Feuriges koreanisches Huhn - mit Mozzarella überbacken

Dienstag, Januar 16, 2018

Feuriges koreanisches Huhn mit Mozzarella überbacken

Gestern nach dem Großeinkauf für meine koreanische Woche habe ich mit großer Begeisterung das traditionelle Kimchi zubereitet und wir haben es zum Mittagessen dann gleich zusammen mit dem köstlichen Gogumabap - Süßkartoffel-Reis probiert. Frisches Kimchi schmeckt ganz anders als das bereits eine Woche fermentierte Kimchi - das müsst ihr unbedingt einmal probieren! Es ist ja dann noch nicht sauer, sondern schmeckt sehr scharf, würzig und knackig. Einfach super gut!
Gestartet habe ich die koreanische Serie aber schon am vorigen Wochenende mit diesem fantastischen feurigen Huhn nach Maangchi, das nicht nur durch seine Saftigkeit und angenehme Schärfe überzeugt, sondern auch durch den wunderbaren Mozzarella, mit dem es am Schluss noch kurz überbacken wird... Soooo etwas Gutes muss man einfach immer wieder auf den Tisch bringen - bei uns waren alle total begeistert!
Ich werde euch ab jetzt immer mal wieder ein koreanisches Gericht vorstellen und bin schon sehr gespannt, ob ihr euch auch einmal traut, es nachzukochen. Ihr werdet es nicht bereuen!

Feuriges koreanisches Huhn mit Mozzarella überbacken

Dieses traditionelle feurige Huhn kommt eigentlich ohne Reiskuchen aus, aber ich würde euch empfehlen, sie mit hinzuzugeben, wenn ihr sie bereits fertig habt. Das Gericht wird dadurch noch cremiger - die Reiskuchen sind sozusagen das Tüpfelchen auf dem I. Wer es sich etwas einfacher machen will, kann sie natürlich aber auch weglassen - der Unterschied ist nur der, dass die Sauce nicht abbindet und daher weniger cremig am den leckeren Hühnerhappen haftet. Ich habe das Gericht hier auch ohne Reiskuchen zubereitet, aber das lag nur daran, dass ich kein Reismehl mehr im Tiefkühler hatte.
Wer Reismehl selber herstellt, muss nämlich dafür einen Tag Vorlauf einrechnen, denn der Reis muss über Nacht einweichen und erst am nächsten Tag kann man dann daraus Reismehl zubereiten, aus dem wiederum dann die himmlischen Reiskuchen hergestellt werden. Maangchi schneidet sie für dieses Gericht in Scheiben und brät sie knusprig an, legt sie dann oben auf das Feuerhuhn und lässt sie erst eine Weile mit garen, bevor sie sie dann unterhebt und das Ganze dann mit Mozzarella mundwässernd überbäckt...
Für das Gelingen dieses Gerichtes ist es wichtig, dass ihr euch scharfe Peperoni-Flocken* und scharfe Peperoni-Paste* aus dem Asialaden kauft oder übers Netz bestellt. Ohne diese wesentlichen Zutaten wird es einfach nicht so, wie es sein soll - da muss man anfangs etwas investieren, aber dann halten sich die Zutaten ja auch eine gute Weile. Für die Kimchi-Herstellung sind die scharfen Flocken auf jeden Fall absolut unerlässlich.

* = Amazon-Affiliate-Links. Wenn ihr über diese Links einkauft, bekomme ich eine kleine Provision, mit der ihr meine Arbeit hier und auf Youtube unterstützen könnt. Vielen Dank.

Feuriges koreanisches Huhn mit Mozzarella überbacken

Feuriges koreanisches Huhn mit Mozzarella überbacken

Solltet ihr dieses Rezept nachkochen, dann empfehle ich euch gleich eine größere Menge davon zu machen - da bleibt nämlich einfach nichts übrig, weil jeder Nachschlag haben möchte. Ich habe dazu Reis serviert, aber ihr könnt natürlich auch etwas Kimchi dazu reichen. Die Koreaner haben immer mehrere Beilagen zusätzlich auf dem Tisch stehen, von denen man sich dann etwas auf den Teller nimmt. Die Grundlage einer jeden Mahlzeit ist aber natürlich der Reis - Reis gehört einfach immer dazu. Da in einem guten koreanischen Haushalt aber auch Kimchi immer vorrätig ist, wird auch zu fast jeder Mahlzeit etwas Kimchi gereicht. Und das ist super gesund und schmeckt einfach toll!


