Behind the scenes: Sugarprincess' Küche, Teil I


Die Küche ist das Herzstück eines Hauses. So sehe ich das. Hier spielt sich das tägliche Leben ab, hier wird gemeinsam gekocht, gelacht, getanzt und gespeist. Geweint auch, manches Mal auch gestritten und sich wieder versöhnt. Hier hängen die Stundenpläne meiner Kinder am Buffet, hier laufen alle Fäden im Terminkalender zusammen. Gleich nebenan, nur durch eine halbhohe Mauer getrennt, steht unsere lange Tafel, an der unsere gemeinsamen Mahlzeiten, Familienkonferenzen und Familienfeiern stattfinden. In diese Küche muss alles Wichtige hineinpassen - bei einer so großen Familie ist das viel Geschirr, es sind große Töpfe, es braucht viele Vorräte. Heute nehme ich euch auf einen Rundgang durch meine Hauptküche mit. Ich habe zwei Küchen - diese hier befindet sich im Obergeschoss unseres Hauses und die andere, die ich euch in Teil II vorstellen werde, ist unten. Unten ist es kühler und daher nutze ich die untere Küche sehr gerne für meine Tortendekorationen - es ist sozusagen meine Backstube. Dort sind die Schubladen vollgestopft mit wichtigen Werkzeugen fürs Tortendesign. Aber dazu mehr in Teil II. Hier oben findet das tägliche Kochen und Backen statt. Und hier fotografiere ich meist auch.


Hinten an der Wand steht der alte Buffetschrank, den Wolfgang von seinen Eltern bekommen und hergerichtet hat. Darin stapelt sich unser Geschirr und wie ihr sehen könnt, scheint dieses Buffet fast zu leben. Behängt mit Infozetteln der verschiedenen Schulen und Sportvereine, mit Fotos, Bildern und Gebasteltem und schließlich mit meinem Menüplan, den ich wöchentlich neu schreibe. Obendrauf werfen wir Eltern alles, was irgendwie dringend aus dem Weg muss, weil zu gefährlich, nervig, giftig oder sonst wie nicht für Kinder geeignet. Ich habe dort oben nichts aufgeräumt - ihr seht also den üblichen Zustand dieses wunderbaren alten Schrankes...

Der alte Buffetschrank

Hier sieht man, dass ich beim Kochen ganz gut in unseren Garten schauen kann - so habe ich die Kinder auch beim Kochen immer gut im Blick, wenn sie draußen spielen. Links sieht man unsere Tafel und den Ausgang zur Terrasse. Das ist sehr praktisch - sehr oft essen wir im Sommer draußen - es ist ja kein weiter Weg.
Immer dabei ist mein ipad - meine Familie spottet schon ein wenig über mich, aber ich brauche es nun mal - es ist mein mobiles Büro und mein wichtigstes Rezeptbuch.


Ja, und da stehe ich immer - zwischen Thermomix und Herd wechselnd...



Morgens ist das hier die wichtigste Anlaufstelle: Unser genialer Kaffeeautomat, der wirklich sehr guten Kaffee braut - ein Geschenk vom Ritter an seine Prinzessin...


Neben dem Thermomix stehen meine wichtigsten Gewürze, Öle, Balsamico und mein Messerblock. Auf der Fensterbank stehen die Rezeptbücher oder mein ipad, Kräuter, eine Schale mit Knoblauch und die Station für den ipod, damit ich Musik hören kann. Das Gekruschtel daneben sind kleine Geschenke von meinen Kindern, die ich gerne ganz lange aufstelle und immer wieder abstaube, bevor ich sie dann irgendwann klammheimlich verschwinden lasse.


So kann ich gut das Leben im Garten beobachten...


Auf dem Herd, der oft einfach nur als Stellfläche dient, so wie hier für unser schönes türkisches Cay-Tablett mit den original türkischen Teekannen und Gläsern, koche ich auch ab und zu. Sehr oft muss die schwarze Fläche aber auch als Hintergrund für meine Fotos herhalten. Ich fotografiere unter dem künstlichen Licht der Abzugshaube, manchmal auch von rechts aus gegen das Fenster schießend.


Hier sieht man, dass die Küche zum Esszimmer und zum Wohnzimmer hin offen ist, was mir sehr gut gefällt. Ich bin nicht gerne abgeschottet, wenn ich koche. Am liebsten habe ich es, wenn die Kinder oder Wolf mir helfen oder an der Mauer stehen wie an einer Bar und Kommentare abgeben.


Das ist unser Medizin-Regal. Ungünstig, ich weiß. Medizin sollte nicht in der Küche gelagert werden. Aber wenn eins der Kinder ein Pflaster braucht oder ich eine Kopfschmerztablette, hab ich alles gleich vor Ort - da, wo ich fast immer zu finden bin...


Das ist meine Gewürzschublade. Ich hab auch noch ein Gewürzregal. Es gibt wohl kaum ein Gewürz, das sich nicht in dieser Küche finden ließe. Man muss manchmal nur etwas suchen.

Gewürze!

In dieser wichtigen Schublade finden sich alle möglichen angebrochenen Mehlsorten, Flocken und Körner. Und anderes Gewurschtel - Flaschen, Becher, Butterdosen, Apfelschneider...


