Übern Tellerrand: Physalis-Karambole-Quark-Torte von Kathys Küchenkampf


Hallo! Mein Name ist Kathleen und ich freue mich, heute zu Gast auf Yushkas Blog sein zu dürfen.

Ich blogge seit etwas mehr als einem Jahr auf Kathys Küchenkampf - einem Blog der sich hauptsächlich mit histaminarmem Kochen und Backen beschäftigt. Ich selbst leide unter Histaminintoleranz und möchte auf diesem Weg meine ausgetesteten Rezepte in die Welt verteilen.

Lange habe ich überlegt, was ich Euch heute präsentieren soll. Heraus gekommen ist eine frische Torte, die auch ideal für die kommenden Sommermonate ist. Mit dem Obst kann man natürlich jederzeit variieren. Meine Wahl ist auf die Physalis und Karambole - auch bekannt als Sternfrucht - gefallen. Mit den Sternchen sieht es total lecker aus und man hat gleich noch einen exotischen Touch. Außerdem ist die Torte relativ schnell herzustellen und somit auch geeignet, wenn sich kurzfristig Besuch angesagt hat.


Ihr benötigt:

Löffelbisquit
500g Butter
1 kg Quark
etwas Puderzucker
etwas Vanilleextrakt oder frische Vanille
1 Pck Sofortgelatine
Physalis und Karambole
1 Pck Tortenguss



Den Löffelbisquit fein zerbröseln und mit der zimmerwarmen Butter verkneten, bis ein nicht mehr zu buttriger aber auch noch nicht zu bröseliger Teig entstanden ist. Nun einen Tortenring auf eine Tortenplatte stellen und den Teig als Bodenfest hinein drücken.



Den Quark etwas aufschlagen, damit er schön fluffig ist. Nach Geschmack kann nun noch Puderzucker und Vanille hinzu gegeben werden. Dann die Sofortgelatine gut untermischen und die Masse auf den Boden geben. Im Kühlschrank eine Weile "aushärten" lassen.

Die Physalis und Karambole gut abwaschen. Die Physalis halbieren, die Karambole quer in Streifen schneiden, so dass kleine Sternchen entstehen. Das Obst dann auf die Quarkmasse dekorieren.

Den Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten und über das Obst geben. Wenn der Tortenguss fest ist den Tortenring entfernen und dann einfach nur genießen.


Viel Spaß beim "Nachbacken"!

***

Liebe Kathy, vielen lieben Dank für diese sommerliche Torte, die ich mir gut auch mit frischen Aprikosen, Kirschen, Himbeeren, Johannisbeeren oder Reineclauden vorstellen kann - so lange müssen wir ja auch nicht mehr auf die himmlische Zeit warten, in der alles fruchtet und reift und uns fast in den Mund wächst. Bei uns zumindest waren die ersten Kirschen in diesem Jahr schon Mitte Mai reif. 

Liebe Leserinnen und Leser, chaotische Zustände herrschen, wenn man ein Kind im Krankenhaus betreut - auch noch Tage danach ist alles in Unordnung. Die wirren Zustände haben auch dieses Gastposting erfasst, das eigentlich schon letzten Freitag erscheinen sollte. Aber bei mir im Kalender war ein einziges Kuddelmuddel und so geht die Torte nun erst heute online. So werde ich diese Woche zwei Gastbloggerinnen haben - umso besser!
Bei Kathy gibt es eine interessante Auswahl von Rezepten, die für Menschen mit Histaminintoleranz geeignet sind. Als sie ihre Ernährung aufgrund ihrer Erkrankung umstellen wollte und sich auf die Suche nach Rezepten machte, musste sie leider feststellen, dass es da nicht wirklich viel gab. Und so nahm sie sich vor, selber Rezepte zu testen und sie dann mit anderen Betroffenen zu teilen. 
Ihre jamaikanischen Spare-Ribs mit Mango, ihr Petersfisch mit Kräuterbutter auf dem Rote-Beete-Bett oder auch das asiatische Gemüse mit Sojasauce  sind aber nicht nur für histaminintolerante Menschen interessant, sondern auch für einen gesunden Hungrigen. Kathys Abteilung Geschenke aus der Küche ist sicher auch einen Besuch wert.
Ich wünsche euch allen viel Spaß beim Entdecken und Stöbern auf Kathy's Küchenkampf und einen schönen Dienstag mit gutem Essen in interessanter Gesellschaft.
Eure Yushka

4 Süßigkeiten:

  1. Schön sieht das das Törtchen aus :-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde es jetzt auch gerne mal probieren... LG!

      Löschen
  2. Hallo liebe Yushka,

    vielen Dank für Deine netten Worte. Und vielen Dank, dass es jetzt doch noch mit dem Gastpost geklappt hat. Ich freue mich =)

    Liebe Grüße
    Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war mir eine Ehre. Danke für deine Nachsicht.
      Liebe Grüße,
      Yushka

      Löschen

Was ist los bei Euch? Lest Ihr noch? Oder seid Ihr schon in der Küche?

 

Instagram