Geröstete Pastinaken und Süßkartoffeln mit Kapernvinaigrette


Wunderbarer Sonnenschein verwöhnt uns in diesen Tagen. Wir haben die letzten Tage der Ferien nur im Garten verbracht - Wolf hat unsere Terrasse und die Gartenmöbel sauber abgestrahlt - ein höllischer Lärm, aber sehr wirkungsvoll. Die Terrasse ist ganz hell geworden und die Stühle, die vorher schwärzlich dunkelbraun aussahen, stehen nun würdevoll in einem edlen, hellen Braunton um den wie aus einem Jungbrunnen entstiegenen Tisch. Jakob und Wolf hatten nach der Hochdruckarbeit große Freude daran, die Möbel stundenlang mit Öl zu bearbeiten. Dabei haben sie Männergespräche geführt.
Die übrigen Kinder haben sich anderen Ferienbeschäftigungen hingegeben: Die einen sind zum Fahrradfahren oder Fussballspielen gegangen, die anderen haben Ritterburgen aufgebaut und im Spielhaus Kochen gespielt.
Also konnte ich mich ganz der guten Küche verschreiben und ein ottolenghisches Gericht nach dem anderen zelebrieren. Die Zubereitung allein bedeutet für mich große Freude - jeder Schritt bis zum fertigen Gericht ist ein sinnliches Vergnügen.
Nicht, dass alle meine Kinder besonders erfreut darüber wären - sie sind oft skeptisch und stehen den orientalischen Gewürzen eher ablehnend gegenüber. Aber sie probieren alle - manchem schmeckt es gut, manchem weniger. Wir Eltern sind uns aber wie so oft völlig einig: Ottolenghi ist ein Künstler. Und wir wollen seine Kunst schmecken! Ich habe Nachricht erhalten, dass einige meiner Leserinnen inzwischen ebenso begeisterte Anhänger dieser Küche aus dem orientalischen Melting Pot sind und ihre Gäste sogar mit mehrgängigen Menüs verwöhnen. Darüber freue ich mich sehr und so versorge ich euch alle natürlich weiter mit den bei uns getesteten Rezepten. Nur die feinsten stelle ich hier auf Sugarprincess ein. Und wünsche euch allen viel Freude beim Kochen!


Geröstete Pastinaken und Süßkartoffeln mit Kapernvinaigrette

Zutaten für vier Personen: 
Für das Röstgemüse:
4 Pastinaken (ca. 700 g)
4 mittelgroße rote Zwiebeln (Y: hatte statt dessen Schalotten - rote Zwiebeln machen aber mehr her)
120 ml Olivenöl
4 Zweige Thymian (Y: frisch aus dem Garten gepflückt)
2 Zweige Rosmarin (Y: ebenfalls aus dem Garten)
1 Knoblauchknolle, quer halbiert
Salz
Schwarzer Pfeffer
2 mittelgroße Süßkartoffeln (ca. 600 g)
30 Kirschtomaten (halbiert)
1 EL Sesamsamen, geröstet, nach Belieben

Für die Kapernvinaigrette:
2 EL Zitronensaft
4 EL kleine Kapern (größere Kapern grob hacken)
1/2 TL Ahornsirup
1/2 TL Dijonsenf
2 EL Olivenöl
1/2 TL Salz





Zubereitung:
Während der Backofen auf 190 Grad vorheizt, schäle ich die Pastinaken und schneide sie in längliche, schmale Stücke. Ich schäle auch die Zwiebeln und schneide sie in sechs Spalten. Pastinaken und Zwiebeln vermische ich nun direkt in der Auflaufform mit dem Olivenöl, dem Thymian, dem Rosmarin, dem Knoblauch, einem Teelöffel Salz und etwas Pfeffer. Auf den Bildern sieht man, dass ich noch einige Möhren hinzugegeben habe, die ich verbrauchen wollte. Das geht wunderbar - auch jedes andere Gemüse, das ihr gerne habt, ist denkbar.
Die Pastinaken-Zwiebel-Mischung röste ich nun für 20 Minuten im Backofen. Es fängt an zu duften.
In der Zwischenzeit bereite ich die Süßkartoffeln für ihren Auftritt vor: Enden abschneiden und dann einmal quer halbieren. Die beiden Hälften wiederum längs in mehrere dünne Spalten schneiden.
Ich vermische die Süßkartoffeln mit dem übrigen Gemüse und lasse alles weitere 40 bis 50 Minuten rösten.
Wenn das Gemüse gar und schön goldbraun geworden ist und das ganze Haus sagenhaft nach gutem Essen riecht, mische ich die halbierten Tomaten unter und schiebe alles ein letztes Mal für zehn Minuten in den Ofen.
Währenddessen kann ich in Ruhe die Vinaigrette zubereiten, indem ich zwei Esslöffel Zitronensaft, einen halben Teelöffel Ahornsirup, vier Esslöffel Kapern, einen halben Teelöffel Senf, zwei Esslöffel Olivenöl und einen halben Teelöffel Salz miteinander verrühre. Das ist ja fast wie Backen! Ottolenghi liebt es, seine Rezepte bis ins letzte Detail auszufeilen. Es kommt auf jedes Gramm an. Die Vinaigrette mache ich in meiner sagenumwobenen Küchen- und Kochmaschine mit Linkslauf, damit die Kapern heil bleiben.
Ich gieße die Vinaigrette über das fertige Röstgemüse und vermische alles vorsichtig, schmecke nochmals ab und würze, falls nötig, mit Salz und Pfeffer nach.
Die gerösteten Sesamsamen reiche ich bei Tisch dazu.
















Quelle: Genussvoll vegetarisch von Yotam Ottolenghi
Wer mehr davon will, möge gerne auch diesem Affiliate-Link folgen:

4 Süßigkeiten:

  1. Ich kann es riechen!
    Fantastisch.

    Jetzt muss ich in die Küche :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-D
      In der Küche war ich, aber es gab Reste von Vortag....aber das kommt auch noch dran!

      Löschen
    2. Beim nächsten Mal werd ich es mal mit Geflügel zusammen ausprobieren. Wolf und ich fanden beide, dass es wahrscheinlich sehr gut dazu passen würde. :)

      Löschen

Was ist los bei Euch? Lest Ihr noch? Oder seid Ihr schon in der Küche?

 

Rezepte Finden

rezeptefinden.de

Instagram