Schokoladen Tarte mit salziger Karamellsauce und Mascarpone-Vanille-Sahne - dazu Idee Kaffee - handgebrüht (Werbung)

Schokoladen Tarte mit salziger Karamellsauce und Mascarpone-Vanille-Sahne

Bei dieser eisigen Kälte hilft nur eins, liebe Leserinnen und Leser: Eine göttliche Tarte au Chocolat backen und dazu einen köstlichen, frisch gemahlenen und von Hand gebrühten Kaffee trinken!
Und genau das möchte ich heute mit euch tun - setzen wir uns an die schön gedeckte Kaffeetafel und genießen zusammen die schmelzende Schokolade, das goldene Karamell und die himmlische Sahne!

Schokoladen Tarte mit salziger Karamellsauce und Mascarpone-Vanille-Sahne


Zu der dunkel zart schmelzenden Tarte gehört dabei unbedingt die fantastische salzige Karamellsauce und auch die opulente Mascarpone-Vanille-Sahne  - nur das Gesamtpaket bringt die ultimative Verführung auf euren Kaffeetisch! 

Schokoladen Tarte mit salziger Karamellsauce und Mascarpone-Vanille-Sahne

Und zu dem Gesamtpaket gehört natürlich bei mir immer auch der frisch gebrühte Kaffee - diesmal sogar zunächst in einer Handmühle grob gemahlen:
Die Firma J.J.Darboven hat mir ihren ausgezeichneten Idee Kaffee in ganzer Bohne und in gemahlener Form zum Testen mitsamt zweier Kaffeekannen zur Verfügung gestellt - ich kaufe übrigens sowieso schon immer ihren Kaffee - allerdings den transfair gehandelten Bio-Kaffee Café Intención. So war ich gleich einverstanden, auch den Idee Kaffee mit den zwei speziellen und sehr interessanten Handbrühsystemen einmal zu testen.
Die erste Kanne nennt sich Chemex und ist im Prinzip ein Glaskolben mit Holzgriff, in dessen oberen Teil der Filter eingesetzt wird. Der Chemiker Dr. Peter Schlumbohm hat sie im Jahre 1941 angelehnt an den Bauhaus-Stil entwickelt - sie ist als besonders hervorragendes Produkt im Museum of Modern Art in New York dauerhaft ausgestellt.
Die Kanne wird mit einem speziellen Filter ausgestattet, der dann zunächst mit heißem Wasser gespült werden sollte, um Filtergeschmack im Kaffee zu vermeiden und die Kanne gut vorzuheizen. Erst dann kommt der grob handgemahlene Kaffee in den Filter und schließlich wird das auf etwa 94°C abgekühlte Wasser in kreisenden Bewegungen langsam auf den Kaffee gegossen.

Schokoladen Tarte mit salziger Karamellsauce und Mascarpone-Vanille-Sahne

Das zweite System ist die Bayreuther Kanne - sie ist vollständig aus Porzellan hergestellt, was mich ungeheuer begeistert hat, denn sogar das Doppelsieb der Kanne ist aus feinstem, durchglasierten Porzellan handgefertigt!
Auch hier wird die Kanne zunächst vorgewärmt, dann füllt man den grob gemahlenen Kaffee auf das Sieb (fein gemahlener Kaffee ist nicht geeignet - er würde hindurchfallen) und schließlich wird das auf 94°C abgekühlte Wasser in den inneren Deckel gegossen und läuft dann durch spezielle kleine Öffnungen über den Kaffee und durchs Sieb in die Kanne. 
Vom Geschmack des Kaffees, aber auch von der Handhabung her ist die Bayreuther Kanne mein deutlicher Favorit - der Kaffee hält sich gut warm und man benötigt keine speziellen Filter - nur das Kännchen und den Kaffee. In der Chemex wird der Kaffee schnell kalt und ich empfinde den Filter als etwas störend.
Der Idee Kaffee selber hat mich insgesamt sehr überzeugt - herrlich duftende, glänzende Kaffeebohnen und ein wirklich exquisiter Geschmack - besonders bei der Zubereitung in der Bayreuther Kanne. Ich freue mich jetzt immer richtig auf die Kaffeezeit, in der wir uns dann richtig viel Zeit nehmen, um den Kaffee angemessen zu zelebrieren und zu genießen. 

