Herbstmenüplan mit Kürbis, Quitte, Marone und Steinpilz


Neben dem obligatorischen Zwiebelkuchen mit bitzelndem neuen Wein ist das herbstliche Kochen bei uns geprägt von unseren Ausflügen zum Sammeln der wunderbaren Heidelberger Maronen, dem Ergattern der ersten Quitten beim Dorfhändler und von Kürbissen jeglicher Couleur, die man hier im Kraichgau in nahezu jedem Dorf beim Bauern frisch kaufen kann. Und so stelle ich dann auch meinen wöchentlichen Kochplan auf - alles muss darin vorkommen: Quitten, Maronen, Kürbisse. Und Pilze natürlich!
Zwei der Rezepte habe ich euch schon eingestellt - andere (nur die besten und wirklich empfehlenswerten) werden noch folgen. Wer nicht warten möchte, bis ich sie der Reihe nach zubereitet habe, kann sie auch alle in der aktuellen Veggie! finden und mitkochen... 


Herbstmenüplan mit Kürbis, Quitte, Marone und Steinpilz


Bunte Mangoldquiche


Quitten-Rosenkohl-Gratin



Gebratenes Blumenkohl-Gemüse mit Maronen und veganer Hollandaise



Habt ihr Lust, mit zu kochen? Und mir von euren Erfahrungen beim Nachkochen, den Veränderungen, die ihr an den Rezepten vorgenommen habt, zu berichten? Ich würde mich freuen!

Eine schöne Herbstwoche wünscht euch
Eure Yushka

6 Süßigkeiten:

  1. Liebe Yushka,
    also ich möchte die Lauch-Kartoffelsuppe und danach den Blumenkohl.... hört sich sehr lecker an, die Mittagszeit naht und meinem Magen würde das jetzt besser gefallen als ein Käsebrot! Dir ganz liebe Grüße von Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glück gehabt, liebe Annett! Die Lauch-Kartoffelsuppe koche ich heute! Und du hast Recht: Ein Käsebrot zum Mittagessen ist wirklich etwas karg... ;)
      Ganz liebe Grüße zurück,
      Yushka

      Löschen
  2. Also bei der Kürbistarte mit Schwarzkümmel bin ich dabei!
    Und die Butternutpuffer tät ich auch nehmen :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Puffer waren ein echter Kinderliebling - ich bin selber ja auch so ein Puffer-Freak. Die kann ich sogar zum Frühstück essen... ;)

      Löschen
  3. Ja gute Idee diese Kürbistarte. Danke
    Schnippelboy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die ist wirklich empfehlenswert - allerdings würde ich sie beim nächsten Mal mit Mürbeteig oder Blätterteig backen.

      Löschen

Was ist los bei Euch? Lest Ihr noch? Oder seid Ihr schon in der Küche?

 

Rezepte Finden

rezeptefinden.de

Instagram