Wer einen gusseisernen Topf hat, der sollte das Gericht darin zubereiten - ich habe leider keinen und habe daher zuerst eine Pfanne verwendet und später dann zum Überbacken die Jenaer Glasform, was etwas umständlich ist, weil man das Ganze dann umfüllen muss. Wer eine Pfanne hat, die man auch in den Ofen schieben kann, kann natürlich auch diese nehmen.
Ich wünsche euch gutes Gelingen bei diesem ersten koreanischen Gericht - schickt mir unbedingt eure Fotos - ich bin schon so gespannt, was ihr sagen werdet! Ihr findet das Rezept wie immer hier unten angehängt und fertig zum Ausdrucken.

Am Donnerstag um 15 Uhr geht wieder ein neuer Vlog online und Sonntag geht es weiter mit einem Video-Rezept - da dürft ihr euch auf eine himmlische Torte freuen...

Bis dahin scharf-koreanische Grüße,
Eure Yushka

Feuriges koreanisches Huhn mit Mozzarella überbacken



Rezept drucken

Feuriges koreanisches Huhn mit Mozzarella und Reiskuchen
Scharf und saftig und so cremig - so schmeckt Huhn unwiderstehlich köstlich!
Zutaten: 
  • 1000 g Hühnerbrust, gewürfelt
  • 1/2 Tasse scharfe Peperoni-Flocken (hot pepper flakes)
  • 2 - 3 EL scharfe Peperoni-Paste (hot pepper paste)
  • 1 EL Sojasauce
  • 3 EL neutrales Pflanzenöl
  • 1/2 TL Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1/3 Tasse Reissirup (oder Honig)
  • 6 große Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 TL Ingwer, fein gehackt
  • 500 g Mozzarella (in Würfeln)
  • 1 Tasse Reiskuchen (in ovale Scheiben geschnitten - optional)
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1/4 Tasse Wasser
Zubereitung: 
Die scharfen Peperoni-Flocken, scharfe Paste, Sojasauce, zwei Esslöffel Öl, frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer, den Reissirup, Knoblauch und Ingwer gut miteinander zu einer scharf-würzigen Paste vermischen.

Die Hühnerbrustwürfel hinzugeben und mit der Paste vermischen. Eine halbe Stunde marinieren lassen.

Eine Pfanne mit einem Esslöffel Öl erhitzen und die Reiskuchen-Scheiben darin einige Minuten anbraten.
Ein- oder zweimal wenden, bis beide Seiten leicht goldbraun und knusprig sind.

Das marinierte Huhn nun in einen gusseisernen oder zumindest ofenfesten Topf geben. Das Wasser zum Ausspülen der Marinade verwenden, um davon nichts zu verschwenden und dann zum Huhn hinzugeben. Den Deckel aufsetzen und alles bei mittlerer Hitze zehn Minuten köcheln lassen. Bei einer normalen Pfanne oder einem normalen Topf dauert es nur etwa sieben Minuten, bis das Huhn gar ist - man muss also etwas aufpassen, dass es nicht anbrennt.

Einmal umrühren und die knusprigen Reiskuchen obenauf verteilen. Den Deckel wieder aufsetzen und nun auf geringster Hitze weitere zehn Minuten garen.

Den Ofengrill vorheizen.
Sobald das Huhn gar gekocht ist, den Mozzarella darauf verteilen und im Ofen kurz überbacken, bis der Käse geschmolzen ist und eine appetitliche goldbraune Farbe angenommen hat.

Mit den in ovale Röllchen geschnittenen Frühlingszwiebeln bestreut und noch heiß servieren.
Dazu empfehle ich Reis und Kimchi, wer mag.