Das sind zwei meiner Backschubladen - ich möchte für spontane Backattacken möglichst immer gewappnet sein und so horte ich alles, was ein Kuchenbäckerherz begehren könnte.



In dieser Schublade sind unsere Tees und verschiedene weitere Backzutaten gelagert.

Backformen, Ausstecher, Muffinförmchen

Und so sieht es im Buffetschrank unten aus - ich müsste den dringend irgendwie mal ganz ausräumen und versuchen, Ordnung hinein zu bringen. Wir haben einfach zu wenig Platz!
Neben den Kuchenformen finden sich da unten auch meine 5-kg-Mehl-Säcke. Ich backe ja jeden Tag unser Brot selber - da braucht es schon einen gewissen Vorrat.

Spezialmehl von einer Bio-Kornmühle
Back- und Auflaufformen

Vorrat! Ja, das ist jetzt nicht mehr hier oben in der Küche, sondern unten in der sogenannten "alten Waschküche". Dort haben wir den uralten Jugendzimmerschrank von Wolf zum Vorratsschrank umfunktioniert. Nicht schön, aber durchaus sehr nützlich.
Und so sieht es da meistens aus - vollgestopft mit Zutaten, die ich für meine Wochenpläne (und für schlechte Zeiten möglicherweise) eingekauft habe...

Vorrat für Wochen
Mehlsorten
Kirschen, Marmelade, Öl, Oliven und Backzutaten
Pasta, restliches Eingemachtes, Müsli und Milch

So sieht es bei mir aus hinter den Kulissen in der Hauptküche und in der alten Waschküche. Möglicherweise habt ihr ja bis hierhin tatsächlich gelesen.
Meine Foto'ausrüstung', meine Kochbücher, meine Backstube und den Ort, an dem ich diesen Blog schreibe, zeige ich euch in Teil II... Ich freu mich schon - das macht irgendwie Spaß!

Liebe Steph, das ist mein erster Beitrag zu deinem schönen Event Behind the Scenes!

Behind the Scenes vom 01.06.-30-06-2014

12 Süßigkeiten:

  1. Ich musste gerade laut lachen, als ich dein Vorratsregal sah. Das ist so gut gefüllt, wie der kleine Rewe bei uns um die Ecke ;-) Da beneide ich dich total. Ich hab nur eine Schublade, in die alle Vorräte reinpassen :-( Hätte ich mehr Platz, würde ich wie du auch allen möglichen Vorrat dahaben wollen für spontane Koch-Attacken.
    Frage: Hast du links über dem Herd einfach das Küchenwerkzeug mit nem Nagel an die Wand gehangen? Sehe keine Stange.... Das wäre ja auch ne Idee für uns, auf unseren Altbauwänden hält nämlich leider nicht so eine schicke "Küchenstange"...
    Danke für den Blick in die Küche!
    Liebe Grüße aus deiner alten Heimat!
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist nur eine Schraube. Hab allerdings nicht ich verbrochen, sondern mein Ritter - vor meiner Zeit. Die ganze Küche ist sowieso nicht auf meinem Mist gewachsen - ich habe sie quasi geheiratet... ;)
      Liebe Grüße zurück! Haaaaach ja, die Heimat!

      Löschen
  2. Liebe Yuschka,
    Ein wunderschöner Post, interessant bis zum letzten Bild.
    Eine schöne große Küche mit viel Stauraum hast Du, das ist schon was wert ;-)
    So ein ähnliches Küchenbufett habe ich auch, hat Eures auch ein Geheimfach?
    Ich freue mich schon auf den 2. Teil behind the since...
    Sonnige Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, danke für die Blumen, liebe Sabine. Ich wüsste nicht, dass da ein Geheimfach wäre. Vielleicht sollte ich den Ritter mal fragen!
      Sonnen-Grüße zurück!

      Löschen
  3. Schön habt ihrs. Die Lämpchen des Abzuges geben einfach das schönste Licht. So aufgeräumt ist bei mir aber nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Robert! Als du uns in deine Küche hast schauen lassen, war sie auch aufgeräumt... ;)

      Löschen
  4. ich liebe deine Küche Yushka! Gemütlich, offen, warmherzig, voller Leben ... so soll eine Küche sein, danke für deine Einblicke :) LG von Joan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freu mich, dass unsere Küche dir so gefällt, liebe Joan! LG!

      Löschen
  5. Wieder ein sehr schöner Bericht aus deinem Leben Yushka, finde deine Küche richtig liebenswert vor allem dein Büffetschrank. LG Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so schön aufgeräumt seh' ich sie auch gerne. Aber wie oft hört meine Familie den grimmigen Ausruf: Hier ist ja kein Platz! Ich halte sie jetzt immer so schön in Ordnung, dann muss ich auch nicht mehr so ungerechtfertigt Klage erheben... ;)

      Löschen
  6. Liebe Yushka,

    es war ein schönes kleines Abenteuer sich durch deine Küche zu lesen und zu sehen;-)
    Es hat wirklich Spaß gemacht. Ich finde deine Nudelvorräte toll;-)
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Nudelvorräte hat der Ritter angeschleppt... :D

      Löschen

Was ist los bei Euch? Lest Ihr noch? Oder seid Ihr schon in der Küche?

 

Rezepte Finden

rezeptefinden.de

Instagram