Gefüllte Kuchen mit Mandeln und Amaretto - angefixt von happy plate!


Als vor einiger Zeit Björn Buresch mit seinen Gevulden Koeken bei mir zu Gast war, konnte ich nicht anders, als die unverschämt köstlichen Dinger sofort, noch am selben Tag nachzubacken. 
Ich rannte in die Küche, um nachzusehen, ob alles da wäre. Alles vorhanden. Also wartete ich keine Sekunde länger - die Teilchen hatte ich zuletzt als Kind in den Niederlanden gegessen und damals schon geliebt. 
Da ich gerne handliches Gebäck habe und sehr gerne Mandeln und Marzipan esse, war klar, dass ich sie kleiner ausstechen würde und obenauf mussten bei mir unbedingt vier knackige Mandeln - das ist für mich das Tüpfelchen auf dem I.
Ansonsten habe ich an Björns Rezept so gut wie nichts geändert, ausser, dass ich Amaretto genommen hab anstelle des Apricot Brandys. Und ein bissel weniger Bittermandel-Aroma. Ist aber nicht entscheidend, glaube ich.
Ich kann euch die unverschämt sauleckeren gefüllten Kuchen unbedingt auch für die kommende Adventszeit ans Herz legen - sie sind so wahnsinnig köstlich, dass ich sie im Prinzip immerzu backen könnte... Also: Vorsicht. Suchtgefahr. Meine Kinder waren hin und weg von den Gevulden Koeken. Seither ist ihnen diese niederländische Spezialität ein Begriff - ich glaube, sie werden sie nicht mehr vergessen. 


Gefüllte Marzipankuchen
Zutaten: 
300 g Mehl
200 g Butter
150 g brauner Rohrzucker
1 Ei
4 g Zimt
2 g Salz
200 g Marzipanrohmasse
abgeriebene Schale einer Zitrone
50 g Puderzucker
2 cl Amaretto
3-4 Tropfen Bittermandel-Aroma
1 Eigelb
1 EL Sahne 
einige Mandeln, halbiert, zum Dekorieren


Zubereitung: 
Aus Mehl, Butter, dem braunen Zucker, dem Ei und den Gewürzen rasch einen Teig kneten - im Thermomix geht das in 40 Sekunden auf Stufe 5.
Den Teig etwas nachkneten und zu einer Kugel formen, flach drücken und in Folie gewickelt mindestens eine halbe Stunde kalt stellen.

Aus Marzipan, Zitronenschalenabrieb, Puderzucker, Amaretto und Bitter-Mandel-Aroma eine geschmeidige Marzipanfüllung herstellen - im Thermomix ist alles in Sekunden gerührt: 30 Sekunden auf Stufe 4.

Eigelb und Sahne in einem Töpfchen verquirlen. Beiseite stellen.

Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig auf wenig Mehl möglichst dünn ausrollen und Kreise von etwa 6 bis 8 cm Durchmesser ausstechen.
Die Unterseiten der gefüllten Kuchen mit dem Eiwasch einstreichen.
Die Marzipanfüllung auf die Kuchenunterseiten geben, dabei einen Rand frei lassen.
Die Oberseiten aufsetzen und andrücken. Mit einer Gabel den Rand nach Belieben verzieren (dabei andrücken).
Oberseiten ebenfalls mit Eiwasch abstreichen und mit den halbierten Mandeln verzieren.

Kuchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und ca. zwanzig Minuten goldbraun abbacken.
Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.


Ich wünsche euch eine süße Woche und bedanke mich für eure vielen lieben Genesungswünsche - ich bin wieder hergestellt und kann jetzt in alter Frische wieder powerbloggen... ;) Es geht ja in großen Schritten auf den Sugarprincess Christmas Cookie Club zu, an dem einundzwanzig Bloggerinnen und Blogger teilnehmen!!! Ich freu mich sehr auf die vielen Beiträge und bin sehr gespannt, wie unser Club bei den Leserinnen und Lesern ankommen wird. Und wenn alles gut läuft, gibt es dann sogar noch was Hübsches zu gewinnen. Aber das sind ungelegte Eier und deshalb: 
Gevulde Koeken essen, geniessen und schweigen!



6 Süßigkeiten:

  1. Gesehen und sofort und unprobiert für gut befunden! :)

    Ciao Werner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was wirst du dann erst sagen, wenn du sie probiert hast!!! Also... Ich sag: Für die braucht's einen Waffenschein.

      Löschen
  2. Ok, beim nächsten mal mach ich vielleicht auch Mandeln drauf ;-) Sieht echt gut aus.

    AntwortenLöschen
  3. Jaa! Ich finde, dass die drauf MÜSSEN. Die knuspern so schön!

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank an dich - und auch natürlich an Björn - für dieses tolle Rezept. Meine sehen zwar nicht so schön aus wie deine, aber sie sind himmlisch. Jetzt hab' ich das Problem, nicht drüber herzufallen und fein zu dosieren ;-)
    Herzliche Grüße aus Köln
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Was ist los bei Euch? Lest Ihr noch? Oder seid Ihr schon in der Küche?

 

Instagram