Schokoladen Tarte mit salziger Karamellsauce und Mascarpone-Vanille-Sahne

Sowohl die Zubereitung der köstlichen Tarte (die übrigens von meiner lieben Bloggerfreundin und ebenfalls Großfamilien-Mama Mimi Thorisson stammt), als auch die Handhabung der beiden Handbrühsysteme zeige ich euch zusätzlich sehr ausführlich in meinem neuen Video! 
Ihr könnt darin genau erfahren, wie die Chemex und die Bayreuther Kanne funktionieren und was man bei der Zubereitung des Kaffees beachten sollte. 
Auch das Aufrollen des empfindlichen Mürbeteigs, das Blindbacken der Tarte und die Zubereitung der Karamellsauce erkläre ich euch in diesem Video ausführlich. Da kann beim Nachmachen nichts mehr schief gehen - versprochen!
Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Zuschauen und beim Nachbacken - probiert dieses Rezept unbedingt einmal aus - es ist einfach der Wahnsinn! Bitte vergesst nicht, mir eine positive Bewertung zu geben, wenn euch das Video gefallen hat und teilt es gerne in euren Gruppen und mit euren Freunden! 
Das vollständige Rezept findet ihr wie immer unten angehängt - nutzt gerne auch den Print Friendly Button unter diesem Posting, um Zutaten und Rezept - auch ohne Bilder - auszudrucken.



Schokoladen Tarte mit Salzkaramell und Mascarpone-Vanille-Sahne

Zutaten: 
Mürbeteig (Rezept reicht für zwei Tarteböden à ca. 23 bis 26cm):
240 g Mehl
50 g Mandelmehl (fein gemahlene Mandeln - am besten blanchiert)
60 g Puderzucker
2 1/2 EL Zucker
1 Prise Meersalz (es kann auch normales Salz sein)
150 g Butter, zimmerwarm
1 großes Ei

Für die Schokoladenfüllung: 
150 g zartbittere Schokolade, fein gehackt
120 ml Schlagsahne
60 ml Vollmilch
15 g Butter, gesalzen (wenn nicht vorhanden, einfach eine Prise Salz hinzufügen)
1 großes Ei, leicht verquirlt

Für die Salzkaramell-Sauce: 
100g Zucker
120 ml Schlagsahne, leicht erwärmt
3 EL gesalzene Butter, zimmerwarm (wenn die Butter nicht gesalzen ist, kann man einfach eine gute Prise feines Meersalz hinzufügen)

Für die Mascarpone-Vanille-Creme: 
120 ml Schlagsahne
80 ml Mascarpone
2 EL Puderzucker
2 Vanilleschoten (das Mark davon - ich habe nur eine Schote verwendet - das ist die einzige Änderung am Rezept...)

Schokoladen Tarte mit salziger Karamellsauce und Mascarpone-Vanille-Sahne

Zubereitung des Mürbeteigs: 
Alle Zutaten rasch miteinander verkneten und in zwei Teile aufteilen. In Frischhaltefolie verpacken und mindestens eine Stunde, besser über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Schokoladen Tarte mit salziger Karamellsauce und Mascarpone-Vanille-Sahne

Zubereitung des Mürbeteigbodens und der Schokoladenfüllung: 
Den gekühlten Teig auf etwas Mehl auf etwa einen halben Zentimeter Dicke ausrollen und mithilfe eines Rollholzes in die gefettete Tarte Form abrollen und rundherum festdrücken. 
Ich habe eine 26er Tarte Form benutzt, wodurch die Füllung eher niedrig wurde. Wer mehr Schokolade möchte, darf gerne eine 23er Form benutzen - da hat man dann viel mehr Schokolade als Teig. Wir fanden es in der größeren Form perfekt, aber ich werde die andere Variante für unsere Schokofreaks auch einmal ausprobieren.
Den Boden der Tarte mit einer Gabel einstechen, in Folie einwickeln und mindestens eine halbe Stunde in den Tiefkühler geben, um ein Schrumpfen beim Backen zu vermeiden. Je länger der Teig kühlen kann, desto besser.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den gekühlten Tarteboden mit einem passend zurecht geschnittenen Backpapier belegen und mit Backlinsen belegen (ich habe einfach Bohnen genommen).
Zehn Minuten vorbacken. Das Papier und die Bohnen entfernen und weiter backen, bis der Teig auch in der Mitte fertig gebacken ist - etwa 3 bis 4 Minuten.
Die Form auf ein Kuchengitter stellen, damit der Boden etwas auskühlen kann.
Den Ofen ausstellen und die Tür einen Spalt breit öffnen!

