Christmas Cookie Club: 1. Türchen - Himmlischer Quarkstollen von happy plate


Hallo Yushka,
es freut mich, deinen Adventskalender einläuten zu dürfen, langsam werde ich ja zum Stammgast hier :-)
Erst neulich habe ich dir ja die gefüllten Kuchen mitgebracht. Wie du weißt, geht es bei meinem Blog happy plate um die Veredlung von Fast Food-Gerichten. Die Weihnachtszeit ist für mich da natürlich besonders spannend. So viele Buden, die an die Leute Snacks und Glühwein verkaufen! Wenn das mal keine Fast-Food-Zeit ist.

Nachdem gestern der erste Advent eingeläutet wurde, beginnt nun offiziell für alle die vorweihnachtliche Zeit. Ab jetzt regieren Weihnachtsgebäck, Glitter und Kerzen den Alltag in deutschen Wohnungen und Büros. Ein besonderes Highlight für mich während dieser Zeit ist es, morgens aufzuwachen und sich einen leckeren Stollen gefüllt mit Marzipan und Butter zu gönnen. Wie du ja weißt, brauchen die tollen Stollen mit Hefe etwas länger, sind dafür aber auch länger haltbar. Ich habe dir allerdings ein schnelles "Erwachsenenrezept" mitgebracht.

Der Stollen schmeckt ähnlich gut und kann, falls du es verpasst hast, ein paar Hefestollen zu machen, diese auch locker ersetzen. Für deine Kinder würde ich allerdings den Rum weglassen ;-)
Mir fällt gerade auf, dass du irgendwie immer meine Marzipanrezepte kriegst, ich hoffe du magst Marzipan überhaupt! Für mich gehört Marzipan als typischer Klassiker einfach zu Weihnachten dazu: Dominosteine, Marzipankartoffeln und wie die Süßigkeiten alle heißen.

Ich freue mich schon auf die Adventszeit, alles erinnert mich dabei ein wenig an meine Kindheit: Im Wohnzimmer steht ein Teller mit Keksen und Marzipan, man bettelt seine Mutter nach Stollen an, es leuchten überall Kerzen und es steht natürlich auch immer mindestens eine Flasche Glühwein in der Küche. Das sieht heute etwas anders aus, den Glühwein macht man natürlich selber und ebenso auch den leckeren Stollen.

Ich bin gespannt, wie sich das diesjährige Weihnachtsfest in deinem Blog-Adventskalender widerspiegelt und wie viel Marzipan du noch zu essen kriegen wirst :-)


Quarkstollen
Rezept für 4 Portionen

Zutaten:
500 g Mehl
15 g Backpulver
200 g Zucker
1 Vanillestange
1 Prise Salz
Abrieb einer halben Zitrone
100 ml Rum
2 Eier
175 g Butter oder Margarine
50 g Schmalz
250 g Quark
125 g Korinthen
250 g Rosinen
100 g gemahlene Haselnüsse
30 g Orangeat in Würfeln
100 g Zitronat in Würfeln
Marzipan
50 g Puderzucker

Zubereitung: 
    Die Rosinen mit dem Rum beträufeln und für ca. 2h einweichen.

    Das Mehl und das Backpulver sieben.

    Mit dem Salz, dem Zucker, dem Mark der Vanille, dem Abrieb der Zitrone, dem Rum und den Eiern vermengen.

    125 g der Butter, den Schmalz, den Quark und die gemahlenen Haselnüsse ebenfalls dazugeben und vermischen.

    Die Korinthen, die Rosinen, die gemahlenen Haselnusskerne und das Zitronat mit dem Teig vermengen.

    Den Teig zu einer festen Masse verkneten. Sollte der Teig noch etwas klebrig sein, einfach ein bisschen Mehl ergänzen.

    Die Rosinen, die Korinthen und das Zitronat im Teig vermengen.

    Den Teig eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

    Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

    Aus dem Teig einen Laib in Stollenform formen.

