Halva-Eiscreme mit Schokosauce und Erdnüssen nach Yotam Ottolenghi

Donnerstag, Juli 09, 2015

Halva Eis mit Erdnüssen und Schokosauce nach Yotam Ottolenghi

Ein Eis wie ein Luxus-Snickers, verspricht Meister Yotam Ottolenghi in der Beschreibung seines Halva-Eises in 'Vegetarische Köstlichkeiten'. Und ohne Eismaschine herstellbar. Das musste ich ausprobieren, denn ich hatte noch nie vorher Eis selber gemacht außer das ganz schnelle Eis im Thermomix, bei dem man nur etwas Sahne, Joghurt oder Buttermilch, etwas Zucker und gefrorene Früchte zusammen mixt. Das ist sehr lecker, ohne Zweifel.
Aber ich wollte lernen, wie man Milcheis macht. Und so haben wir an einem dieser sehr heißen vergangenen Tage die Kamera in die Küche gestellt und der Ritter hat für euch gefilmt, wie ich das Eis Schritt für Schritt zubereite.
Es bietet sich an, den Thermomix oder eine andere Küchenmaschine für den Part zu nutzen, in dem die Masse gerührt werden muss. Das kann die Maschine erledigen. Im Video zeige ich das Ganze ohne Maschinerie - nur mit Schneebesen und Kochlöffel.
Eine Eismaschine ist natürlich von Vorteil, aber es geht auch ohne - das Eis schmeckt super köstlich und ist jede Sekunde Aufwands wert.
Traut euch unbedingt, das Eis einmal nachzumachen - es lohnt sich.
Klein-Jonathan: "Sieht aus wie gekauft!"
Lasst uns sehr gerne auch ein Feedback auf Youtube da und teilt das Video, wenn es euch gefallen hat. Ihr könnt unseren Kanal kostenlos abonnieren und erhaltet dann bei jedem neuen Video eine Benachrichtigung.
Und nun wünschen wir euch viel Spaß beim Video:


Halva-Eiscreme mit Schokosauce und Erdnüssen nach Yotam Ottolenghi

Zutaten (für 4 bis 6 Personen):
250 g Sahne
350 ml Vollmilch
1 Vanilleschote - Schote und Mark
2 Eigelb
40 g feiner Zucker
30 g Tahini (Sesampaste)
100 g reines Sesam-Halva, in 0,5 cm große Würfel geschnitten)
60 g geröstete gesalzene Erdnüsse, grob gehackt
1 TL schwarze oder weiße Sesamsamen (die schwarzen sehen schöner aus!)

Schokoladensauce: 
150 g Sahne
80 g Bitterschokolade (70 % Kakaoanteil), fein gehackt
1/2 TL Weinbrand

Halva Eis mit Erdnüssen und Schokosauce nach Yotam Ottolenghi

Zubereitung: 

Die Sahne und die Milch mit der ausgekratzten Vanilleschote und dem Mark in einem größeren Topf zum Kochen bringen, dann sofort vom Herd nehmen. Etwas abkühlen lassen.

In einer Schüssel die Eigelbe mit dem Zucker verrühren.
Nun von der Sahne-Milch immer etwa eine Kelle in die Ei-Zucker-Mischung rühren.
Das Ganze so lange forführen, bis die Sahen-Milch vollständig untergerührt ist.

Das Ganze nun wieder in den Topf zurück geben und unter ständigem Rühren bei mittlerer Temperatur erhitzen, bis die Masse etwas eindickt.
Die Creme darf nicht aufkochen!

Den Topf vom Herd nehmen und das Tahini unterziehen. Alles zwanzig Minuten abkühlen lassen.
Die Schoten entfernen.

Wer eine Eismaschine hat, kann nun das Eis in die Maschine füllen und in etwa 35 Minuten zu einer Eiscreme rühren lassen, bis sie schon etwas fest, aber noch cremig ist. Das Eis aus der Maschine füllen und die Halva-Würfelchen unterrühren. Nun in einen bereits vorher gekühlten Behälter umfüllen und einfrieren.

Wer keine Eismaschine hat, füllt das Eis in einen tiefkühlgeeigneten Behälter und stellt das Eis etwa 4 bis 5 Stunden ins Gefrierfach. Dabei jede Stunde umrühren und nach der Hälfte der Zeit die Halva-Würfelchen unterziehen.

Das Eis sollte zehn Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierschrank geholt werden, damit es etwas antaut und sich leichter portionieren lässt.

Die Schokoladensauce kann man kurz vor dem Servieren zubereiten, damit sie noch etwas warm ist, wenn man sie übers Eis gibt. Dazu die Sahne nur leicht zum Sieden bringen. Über die gehackte Schokolade geben und so lange rühren, bis eine geschmeidige Sauce entstanden ist. Den Weinbrand unterrühren.

Jetzt kann das Eis angerichtet werden. Dazu beträufelt man es mit der warmen Sauce und bestreut es mit den gehackten gerösteten Erdnüssen und dem Sesam.

Es schmeckt einfach umwerfend grandios.