Jetzt die Schokoladenfüllung zubereiten. Dafür wird die gehackte Schokolade mit der mit der Milch und der Butter aufgekochten Sahne übergossen. Alles gut verrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Das Ei unter Rühren langsam hinzugeben und die Mischung auf den Tarteboden gießen.

Die Tarte vorsichtig in den ausgeschalteten (!) Ofen stellen und die Tür schließen. Etwa 15 Minuten im Ofen stocken lassen.

Die Tarte aus dem Ofen nehmen und mindestens drei Stunden auskühlen lassen, bevor sie serviert wird.

Schokoladen Tarte mit Karamellsauce

Zubereitung der salzigen Karamell-Sauce: 
Den Zucker in einer mittelgroßen Pfanne über mittlerer Hitze schmelzen lassen. Kein Wasser hinzufügen und nicht rühren, bis er fast ganz geschmolzen ist!
Dann unter ständigem Rühren so lange Kochen, bis ein bernsteinfarbenes Karamell entstanden ist. Sofort vom Feuer nehmen und die Sahne vorsichtig hinzugeben. Dabei weiter rühren und nochmals aufs Feuer stellen, um die entstandenen Karamellklumpen aufzulösen. Die Butter einrühren. So lange sanft weiter erhitzen, bis eine schöne homogene, herrlich duftende Sauce entstanden ist.
Jetzt kann sie zum Abkühlen beiseite gestellt werden. Achtung! Zucker bzw. Karamell wird extrem heiß! Bitte niemals beim Kochvorgang probieren und am besten Handschuhe tragen!
Die Sauce darf erst probiert werden, wenn sie vollständig abgekühlt ist!

Man kann sie im Voraus (und auf Vorrat...) zubereiten und in einem Schraubglas aufbewahren - dann kurz vor dem Servieren sanft erhitzen.

Für die Mascarpone-Vanille-Sahne alle Zutaten in eine Rührschüssel geben (den Puderzucker möglichst darüber sieben) und so lange schlagen, bis die Creme steif ist.

Die Schokoladentarte mit der Karamellsauce, der Sahne und einer guten Tasse frisch gebrühten Kaffees servieren. Genießen!

Bon Appetit!


Schokoladen Tarte mit salziger Karamellsauce und Mascarpone-Vanille-Sahne

Schokoladen Tarte mit salziger Karamellsauce und Mascarpone-Vanille-Sahne

Schokoladen Tarte mit salziger Karamellsauce und Mascarpone-Vanille-Sahne


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende mit viel Zeit für eine gemütliche Kaffeetafel mit eurer Familie, euren Freunden, euren Eltern oder sogar euren Großeltern... Alle werden sie die himmlische Tarte und den guten Kaffee sicher zu schätzen wissen...
Süße Grüße, 
Eure Yushka

4 Süßigkeiten:

  1. Manuela Wittmann22. Januar 2016 um 09:42

    Liebe Yushka,
    wieder ein sehr schönes Video! Hab es gleich a geschaut, während mein Brotteig gegangen ist. Zeit sinnvoll genutzt. ;-)
    Nur schade, dass ich auf Kaffee und Schokolade verzichten muss... :'(
    Aber unser Kaffeegeschmack scheint ähnlich - ich hab, als ich noch konnte, auch den Café Intención getrunken!
    Liebe Grüße!
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Manuela! <3 Freue mich sehr über Feedback - ist ja doch jedes Video immer wieder wie so ein Baby, das man dann in die Welt entlässt...
      Schade, dass du die Tarte nicht kosten kannst - sie ist wirklich vor allem in der Kombi einfach göttlich.
      Süße Grüße,
      Yushka

      Löschen
  2. Sehr schöner Blog ... Und sehr schönes Geschirr! Wie heißt es und wo kann man es bekommen?
    Freue mich auf Deine Antwort!
    Liebe Grüße von Tina
    Auch im Kraichgauer Hügelland lebend!🙋🏻

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      danke!
      Das Geschirr heißt Lomonossow Kobaltnetz und ist ehemals für den russischen Zaren produziert worden. Schau mal hier: http://www.lomonossow-porzellan.de/. Man bekommt es in guten Fachgeschäften.
      Süße Grüße,
      Yushka

      Löschen

Was ist los bei Euch? Lest Ihr noch? Oder seid Ihr schon in der Küche?

 

Rezepte Finden

rezeptefinden.de

Instagram