Christmas Cookie Club: 7. Türchen - Manjus von Asien-Kulinarisch

Manjus von Asien-Kulinarisch

Hallo,

ich bin Florian von Asien-Kulinarisch und freue mich tierisch darüber, einen Platz bei Yushkas Christmas Cookies Club ergattert zu haben! Da es auf meinem Blog hauptsächlich um asiatische Gerichte geh, habe ich euch Cookies aus Japan mitgebracht: Manjus. Mit süßer roter Bohnenpaste gefüllt, bietet er ein hier recht unbekanntes Geschmackserlebnis. Von innen süß und sämig, sorgt das Einpinseln der Manjus mit Kondensmilch dafür, dass sie von außen schön knusprig werden.

Manjus von Asien-Kulinarisch

Zutaten für etwa 30 Stück:

225 g Butter, weich, plus 25 g, um das Backpapier einzupinseln
120 g Zucker
1 TL Vanilleextrakt
375 g Mehl
50 ml Wasser, ggfs. mehr oder weniger 
ca. 250 g Azukibohnenpaste, aus dem Asialaden
Kondensmilch, zum Bestreichen der fertigen Cookies

Zubereitung:

Den Ofen auf 175 Grad, Ober-/Unterhitze, vorheizen. Ein auf einem Backblech ausgelegtes Backpapier mit Butter einpinseln.

Mit einem Mixer in einer großen Schale Butter, Zucker und Vanilleextrakt 4 Minuten cremig schlagen. Nun das Mehl untermischen und gut verrühren. Jetzt sollten ganz viele kleine Krümel entstanden sein.  Teelöffelweise das Wasser hinzugeben, nach jedem Teelöffel gut durchmischen. Sobald ihr einen glatten Teig habt, aufhören das Wasser hinzuzugeben.

Nun aus dem Teig kleine Kügelchen formen, mit einem Durchmesser von 3-4 cm.

Die Teigbälle mit der Handfläche platt drücken und die Mitte jeweils 1 Teelöffel Azukibohnenpaste geben. Die Enden des Teiges nach oben falten und über der Paste zusammendrücken, so dass diese vom Teig umschlossen ist. Die Kugel mit der verschlossenen Seite nach unten auf das Backblech legen.

Manjus von Asien-Kulinarisch


Die oberen Hälften der Bälle mit Kondensmilch einpinseln und die Manjus für ca. 40 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind.

Abkühlen lassen und genießen!

http://sugarprincess-juschka.blogspot.de/2015/11/the-sugarprincess-christmas-cookie-club.html

Lieber Florian, 
ein interessantes Rezept - ich bin seit langem sehr an japanischer Kultur interessiert - hauptsächlich wegen der hervorragenden Filmgeschichte, aber auch das japanische Essen finde ich sehr appetitlich und ansprechend und manchmal richtig spannend. Wolf und ich waren irgendwann einmal bei einem Japaner aus zum Essen, der in Japan ein Kugelfischexperte ist... Hier darf man diesen Fisch ja nicht servieren, aber in Japan ist es erlaubt. Wir hatten dort ein Menü ganz nach japanischer Tradition - es war äußerst interessant und manches hatte ich noch nie gegessen, geschweige denn zuvor gesehen... 

Liebe Leserinnen und Leser, 
bei Florian gibt es schon einige schöne asiatische Rezepte zu entdecken - schaut unbedingt einmal bei ihm vorbei! Und nun darf ich noch die Gewinner des gestrigen Nikolaus-Gewinnspiels bekannt geben: 

Eine Nürnberger Truhe von Lambertz hat gewonnen: 
Anna von siebäcktgern

Eine Weihnachtsbox von Keksliebe hat gewonnen: 
Susanne Schneider

Die fünf Exemplare der aktuellen Zeitschrift TortenZauber gehen an: 
Svenja Ober
Elena
Claudia Nieleböck
Madame Dessert
Fabi

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit euren Gewinnen!
Bitte schickt mir eure vollständigen Namen und Adressen innerhalb von drei Tagen (also bis zum 9.12.15) an juschka(ät)brand@web(punkt)de, damit sie an die Sponsoren weiter leiten kann.
Sollte sich jemand nach drei Tagen nicht gemeldet haben, werden die Gewinne erneut verlost.

Süße Grüße und euch eine schöne Woche!
Yushka

10 Süßigkeiten:

  1. Ein köstliches und außergewöhnliches Rezept, was unbedingt mal probiert werden muss.
    Einen schönen Tag und liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Berichte auf jeden Fall, wie es geworden ist :)

      Löschen
  2. Lieber Florian,
    also die Manjus sehen verdammt lecker aus - um so mehr hat es mich verwundert, dass da im Inneren eine Bohnenpaste ist! Also erst hab ich gestutzt, aber jetzt muss ich das unbedingt testen! Ich will wissen, wie das schmeckt! Ich habe bereits auf Deinem Blog etwas gestöbert und werde heute den thailändischen Schweinefond kochen (nur das ich es mit Hühnchen versuche...) Ganz toll, dass Du hier dabei bist! Liebe Grüße von Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ja es hört sich im ersten Moment wirklich etwas seltsam an, aber es schmeckt unglaublich gut! Was machst du dann mit der Thai-Hühnersuppe?

      Löschen
    2. also ich hab den Fond gestern gekocht... leider gabs hier wiedermal keine Korianderwurzeln.... naja. Aber es duftet schon so lecker mit dem Zitronengras. Ich werde heute einfach Glas-Bandnudeln dazu kochen. Die Brühe wird dann nochmal kurz erwärmt, Pack-Choi kommt rein, eine frische Chili klein geschnitten, zweimal geschwenkt und dann mit Fischsauce, frischem Ingwer und Koriander zusammen mit den Nudeln und jeweils zwei Hühnerbeinchen als Suppe angerichtet... ich freu mich schon wie verrrückt

      Löschen
    3. Oh das hört sich super an! Wenn du keine Korianderwurzeln kriegst, kannst du ungefähr die doppelte Menge an Stielen nehmen, das hat den gleich Geschmackseffekt. Sobald du welche ergattern kannst, kannst du auch gleich welche einfrieren, das funktioniert super. Und zu deiner Suppe: Das hört sich super lecker an, davon hätte ich morgen ein Tellerchen :)

      Löschen
  3. Uiiii - ich habe gewonnen! :-) Wie cool ist das denn? Danke liebe Yuschka und Glücksfee. Und herzlichen Glückwunsch an alle anderen!

    Das Türchen von heute erinnert mich an meinen Besuch in Japan 2013 - da habe ich diese Bohnenpaste-Teilchen auch gegessen und fand sie ziemlich gut! Danke für das heutige Rezept - dann kann ich sie ja nun mal selber ausprobieren! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich :) Zumal diese kleinen Kekse wirklich schnell und einfach gemacht sind!

      Löschen
  4. Da hat sich Florian wieder mal was sehr schönes einfallen lassen! Wenn man sich überwindet, schmecken sie sicherlich super gut. Wobei mich die Bohnen in einem Keks erst einmal abschrecken würden. :D

    AntwortenLöschen
  5. Süße rote Bohnenpaste ist wirklich lecker! Ich freu mich schon darauf wieder Mochi damit zu machen :)

    AntwortenLöschen

Was ist los bei Euch? Lest Ihr noch? Oder seid Ihr schon in der Küche?

 

Rezepte Finden

rezeptefinden.de

Instagram