgare

















Rezept:
Zuerst wird aus folgenden Zutaten eine sog. "Water roux" zubereitet:
60 g Weizenmehl 550 (oder T 65)
300 g Milch

Die Milch mit dem Mehl unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Masse abbindet. Sie soll aber nicht kochen, etwa 70 °C müssten genügen.
Etwas abkühlen lassen mit einer Folie über dem Topf, damit sich keine Haut bildet.
Dieser Brei wird zusammen mit diesen Zutaten in die Küchenmaschine mit Knethaken gefüllt:

1000 g Weizenmehl 550
100 g Zucker (ich habe Vollrohrzucker genommen)
300 g zimmerwarme Milch
30 g Hefe (ich habe noch 50 g Lievito madre dran gegeben, es geht aber auch ohne!)
25 g Honig

Das lässt man etwa 15 min auf der zweiten Geschwindigkeit kneten.
Anschließend werden noch

12 g Salz
120 g zimmerwarme Butter
120 g gehackte Schokolade (bei mir eine Mischung von zartbitter bis Vollmilch)

mitgeknetet bis ein geschmeidiger Teig entsteht, der sich gut von der Schüssel löst.
Evtl. kann man den Teig noch aromatisieren (Orangenschalen, Zimtblüte, Kardamon usw.), Kinder mögen es bekanntlich lieber puristisch. Dennoch konnte ich mir eine Spur Muskatnuss nicht verkneifen...

Der Teig soll etwa 30-45 min warm stehen, bis er sich etwa verdoppelt hat. Ich heize hierzu meinen Backofen auf 30° C, stelle dann ab und lasse nur die Backofenlampe an. Das ist dann die ideale Temperatur.

Anschließend den Teig in 80 g - Stücke teilen, rund schleifen, nach Belieben einschneiden und auf ein Backblech mit Backpapier setzen.

Ein Eigelb mit etwas Milch schlagen und die Schokobrötchen damit einpinseln.

Das komplette Backblech wird nun in eine große Plastiktüte gepackt und ruht über Nacht im Kühlschrank. Da in meinem Kühlschrank nicht so viel Platz ist, habe ich gezirkelt, bis alle 26 Brötchen tatsächlich auf ein Blech gepasst haben. Das führt natürlich dazu, dass die Schokoteilchen etwas aneinander kuscheln. Kinder stört so etwas nicht.

Am nächsten Morgen schon vor dem Duschen den Backofen auf 200 °C Ober- /Unterhitze vorheizen.
Das Blech mit den Brötchen (ohne weitere Gehzeit) in den vorgeheizten Backofen schieben und die Brötchen etwa 25 bis 30 min backen.
Auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

Fazit:
Schaut selbst, ich war heute morgen sehr beliebt..
















Vielen Dank, liebe Susanne. Deine Schokobrötchen sind ganz sicher echte Kinderlieblinge und sie werden sicher demnächst auch auf unserem Sonntagstisch duften! Ich wünsche Dir und allen meinen Leserinnen und Lesern ein schönes Wochenende!

Noch mehr interessante Postings:

5 Süßigkeiten

  1. Liebe Yushka, ich danke dir und wünsche der Großfamilie und allen Lesern ein schönes Wochenende!!
    Liebe Grüße
    Cheriechen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Yushka, liebe Susanne
    Schokobrötchen geht bei Kinder immer :-) super um in der Nacht zu gehen. Wenn es klappt und ich morgen mit der Schar skifahren gehe, knete ich heute Abend welche :-)
    Liebs Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
  3. Mit diesen Verwöhnstücken wird einem natürlich jedes Aufstehen versüßt :-)

    AntwortenLöschen
  4. Nun aber mal was Sprachliches! Als "Großfamilie" gilt im Deutschen ein "großer Familienverband [der aus Angehörigen von drei oder mehr Generationen besteht]" - siehe auch Duden online (, da ja Buchausgaben neuerdings obsolet geworden sein sollen). So weiß der/die "Eingeweihte", daß es sich in Hhm sicher um eine große Familie handelt, aber nicht um eine Großfamilie.
    Sicher hilft dieser Hinweis allen Kleinfamilien beim Kochen und Backen, egal wieviele kluge Köpfe um die Tafel versammelt sind. Herzliche Grüße - und nichts für ungut, liebe Anna! - von der Großmutter aus Singen am Hohentwiel im schönen Hegau

    AntwortenLöschen
  5. Die Schokobrötchen sehen wirklich unglaublich toll und zum Reinbeissen aus! Wenn ich wieder mehr Zeit und Platz zum Backen habe werde ich das Rezept ausprobieren. Darauf stehen bei uns auch die größeren Kinder...:-)

    Alles Liebe, Monika

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Fragen und euer Feedback und helfe jederzeit gerne weiter! Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.

