Yushkas griechische Fleischpastete - Kreatopita

Osterspaziergang im Kraichgau

Wunderbare Ostertage liegen hinter uns. Herrliches Wetter, ein großzügiger Osterhase, der unserer kleinen Dorothea sogar auf ihren Brief geantwortet hat, den sie ihm voller Vorfreude unterm Apfelbaum versteckt hatte. Und Osterschlemmereien vom Feinsten. Für mich war es eine große Hilfe, dass mir meine beiden großen Mädchen Sophie und Clara, und Johannes, mein Ältester, gelehrige und hilfsbereite Küchengehilfen waren - alleine hätte ich die Vorbereitungen zu unseren Ostermenüs nur mit meinen üblichen Rückenschmerzen bewältigen können.

Und das war mein Ostermenüplan

Gründonnerstag: Spinatsoufflé, Osterkorb
Karfreitag: Zanderfilet auf der Haut gebraten mit Petersilienkartoffeln, Griechischer Osterzopf
Karsamstag: Griechische Fleischpastete, Erdbeer-Tiramisu
Ostersonntag: Lammbraten mit Möhrenpüree und Prinzessbohnen, Ostertorte
Ostermontag: Spargel mit in Butter geschwenkten Kartoffeln, Schwarzwälder Schinken, Ei und Sauce Hollandaise
 
Kreatopita
Tairnbacher Landschaft
Griechische Fleischpastete mit hausgemachtem Filoteig

Griechische Fleischpastete mit hausgemachtem Filoteig - Yushkas Kreatopita

Zutaten: 
Für den Filoteig:
450 g Mehl (Typ 550)
1/16 l Olivenöl
1 Ei
etwas Salz
1/16 l lauwarmes Wasser
ein Schuss Essig

Für die Füllung: 
300 g Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
3 EL Olivenöl
je 500 g Hackfleisch vom Lamm und vom Rind (ersatzweise geht ebenso nur Rind oder Schwein und Rind gemischt)
Salz
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
1 TL Zimtpulver
Saft von einer Zitrone
Schuss Weisswein
1 Bund Petersilie
2 Eier
2 EL Paniermehl
200 g Schafskäse
Kräuter aus dem Garten: Oregano, Thymian, Rosmarin... nach Belieben
Butter oder Öl zum Einstreichen von Blech und Teig
1 verquirltes Ei für den Glanz

Zubereitung Filoteig:
Aus den Zutaten für den Teig rasch einen geschmeidigen Teig kneten (TM: 4 Min auf Teigstufe, danach per Hand den letzten Schliff geben und zu einer Kugel formen). Die Wassermenge so anpassen, dass der Teig weder klebt, noch zu trocken ist.
Den Teig in einer mit einem feuchten Tuch bedeckten Schüssel mindestens eine halbe Stunde ruhen lassen. 
Danach den Filoteig in zwei Teile teilen - eins davon etwas größer als das andere. Das erste, größere Teil so ausrollen, dass man damit Boden und Ränder der Form bedecken kann. Das zweite Teil nur so groß ausrollen, dass man es am Schluss über die Füllung decken kann. Die ausgerollten Teile stets bis zur Verwendung mit einem feuchten Tuch bedeckt halten. 
Einige Bilder zur Herstellung von Filoteig gibt es in meinem Spanakopita-Posting - im Übrigen ein sehr köstliches Gericht, dass ich euch auch unbedingt für festliche Anlässe empfehlen kann.

In der Ruhezeit kann man gut schon die Fleischfüllung zubereiten und den Backofen auf 200° Grad vorheizen.
Dazu die Zwiebeln fein würfeln (TM: 5 Sekunden auf Stufe 5). Den Knoblauch durch die Presse drücken (oder mit den Zwiebeln im TM zerkleinern).
In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel mit dem Knoblauch darin glasig braten.
Das Hackfleisch hinzugeben und so lange bei mittlerer Hitze anbraten, bis es schön krümelig ist und die Flüssigkeit verdampft ist. Mit Salz und Pfeffer, dem Zitronensaft, einem Schuss Weisswein und dem Zimt würzen. 
Die Pfanne vom Feuer nehmen und alles etwas abkühlen lassen. 
Die Petersilie und nach Wahl Lieblingskräuter fein hacken (TM: 10 Sekunden Stufe 8) und den Schafskäse zerkrümeln. Die zwei Eier miteinander verquirlen. 
Petersilie, Schafskäse, Eier und das Paniermehl unter die Hackfleischmasse ziehen. Nochmals kräftig abschmecken.

Die Form fetten. Das untere, größere Teigblatt hineinlegen und die Ränder etwas überhängen lassen. Mit Butter oder Öl einpinseln. Die Füllung darauf verteilen. Das zweite Teigblatt als Deckel obenauf legen und die Ränder umklappen und festdrücken. Mit Eiwasch abstreichen und nach Belieben mit Teigresten verzieren. Mit kaltem Wasser bespritzen und im vorgeheizten Ofen etwa 45 bis 50 Minuten goldbraun backen. 

Meine Kinder lieben sowohl die Spanakopita, als auch diese würzige Kreatopita sehr. Ein wunderbares Festessen! Ich serviere diese Pastete lauwarm mit einem einfachen Tomatensalat als Beilage. Dazu trinken wir Erwachsenen unbedingt einen guten Wein. Die Kinder begnügen sich mit kaltem klaren Wasser.
Kali Orexi! Guten Appetit!

Pferdekoppel bei Tairnbach
Apfelblüte im Kraichgau 
Blühende Wiesen beim Geocachen erfreuen unsere Kleinsten 
Yushkas Kreatopita - Kraichgau meeting Griechenland
Weinberg bei Tairnbach am Ostermontag

0 Süßigkeiten:

Kommentar veröffentlichen

Was ist los bei Euch? Lest Ihr noch? Oder seid Ihr schon in der Küche?

 

Rezepte Finden

rezeptefinden.de

Instagram