    Diesen tief einschneiden und und das Marzipan in die Kuhle füllen.

    Die Kuhle wieder bis auf einen kleinen Spalt schließen. Zur Not kann man die Öffnung auch komplett schließen und anschließend wieder neu einschneiden.


    Nun den Stollen in den Ofen geben.

    Nach 20 Minuten den Ofen für ca. 1 Minute einen Spalt öffnen und die Temperatur um 10 °C senken.

    Nach weiteren 20 Minuten das Gleiche noch mal machen.

    Nach einer Stunde sollte der Stollen gar sein.

    Zu guter Letzt die restliche Butter leicht schmelzen, den Stollen mit Butter bestreichen und mit Puderzucker bestreuen.

    Den Stollen für 24h an einen kühlen Ort stellen und am besten leicht abgedeckt ziehen lassen.

    Nach 24 h kann man ihn anschneiden, am besten schmeckt er definitiv mit Butter!

    Lieber Björn, ich bin total begeistert von diesem wunderschönen saftigen Stollen! Und wie bei deinen Gevulden Koeken, die ich noch am selben Tag nachgebacken habe, verspüre ich das altbekannte Kribbeln - ich bin schon unterwegs in die Küche! Und übrigens: Ich LIEBE Marzipan! Danke für dieses himmlische erste Türchen! Der Sugarprincess' Christmas Cookie Club ist hiermit feierlich eröffnet!

    BannerFans.com

    10 Süßigkeiten:

    1. Das sieht wirklich lecker aus <3
      Ich bin ja auch ein totaler Marzipan-Fan. Aber Stollen bevorzuge ich doch eher mit einer saftigen Mohnfüllung :) Aber das Rezept muss definitiv mal ausprobiert werden!

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ich hab ja auch schon die Gevulden Koeken von Björn gebacken und die waren so was von köstlich! Hier ist es bestimmt nicht anders - es lohnt sich, seine Rezepte nachzubacken!

        Löschen
    2. Wenn ich Stollen mache, dann auch nur Quark bzw. bei uns heißt das Topfenstollen dann, nur lasse ich halt alle Rosinen und Korinthen und solche Sachen weg ;-)

      Der sieht jedenfalls himmlisch aus, eine würdige Eröffnung!

      lg. Sina

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Bei uns gibt es zwei Parteien - die einen wollen Rosinen, Korinthen, Orangeat und Zitronat und die anderen haben den Stollen lieber nur mit Cranberries und getrockneten Aprikosen. Aber irgendwas Fruchtiges muss mit hinein...

        Löschen
    3. Das geht ja schon mal super los mit diesem feinen Stollen, ich mach wenn, dann auch Quarkstollen, der ist so schön saftig.... ich freu mich schon auf die nächsten 23 Türchen.
      Schönen Abend und liebe Grüße,
      Kebo

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Oh ja, ich fand das auch eine tolle Eröffnung für den Christmas Cookie Club! Und da meine kürzlich gebackenen vier ganzen Hermann-Stollen schon wieder aus sind, wird es für mich jetzt auch Zeit, dieses Rezept auszutesten...

        Löschen
    4. Liebe Yuschka,
      Eine tolle Idee und ein super Rezept hinter der ersten Türe :-)
      Herzliche Grüße,
      Sabine

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Da kommen noch viele weitere ebenso tolle Rezepte. Und das Gewinnspiel natürlich. ;)
        Liebe Grüße zurück!

        Löschen
    5. Hey Björn, hey Yushka,
      Wie lange kann man den Quarkstollen denn lagern? Eher 2 Tage oder eher 2 Wochen?
      Liebe Grüße,
      Larissa

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ich hab kürzlich vier Stollen gebacken, in Alufolie eingewickelt und kühl gelagert. Hielt sich eine Woche. Dann waren alle vier aufgegessen... :D

        Löschen

    Was ist los bei Euch? Lest Ihr noch? Oder seid Ihr schon in der Küche?

     

    Rezepte Finden

    rezeptefinden.de

    Instagram