Sponsored: Frühstücksdrink - granini fruchtig & leicht für die Großfamilie


Eines Tages klingelte der Postbote besonders stürmisch an unserer Haustür. Und stand dann da mit einem riesigen und wirklich schweren Paket. Was da wohl drin sein könnte?
Einmal geöffnet war mir klar: Das ist die von den Kindern so lang erwartete Sendung von 3 mal 6 Flaschen granini Fruchtsaft fruchtig & leicht: Banane, Multivitamin und Pfirsisch. Die drei neuen Sorten sind seit März auf dem Markt und haben durch die Stevia-Süße dreißig Prozent weniger Kalorien. Da wir im Alltag nur Wasser trinken, war meine Ankündigung, granini würde uns ihre neuen mit Stevia gesüßten Säfte zur Probe schicken, für die Kinder ein Anlass zu einem wahren Freudentanz. Echt. Ungelogen. Sie haben vor Freude getanzt.




Und als sie an diesem Tag dann alle so nach und nach wieder zu Hause eintrudelten, war die Freude so groß, dass sie es nicht abwarten konnten, bis ich mir erst ein Rezept für einen alkoholfreien Drink ausgesucht hätte. Sie wollten sofort probieren. Bitte, bitte, Mami! Es sind doch so viele Flaschen. Den Drink kannst du doch später immer noch machen! Und weil an diesem Tag die Sonne so schön schien, ich meine Nerven vor weiterer Quengelei retten wollte, und weil ich die Ungeduld ja auch nachvollziehen konnte, bekamen sie alle eine Probe verabreicht.


Kurz gesagt: Sie waren begeistert und haben alles sofort leer getrunken. Lecker, Mami!!! Können wir noch mehr probieren? Dürfen wir die leere Flasche für den Sandkasten behalten? Der Gerechtigkeit halber mussten gleich drei Flaschen geleert werden, weil jedes der drei Kleinen die leere Flasche für Sandspiele hernehmen wollte.


Schließlich durfte auch ich dann mal probieren. Süß, fruchtig, lecker. Für Feiertage sicher ein angemessenes Getränk. Ich bin eine Verfechterin der besonderen Genüsse. Alltags nur Wasser ist viel gesünder. Und zu festlichen Anlässen oder zum Sonntagsfrühstück ein schöner Saft. So muss das sein.


Ich habe schon als Kind selber granini-Saft bei meiner Großmutter Annemarie getrunken - damals noch in einer Glasflasche. Aber auch mit diesen berühmten Dellen. Ich weiß noch, dass ich damals mit meiner Mutter zusammen eine dieser Flaschen als Blumenvase angemalt und der Großmutter zum Geburtstag geschenkt habe. So war ich also schon positiv vorbelastet, obwohl ich einen granini-Bio-Saft diesem mit Stevia gesüßten immer noch unbedingt vorziehen würde.



Clara und Sophie, die etwas später nach Hause kamen, mussten auch sofort probieren und waren ebenso angetan wie die drei Kleinen.
Tagelang haben wir jetzt alle drei Sorten probiert - inzwischen sind nur noch wenige Flaschen übrig. Die habe ich vor unautorisiertem Zugriff inzwischen im Schlafzimmer eingeschlossen.



Unser Lieblingsrezept für einen echten Fitmacher vor der Schule, vor einem wichtigen Fussballturnier oder einfach so für einen schönen Sonntagmorgen, war schon immer der Frühstücksdrink aus dem roten Grundkochbuch von Thermomix, bei dem Orangensaft, Banane, Apfel, Orange oder Nektarine, Möhre und Haferflocken die Hauptrolle spielen. Sophie hat sich diesen Drink sogar zu ihrem Geburtstag gewünscht.
Mit den drei Sorten Banane, Multivitamin oder Pfirsich schmeckt der Drink ebenso gut wie mit Orangensaft - jeder sucht sich dann eben die Sorte als Basis aus, die er am liebsten hat. Der Fruchtsaft lässt sich nach Belieben aber auch ganz durch Buttermilch ersetzen.

Frühstücksdrink

Zutaten für etwa vier Portionen:
1 Apfel
1 Orange oder 1 Nektarine (je nach Saison)
1 Banane
1 bis 2 Möhren
30 g Haferflocken
750 g Fruchtsaft (Orangen, Banane, Multivitamin oder Pfirsich, je nach Belieben) oder Buttermilch

Zubereitung: 
Das gewaschene, geputzte und grob geschnittene Obst und die gestückelten Möhren in den Mixtopf geben und 30 Sekunden auf Stufe 9 zerkleinern.
Die Haferflocken (ich nehme zuweilen auch Dinkelflocken) und den Fruchtsaft hinzufügen und alles eine Minute auf Stufe 10 pürieren.
Selbstverständlich funktioniert das Rezept auch in einem normalen Mixer.

