Walnuss-Biskuit mit Erdbeersahne - himmlische Verführung im Frühling


Das erste Halbjahr des Jahres ist bei uns die Zeit der Geburtstage. Wir vier Mädels haben alle in den zwei Monaten Februar und März Geburtstag, dann kommt gleich die Sequenz der Jungs, eingeleitet von Wolf, der noch im März feiert, bis zu Jonathan und Johannes, die im Mai geboren sind. Ganz zum Schluss, mitten im Hochsommer, feiern wir Jakobs Geburtstag.
Ich hab also die letzten Wochen ständig gebacken und dekoriert - einmal für die Familie, einmal für die Freundinnen und Freunde.
Dieses süße Törtchen ist für Claras Party mit ihren Freundinnen und Freunden entstanden - zu Geburtstagen mache ich eine Ausnahme und kaufe schon Erdbeeren, obwohl die Saison längst nicht begonnen hat und sie auch noch nicht so wirklich schmecken. Aber sie sehen so unwiderstehlich schön und saftig, süß und himmlisch aus! Wer könnte da widerstehen?! Als Kind habe ich zu meinem Geburtstag immer ein Schälchen Erdbeeren bekommen.


Walnuss-Biskuit mit Erdbeersahne
(Quelle: Tortenglück (GU einfach clever Relaunch 2007))*

Zutaten: 
Für den Biskuit:
75 g Walnusskerne
4 Eier Größe M
Salz
75 g Zucker
abgeriebene Schale von einer Bio-Orange
4 EL frisch gepresster Bio-Orangensaft
50 g Mehl
25 g Speisestärke
1 1/2 TL Backpulver

Für die Füllung und die Dekoration: 
750 g Erdbeeren
1 EL Orangenblütenwasser (Apotheke)
1/2 TL Zimtpulver
250 g Erdbeerkonfitüre
350 g Sahne
2 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung: 
Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform von 26 cm Durchmesser (ich hatte hier 20 cm Durchmesser - dadurch waren meine Böden etwas höher, aber ursprünglich ist das Rezept für eine größere Form gedacht) fetten und bemehlen oder einfach mit Backpapier belegen.

Die Walnüsse fein mahlen (TM: 10 Sekunden Stufe 8).

Die Eier trennen und die Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen - dabei 25 Gramm Zucker einrieseln lassen.
(TM: Schmetterling einsetzen und Eiweiß 2 Minuten Stufe 4 schlagen - den Zucker erst später hinzugeben, siehe unten).

Die Eigelbe mit dem restlichen Zucker, der Orangenschale, den vier Esslöffeln Orangensaft weiss schaumig schlagen.
(TM: Zuerst den Zucker hinzugeben und nochmals 2 Minuten auf Stufe 4 verrühren. Dann die Eigelbe, die abgeriebene Orangenschale und den Orangensaft zum Eischnee geben und 15 Sekunden Stufe 4 verrühren).

Eischnee und Nüsse auf die Eigelbmasse geben. Mehl, Stärke und Backpulver hinzugeben und alles vorsichtig unterheben.
(TM: Nüsse, Mehl, Stärke und Backpulver auf die Masse im Mixtopf geben und alles 20 Sekunden auf Stufe 2 unterheben).

Die Biskuitmasse in die vorbereitete Form geben, glatt streichen und in der Mitte des heißen Ofens etwa 25 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.

Herausnehmen, etwa fünf bis zehn Minuten in der Form abkühlen lassen, dann mit einem Messer vorsichtig vom Formrand lösen und ganz aus der Form herausnehmen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Erst, wenn der Boden ganz ausgekühlt ist, lässt er sich halbwegs gut schneiden.

Für die Erdbeersahne und die Dekoration der Torte alle Erdbeeren sanft waschen, sorgfältig abtrocknen, putzen und längs ins dünne Scheiben schneiden.
Die Hälfte der Erdbeeren - die größeren Mittelscheiben - für die Dekoration beiseite stellen und die restlichen Endstücke fein würfeln und mit dem Orangenblütenwasser und dem Zimt mischen.

Für das Finish der Torte den Biskuit nun einmal quer durchschneiden. Die Erbeerkonfitüre erwärmen und, falls nötig, durch ein Sieb streichen. Die gewürfelten Erdbeeren abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen und die Böden damit beträufeln.


Beide Böden dünn mit Erdbeerkonfitüre bestreichen. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen, ein Drittel abnehmen und unter den Rest die gewürfelten Erdbeeren heben.
Einen der Böden auf eine Tortenplatte setzen und zwei Drittel der Erdbeersahne auf dem Boden verteilen. Den zweiten Boden darüber setzen und die Torte rundherum mit der restlichen Sahne bestreichen.



Obenauf die Erdbeerscheiben in einer Rosette anordnen und mithilfe eines Pinsels mit der warmen Erdbeerkonfitüre bestreichen.
Vor dem Servieren sollte die Torte mindestens eine Stunde kalt stehen.






Wie gefällt euch mein süßes Törtchen? Wäre das was für eure nächste Kaffeetafel? Uns jedenfalls hat sie ausgezeichnet geschmeckt - einfach himmlisch!
Ich wünsche euch einen fröhlichen Frühlingstag,
Eure Yushka


*Amazon Affiliate Link

5 Süßigkeiten:

  1. Ein echtes Prachtstück! So allmählich erwacht hier auch das Verlangen, die ersten Beeren zu kaufen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, danke! Ich kann bei Erdbeeren nicht wirklich widerstehen - da ist so ein Geburtstag für mich eine willkommene Entschuldigung, die herrlichen Früchte auch außerhalb der Saison zu kaufen.

      Löschen
  2. Oh die sieht total lecker aus und wird bestimmt bald mal ausprobiert, ganz lieben Dank für das Rezept,
    hab noch eine schöne Woche, lg helli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helli, es lohnt sich. Wünsche Dir auch eine schöne Frühlingswoche!

      Löschen

Was ist los bei Euch? Lest Ihr noch? Oder seid Ihr schon in der Küche?

 

Rezepte Finden

rezeptefinden.de

Instagram