Sugarprincess on Instagram

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
SUGARPRINCESS Blog und Youtube
Influencerin/Youtuberin
Anne Katrin Brand
Postanschrift:
Im Rot 18
74889 Sinsheim
Kontakt:
Telefon: 0162/4862201
E-Mail: juschka_brand@web.de
Urheberrechtliche Hinweise:
Anne Katrin Yushka Brand
Verantwortlich für journalistisch-redaktionelle Inhalte ist:
Anne Katrin Yushka Brand

Dieses Impressum gilt auch für
Sugarprincess Youtube,
Sugarprincess Instagram,
Sugarprincess Twitter,
Sugarprincess Flipboard
Sugarprincess Pinterest und
Sugarprincess Google Plus.

Haftung für Inhalte:
Die Inhalte meiner Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen.
Als Diensteanbieter bin ich gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werde ich diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links:
Mein Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung für mich nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht:
Die durch mich erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen meiner schriftlichen Zustimmung. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht von mir selbst erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Inhalte umgehend entfernen.

Beliebte Posts

Stöberhilfe

Advent amerikanische Buttercreme Apfel Apfelkuchen Aprikose Backen Backen im Advent Baiser Beeren Blätterteig Blaubeere Blogger für Backen mit Zeit und Geschmack Bloggertreffen Brandteig Brioche Brombeeren Brot Brötchen Brownies Buttercremeblüten Calendar of Ingredients Cheesecake christmas cookie club Christstollen Cookies Cranberry Dänemark Dessert Dessert Schokolade Einschulung Einschulungstorte Eintopf Erbsen Erdbeer-Sahne-Torte Erdbeere Fasching Fashion Festliche Gerichte Festlicher Überblick festliches Gebäck Festtagstorte Filoteig - hausgemacht Flechtwerk Fondant fondanttauglich Frankreich französisch Frischkäse Frosting Frühstück Galette Ganache Geburtstag Geburtstagstorten Griechenland griechisch Großfamilie Grundrezept Guglhupf Gulasch Hackfleisch Halloween Harry Potter Torte Hauptgerichte hausgemachter Blätterteig Hefe Hefegebäck Hefeteig Hefezopf herbstlich herzhafte Gerichte herzhaftes Backen Hochzeit Hochzeitstorte Holunder Holunderblüten Honig Hörnchen Ingwer Jahres-Event Japan japanisch Joghurt Johann Lafer Johanna Maier Johannisbeeren Karneval Kartoffel Käsekuchen Kekse Kinder Kinderessen Kirsche Kirschen Knusperhäuschen Kochen Kokos Köln Konfirmation Korea Kürbis Lebkuchen Lebkuchenhaus libanesisch Lievito Madre Limette Loukoumades Mandeln Mango Mangold Maronen Maroni Mascarpone Mimi Thorisson Minze Mohn Möhren Motivtorte Motivtorten Motivtorten Grundkurs Mürbeteig Musik Muttertagstorte Nachtisch Neujahr Nüsse Orange Ostern Ottolenghi Pancake Panettone Panna Cotta Paprika Parmesan Party Pasta Pastete Pastinake Pekannuss Pfannkuchen Pflaumen Physalis pikanter Hefeteig Pilze Pinienkerne Pistazien Pizza Plätzchen Plundergebäck Pralinen Preiselbeere Pudding Quark Quark-Hefe-Teig Quendel Quiche Quitte Rapsöl Reibekuchen Reineclaude Reise Reiskuchen Rhabarber Rheinische Spezialitäten Ricotta Risotto Roggen Rosen aus Buttercreme spritzen Rosenblüten Rügen Sachertorte Safran Sahnecreme unter Fondant Sahnetorten Salat Salbei Sauerteig SCCC16 SCCC17 Schafskäse Schoko-Sahne-Torte Schokolade Schwarzwälder Kirschtorte Sesam Silvester Sommer sommerlich Spargel Spekulatius Spinat Star Wars Stollen Streuselkuchen superschnelle Küche Süßkartoffel Swiss Meringue Butterceme Tarte Thermomix Thymian Tiramisu Tomate Tomaten Topfenkipferl Torte Türkei türkisch Tutorial Urlaub an der Ostsee Valentinstag vegetarisch vegetarische Köstlichkeiten Victoria Sponge Cake Video Vorspeise Walnuss Weihnachten Weihnachtsbäckerei Weihnachtsgebäck Winter winterlich Wochenplan Wochenroutine Youtube Zimt Zimtschnecken Zitrone Zucchini Zuckerhäuschen Zwetschge