Mit diesem frischen Frühstücksgruß wünschen wir allen eine schöne und möglichst entspannte Woche und bedanken uns bei granini für den leckeren Saft. Das Probieren hat uns mächtig Spaß gemacht!
Hier auf Sugarprincess geht es weiter mit den französischen Rezepten und einigen leckeren Torten, die ich für Wolfs Geburtstag und unsere gemeinsame Party am vergangenen Wochenende gebacken habe. Ein Brotrezept und ein interessanter Gast am Freitag, ein neues Blog-Event und ein neuer Wochenplan sollen irgendwie in diese Woche reinpassen.
Mal schauen, ob das klappt. Pläne sind ja bekanntlich dazu da, sie umzuschmeißen.

Süße Grüße aus meiner Küche,
Eure Yushka

Sponsored Posting
Dieses Posting ist in Zusammenarbeit mit granini entstanden. 
Es gibt meine persönliche Meinung über das Produkt wieder, 
das mir zum Testen zur Verfügung gestellt worden ist.

17 Süßigkeiten:

  1. oh bitte bitte diesen superschönen Blog nicht durch Product-Placement selbst zerstören!

    AntwortenLöschen
  2. Anonyme Mecker-Kommentare kann man sich auch gleich mal schenken. Schlechter Stil.

    AntwortenLöschen
  3. Schön dass du mal auch was materielles bekommst. Dafür dass du mit Engagement, Kreativität und Investition deiner (Lebens)zeit uns regelmäßig mit neuen Rezepten und unterhaltsamen Beiträgen versorgst :-) ... Lasst euch den Saft schmecken! LG -Edith

    AntwortenLöschen
  4. Nein, das war kein Meckern und kein schlechter Stil sondern eine Leserin (ich), die diesen Blog LIEBT und das sehr schade findet. Und auch unbedacht: Wieviel Platz willst Du Anzeigenkunden geben, die irgendwann mal anklopfen werden, wenn dieser Blog noch mehr rennt? Wenn Du jetzt soviel namedropping, Bilderflut etc für ein paar Kisten Saft hergibst? Fand und finde ich unklug. Also: Super Blog, weitermachen - und vielleicht mal Nachdenken, ob das wirklich so eine gute Idee hier war…. Du machst einen super Job, Du fotografierst toll, schreibst gut, triffst einen Nerv - das läuft! Und nur weil mir das hier sehr gefällt, habe ich etwas dazu gesagt. Total egal, ob ich jetzt anonym bin oder "Müllerin" oder weiß ich wie heiße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Woher willst du denn wissen, dass es nur die "paar Kisten Saft" waren? Ganz davon abgesehen finde ich auch, dass man so was als Blogger immer noch selbst entscheiden können sollte. Schade, dass hier gleich so gedisst wird, wenn einmal so ein Post kommt.

      Ich nehme mir auch das Recht raus, Produkte zu empfehlen, vor allem, wenn sie mir gefallen. Und das Ganze zum Großteil auch noch ganz ohne Gegenleistung. Wieso auch nicht? Gerade bei den Foodies sind extrem viele dabei, die richtig viele Angebote ablehnen, weil sie nicht zum Blog passen oder man nicht vom Produkt überzeugt ist.

      Löschen
    2. "Und auch unbedacht: Wieviel Platz willst Du Anzeigenkunden geben, die irgendwann mal anklopfen werden, wenn dieser Blog noch mehr rennt"

      Wie anmaßend kann man eigentlich sein! Es ist Juschkas Blog, nicht deiner! Vielleicht hat sie sich das sehr gut überlegt ?! Unglaublich, was du dir rausnimmst. Die BLoggerin auf der einen Seite als "unklug" bezeichnen, aber du liebst ja angeblich ihren blog. Oh man. Lies doch bitte woanders in Zukunft.