Mehr über Ottolenghis fantastisches Buch 'Vegetarische Köstlichkeiten' erfahrt ihr in meiner Rezension eben dazu.

http://sugarprincess-juschka.blogspot.de/2014/10/rezension-vegetarische-kostlichkeiten.html

Süße Grüße aus meiner Küche,
Eure Yushka

Noch mehr schöne Rezepte:

4 Süßigkeiten

  1. Liebe Yuschka,
    Ein geniales Eis :-)
    Danke für die tolle Anleitung.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, liebe Sabine. Und ja... Es ist wirklich genial!

      Löschen
  2. Liebe Yuska,
    wie hatten das Eis auch schon. Es ist so lecker. Im Internet (auf der Homepage vom guardian, wo er ja eine Art Kollumne hat) bin ich jetzt auf dieses Juwel gestoßen: Tahini und Halva brownies http://www.theguardian.com/lifeandstyle/2015/apr/03/chocolate-recipes-yotam-ottolenghi-easter-brownie-ice-cream-mole Das musst du unbedingt mal ausprobieren, die Dinger sind köstlich. Und ich kann mich jetzt noch schwerer entscheiden, welches Ottolengi Brownie Rezept das beste ist (vermutlich die Karamell Brownies mit Aprikosenmarmelade ;-) ) Im September werde ich dann Ottolengi mal in London besuchen, vermutlic bin ich danach 10 Kilo schwerer und sehr arm :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Hinweis, liebe Anki. Werde ich sicher mal ausprobieren! Toll, dass du Ottolenghi besuchen fährst - berichte doch gerne davon - gerne auch als Gastbeitrag mit. Fotos hier auf Sugarprincess, wenn du Lust hättest!

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Fragen und euer Feedback und helfe jederzeit gerne weiter!

Sugarprincess on Instagram

Beliebte Posts

Sugarprincess auf Facebook

Stöberhilfe

Advent amerikanische Buttercreme Apfel Apfelkuchen Aprikose Backen Backen im Advent Baiser Beeren Blätterteig Blaubeere Blogger für Backen mit Zeit und Geschmack Bloggertreffen Brandteig Brioche Brombeeren Brot Brötchen Brownies Buttercremeblüten Calendar of Ingredients Cheesecake christmas cookie club Christstollen Cookies Cranberry Dänemark Dessert Dessert Schokolade Einschulung Einschulungstorte Eintopf Erbsen Erdbeer-Sahne-Torte Erdbeere Fasching Festliche Gerichte Festlicher Überblick festliches Gebäck Festtagstorte Filoteig - hausgemacht Flechtwerk Fondant fondanttauglich Frankreich französisch Frischkäse Frosting Frühstück Galette Ganache Geburtstag Geburtstagstorten Griechenland griechisch Großfamilie Grundrezept Guglhupf Gulasch Hackfleisch Halloween Harry Potter Torte Hauptgerichte hausgemachter Blätterteig Hefe Hefegebäck Hefeteig Hefezopf herbstlich herzhafte Gerichte herzhaftes Backen Hochzeit Hochzeitstorte Holunder Holunderblüten Honig Hörnchen Ingwer Jahres-Event Japan japanisch Joghurt Johann Lafer Johanna Maier Johannisbeeren Karneval Kartoffel Käsekuchen Kekse Kinder Kinderessen Kirsche Kirschen Knusperhäuschen Kochen Kokos Köln Konfirmation Korea Kürbis Lebkuchen Lebkuchenhaus libanesisch Lievito Madre Limette Loukoumades Mandeln Mango Mangold Maronen Maroni Mascarpone Mimi Thorisson Minze Mohn Möhren Motivtorte Motivtorten Motivtorten Grundkurs Mürbeteig Musik Muttertagstorte Nachtisch Neujahr Nüsse Orange Ostern Ottolenghi Pancake Panettone Panna Cotta Paprika Parmesan Party Pasta Pastete Pastinake Pekannuss Pfannkuchen Pflaumen Physalis pikanter Hefeteig Pilze Pinienkerne Pistazien Pizza Plätzchen Plundergebäck Pralinen Preiselbeere Pudding Quark Quark-Hefe-Teig Quendel Quiche Quitte Rapsöl Reibekuchen Reineclaude Reise Reiskuchen Rhabarber Rheinische Spezialitäten Ricotta Risotto Roggen Rosen aus Buttercreme spritzen Rosenblüten Rügen Sachertorte Safran Sahnecreme unter Fondant Sahnetorten Salat Salbei Sauerteig SCCC16 SCCC17 Schafskäse Schoko-Sahne-Torte Schokolade Schwarzwälder Kirschtorte Sesam Silvester Sommer sommerlich Spargel Spekulatius Spinat Star Wars Stollen Streuselkuchen superschnelle Küche Süßkartoffel Swiss Meringue Butterceme Tarte Thermomix Thymian Tiramisu Tomate Tomaten Topfenkipferl Torte Türkei türkisch Tutorial Urlaub an der Ostsee Valentinstag vegetarisch vegetarische Köstlichkeiten Victoria Sponge Cake Video Vorspeise Walnuss Weihnachten Weihnachtsbäckerei Weihnachtsgebäck Winter winterlich Wochenplan Wochenroutine Youtube Zimt Zimtschnecken Zitrone Zucchini Zuckerhäuschen Zwetschge