Apfel-Orangen-Galette: Gastbeitrag von "Mit Zucker, Salz & Bauchgefühl"

Apfel-Orangen-Galette: Gastbeitrag von "Mit Zucker, Salz & Bauchgefühl"

Liebe Yushka, ich bedanke mich recht herzlich bei dir für die Einladung. Gerne stelle ich mich und meinen Blog ein bisschen näher vor.
Schon ziemlich lange gehöre ich zu den Menschen, die fotografieren was sie essen und nachdem die Rufe, ich möge doch bitte anfangen zu bloggen, immer lauter wurden, habe ich im März 2012 meinen Blog "Mit Zucker, Salz & Bauchgefühl" ins Leben gerufen. 
Mein Blog und natürlich auch die darin befindlichen Fotos sind wie ich: absolut nicht perfekt. Aber ich kann sehr gut damit leben ;-)

Auf meinem Blog findet man sowohl Süßes als auch Herzhaftes. Eines haben jedoch alle Rezepte gemeinsam: Sie werden ohne viel Schnickschnack zubereitet, denn in erster Linie bin ich Mutter von vier Kindern, Ehefrau und ganz nebenbei auch noch berufstätig. Zwar koche und backe ich wirklich gerne, aber ich verbringe nicht mehr Zeit als nötig in der Küche und außerdem vertrete ich die Ansicht, dass einfache Gerichte wirklich gut sind - vielleicht gerade wegen ihrer Einfachheit ;-)
Ich hatte das Glück mein Hobby zum Beruf machen zu können. Seit ein paar Jahren arbeite ich in einer Schule. Dort bereite ich den Kindern nicht nur ihr Mittagessen zu. Einmal in der Woche bin ich auch für die Gestaltung der Nachmittagsbetreuung zuständig und weil ich auch meine eigenen Kinder schon sehr früh zur Mithilfe animiert habe und weil Kinder meiner bescheidenen Meinung nach sehr viel offener auch mit noch unbekannten Lebensmitteln umgehen, wenn sie sehen wie sie zubereitet werden, rief ich in der Schule das Projekt "Kinder in der Küche" ins Leben. Wir treffen uns also jeden Dienstag in der Schulküche und bereiten gemeinsam einfache Speisen zu. Wichtig ist mir dabei, dass die Kinder sehen, dass man z.B. einen Pudding sehr leicht ohne Tüte herstellen kann und dass Pommes nicht immer aus der Tiefkühltruhe eines Supermarktes stammen müssen. 
Was genau wir alles so anstellen, könnt ihr jeden Dienstagabend auf meinem Blog nachlesen: 

So, jetzt habe ich aber genug geschrieben. Wenn ihr noch mehr über mich erfahren möchtet, dann kommt mich einfach bei Mit Zucker, Salz & Bauchgefühl besuchen. Ich würde mich freuen ;-)

Für heute habe ich euch eine Apfel-Orangen-Galette mitgebracht. Bei uns war sie wirklich ruckzuck verputzt. Probiert's einfach aus ;-)



Apfel-Orangen-Galette

Für den Teig:
1 Ei - trennen und das Eiweiß für später zur Seite stellen

200g Mehl +
50g Zucker +
1x Vanillezucker +
abgeriebene Schale 1 Orange +
1 Prise Salz - mischen.
150g nicht zu kalte Butter, in kleine Würfel geschnitten - zugeben. 
Ebenso 1 Eigelb.

Aus den Zutaten einen Teig kneten.

Bis zur Weiterverarbeitung habe ich die Teigkugel abgedeckt in den Kühlschrank gelegt.



Für die Füllung:
3-4 Äpfel (je nach Größe) - schälen, vierteln, entkernen und die Oberfläche mehrmals mit einem scharfen Messer einritzen.
Die Apfelviertel bis zur Weiterverarbeitung in etwas Zitronenwasser legen

250g Quark +
50g brauner Zucker +
abgeriebene Schale von 1 Orange +
2 leicht gehäufte EL Speisestärke +
1-2 EL frisch gepressten Orangensaft +
2 EL Holunderblütensirup - zu einer Masse verrühren

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und zwischen zwei Lagen Backpapier rund ausrollen, bis eine Größe von etwa 35cm Durchmesser erreicht ist.
Die obere Lage Backpapier abziehen und die untere Lage mitsamt dem ausgerollten Teig auf ein Backblech ziehen.

Den Teig mit der Quarkmasse bestreichen und darauf achten, dass rundherum ca 5cm Rand verbleiben.
Nun die Apfelviertel aus dem Zitronenwasser nehmen, kurz trocken tupfen und kreisförmig auf der Quarkmasse verteilen.

Jetzt den Teigrand umklappen und über die Äpfel legen.
Hebt dafür das Backpapier rundherum leicht an, dann geht es besser ;-)

Den Teigrand mit dem Eiweiß bestreichen und das gute Stück anschließend in den vorgeheizten Ofen schieben.

180°C, Ober-, Unterhitze
Backzeit etwa 45-50 Minuten

Auf einem Gitter auskühlen lassen und vorm Servieren mit Puderzucker bestäuben.


Vielen Dank für deine Einladung, liebe Yushka. Ich hab' mich sehr darüber gefreut!


LG,
Claudi

***

Liebe Claudi, herzlichen Dank für diese wunderbare Galette, die bei uns sicher ebenso ruckzuck wie bei euch verputzt worden wäre!

Liebe Leserinnen und Leser, bei Claudi auf dem Blog fühle ich mich immer wieder gemütlich und zu Hause. Ob das daran liegt, dass sie oft auch von ihren Kindern erzählt? Dass sie auch mal ihren Mann zu Wort kommen lässt?! Er hat nämlich sogar eine eigene Backabteilung bei ihr eingerichtet - da solltet ihr unbedingt einmal reinschnuppern! Ob es daran liegt, dass sie immer wieder mit Kindern kocht und bäckt, was ich für sehr wichtig, ja unabdingbar für die Entwicklung unserer Kinder halte?! 

Claudis Fotos seien nicht perfekt, behauptet sie. Ich finde sie toll, weil sie authentisch sind. Genauso ist es mit ihren Berichten aus dem Leben mit vier Kindern, Ehemann und Beruf. Da ist nichts gekünstelt und ihre sympathische Persönlichkeit kann ich ganz deutlich zwischen den Zeilen leuchten sehen! Besonders schön finde ich ihre köstliche Pfannkuchentorte in zwei Varianten, hammerlecker und unwiderstehlich ist ihre Birnen-Schoko-Tarte und sonntäglich festlich sind ganz sicher ihre Schweinemedaillons in Champignonrahmsauce - da kann ich ja gar nicht hinschauen, sonst bekomme ich sofort Appetit!
Also - jetzt gehen wir alle einfach gemeinsam zu ihr rüber und besuchen sie - sie hat sicher schon diese super leckeren Medaillons und als Nachtisch eine himmlische Galette auf dem Tisch stehen!

Ich wünsche euch allen ein schönes und erholsames Wochenende - ich fahre morgen zum ersten Mal seit sechs langen Wochen meinen kranken Sohn besuchen und freue mich sehr, ihn endlich wieder in die Arme nehmen zu können.

Eure Yushka

0 Süßigkeiten:

Kommentar veröffentlichen

Was ist los bei Euch? Lest Ihr noch? Oder seid Ihr schon in der Küche?

 

Rezepte Finden

rezeptefinden.de

Instagram