      Löschen
  5. Wenn ein Blogger über ein Produkt berichten möchte, das ihm gefallen hat, ist Dein sein gutes Recht. Wenn es den werten Lesern nicht gefällt, dann mögen sie bitte diesen Post überspringen und beim nächsten Mal wieder einsteigen. Blogger über ihr Verhältnis zu Anzeigenkunden und generell zum Nachdenken anregen zu wollen ist anmaßend und übergriffig. Der gute Job wird sicherlich nicht durch eine ehrlich gemeinte Produktrezension geschmälert.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Anonym,

    es ist doch ihr Blog und sie kann schreiben worüber sie möchte. Und wenn sie sich über die Granini Flaschen positiv äußert und auch 3 Posts mit Fotos darüber schreiben würde, find ich daran nichts verwerfliches. Und dies hat auch nichts mit Namensdropping oder Bilderflut für ein paar Kisten Saft zutun. Sie gibt sich dafür auch nicht her, sondern schreibt ihre ehrliche Meinung.

    Liebe Grüße,

    Froilein Pink

    AntwortenLöschen
  7. Na klar kann Yushka bloggen und schreiben was sie will! Ne Kommentar-Funktion gibt es doch aber, um eine Resonanz zu bekommen? Und eben auch mal kritisch???!!! Übrigens:wenn man anonym schreibt, wird auch erst mal der Eintrag geprüft, bevor die online geht, also es ist sogar noch kontrolliert. Finde ihr macht ne ganz schöne Welle, weil ich das eben kritisch sehe. Yushka kann, wird, soll machen, was sie will in Ihrem Blog! Und sie hat anscheinend begeisterte, leidenschaftliche Leser. Ich betone es noch einmal, wie in allen meinen Kommentaren: dieser Blog ist toll. Bitte das Lob meinerseits fairerweise nicht unterschlagen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Aussage "sich für ein Paar Kisten Saft herzugeben" ist in meinen Augen keine "Resonanz" oder eine kritische Aussage..es ist herabwertend und anmaßend, da wundert es mich nicht, dass Dein Lob untergeht. Man muss es ja nicht gut finden, auch als begeisterter Leser darf man das eine oder andere Post überspringen, wenn es einem nicht zusagt.

      Löschen
  8. Kritisch sehe ich, dass der Saft Etikettenschwindel ist: Wie die meisten Stevia-Produkte enthält er nämlich mehr Zucker als Stevia. Deswegen würd ich den Saft weder kaufen noch geschenkt nehmen oder darüber bloggen. Ansonsten: Yushkas Blog, Yushkas Texte.

    AntwortenLöschen
  9. da steht: "namedropping…hergibst", nicht: "sich hergeben"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du weißt selbst, wie du deinen Kommentar geschrieben hast. Er ist einfach unnötig - in jeder Hinsicht. Bastel Dir doch deinen eigenen Blog, nach deinen Vorstellungen, statt Juschka hier ein schlechtes Gewissen einzureden. Sie soll also weiterhin kostenlose und superschöne Rezepte für dich liefern, darf aber keine Kooperationen eingehen? Ganzs schön egoistisch - meinst du nicht?

      Löschen
  10. Bitte habt Verständnis, dass ich einfach sprachlos bin und erst mal über alles nachdenken muss. Ich werde möglicherweise in einem gesonderten Post darauf eingehen, ob und warum ich in Zukunft weitere Kooperationen eingehen werde.
    Liebe Grüße an euch alle,
    Yushka

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde es wunderbar, wenn Kinder ob einem einfachen Fruchtsaft so strahlen können und Freude zeigen, obwohl sie doch eigentlich von Deiner Küche total verwöhnt sind :-) grosses Kompliment!
    Dass Du damit einen kleinen Shitstorm ausgelöst hast, finde ich eher amüsant als schlimm, denn es gibt grössere Probleme als dieses.
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  12. Ach, weißt du... Meine Leserinnen und Leser werden sich dran gewöhnen müssen, dass ich ab und zu mit Firmen kooperiere, die mir gefallen. Ich liefere kostenlosen Service - jeden Tag. Und irgendwie muss ich meine Familie ja auch ernähren. Ich finde es da eigentlich ganz normal, dass man als Leser eher mal versucht mich zu unterstützen, indem man mal einem Affiliate Link folgt oder über meinen Laden einkauft. Ich bekomme da ein bissel Unterstützung und kann neue Kochbücher kaufen. Also kein Grund zur Aufregung. Ich bleibe die, die ich bin, auch wenn ich mal einen Sponsor vorstelle...
    LG zurück,
    Yushka

    AntwortenLöschen

Was ist los bei Euch? Lest Ihr noch? Oder seid Ihr schon in der Küche?

 

Rezepte Finden

rezeptefinden.de

Instagram