Als Getränk passt dazu wunderbar ein koreanisches Bier oder ein heißer Pflaumenwein.

Guten Appetit!!!
Details
Vorbereitungszeit: Garzeit: Total: Reicht für: 4 Portionen


Feuriges koreanisches Huhn mit Mozzarella überbacken

Noch mehr schöne Rezepte:

0 Süßigkeiten

Ich freue mich über eure Kommentare, Fragen und euer Feedback und helfe jederzeit gerne weiter!

Sugarprincess on Instagram

Beliebte Posts

Sugarprincess auf Facebook

Stöberhilfe

Advent amerikanische Buttercreme Apfel Apfelkuchen Aprikose Backen Backen im Advent Baiser Beeren Blätterteig Blaubeere Blogger für Backen mit Zeit und Geschmack Bloggertreffen Brandteig Brioche Brombeeren Brot Brötchen Brownies Buttercremeblüten Calendar of Ingredients Cheesecake christmas cookie club Christstollen Cookies Cranberry Dänemark Dessert Dessert Schokolade Einschulung Einschulungstorte Eintopf Erbsen Erdbeer-Sahne-Torte Erdbeere Fasching Festliche Gerichte Festlicher Überblick festliches Gebäck Festtagstorte Filoteig - hausgemacht Flechtwerk Fondant fondanttauglich Frankreich französisch Frischkäse Frosting Frühstück Galette Ganache Geburtstag Geburtstagstorten Griechenland griechisch Großfamilie Grundrezept Guglhupf Gulasch Hackfleisch Halloween Harry Potter Torte Hauptgerichte hausgemachter Blätterteig Hefe Hefegebäck Hefeteig Hefezopf herbstlich herzhafte Gerichte herzhaftes Backen Hochzeit Hochzeitstorte Holunder Holunderblüten Honig Hörnchen Ingwer Jahres-Event Japan japanisch Joghurt Johann Lafer Johanna Maier Johannisbeeren Karneval Kartoffel Käsekuchen Kekse Kinder Kinderessen Kirsche Kirschen Knusperhäuschen Kochen Kokos Köln Konfirmation Korea Kürbis Lebkuchen Lebkuchenhaus libanesisch Lievito Madre Limette Loukoumades Mandeln Mango Mangold Maronen Maroni Mascarpone Mimi Thorisson Minze Mohn Möhren Motivtorte Motivtorten Motivtorten Grundkurs Mürbeteig Musik Muttertagstorte Nachtisch Neujahr Nüsse Orange Ostern Ottolenghi Pancake Panettone Panna Cotta Paprika Parmesan Party Pasta Pastete Pastinake Pekannuss Pfannkuchen Pflaumen Physalis pikanter Hefeteig Pilze Pinienkerne Pistazien Pizza Plätzchen Plundergebäck Pralinen Preiselbeere Pudding Quark Quark-Hefe-Teig Quendel Quiche Quitte Rapsöl Reibekuchen Reineclaude Reise Reiskuchen Rhabarber Rheinische Spezialitäten Ricotta Risotto Roggen Rosen aus Buttercreme spritzen Rosenblüten Rügen Sachertorte Safran Sahnecreme unter Fondant Sahnetorten Salat Salbei Sauerteig SCCC16 SCCC17 Schafskäse Schoko-Sahne-Torte Schokolade Schwarzwälder Kirschtorte Sesam Silvester Sommer sommerlich Spargel Spekulatius Spinat Star Wars Stollen Streuselkuchen superschnelle Küche Süßkartoffel Swiss Meringue Butterceme Tarte Thermomix Thymian Tiramisu Tomate Tomaten Topfenkipferl Torte Türkei türkisch Tutorial Urlaub an der Ostsee Valentinstag vegetarisch vegetarische Köstlichkeiten Victoria Sponge Cake Video Vorspeise Walnuss Weihnachten Weihnachtsbäckerei Weihnachtsgebäck Winter winterlich Wochenplan Wochenroutine Youtube Zimt Zimtschnecken Zitrone Zucchini Zuckerhäuschen Zwetschge