Ein falscher Hase und die zauberhafte Reminiszenz an den Frühling und das Osterfest im Tessin

Dienstag, März 20, 2018

Stilleben mit Grappa und Spezialitäten aus dem Tessin, Monte Brè 2017

Noch ist das Wetter im Kraichgau wechselhaft und kühl, windig und nasskalt und während ich dieses Posting schreibe, ist sogar wieder Schnee gefallen und die Temperaturen sind ins Minus gerutscht. Die wenigen sonnigen Tage haben mich trotzdem verleitet, an den Frühling zu glauben und in den Fotos des vergangenen Jahres zu wühlen... Wie konnte ich euch einen Bericht über das Tessin, den Monte Brè und meine dort zubereiteten Osterrezepte nur vorenthalten!
Langjährige Leser dieses Blogs wissen, dass meine Mutter im Tessin lebt und dass wir sie zu unserem großen Glück dort mehrfach im Jahr besuchen dürfen - und das haben wir letztes Jahr zu Ostern auch getan. Eine wunderschöne Osterwoche war das dort oben, hoch über Locarno und Ascona - mit dem Blick ins Valle Maggia, mit dem Blick in den endlosen Himmel, mit dem Blick bis nach Italien hinein, mit freiem Blick...
Und auf der frischen Schweizer Erde ganz klein wir... die Kinder im Garten aufgeregt nach Eiern suchend, wir Eltern und Großeltern in Decken verpackt auf der Terrasse sitzend, ich in der gemütlichen Küche köstliche Mahlzeiten für die ganze Familie zaubernd - ganz oben auf Miranda auf dem Monte Brè... schöner kann man Ferien fast nicht verbringen!

Wolfgang bei meiner Mutter auf der Terrasse in Brè, Monte Brè 2017

Meine Mutter, die immerzu und nahezu unermüdlich in ihrem wunderbaren Garten werkelt, zupft, gräbt, pflanzt und sät, steckt mich jedes Mal durch ihren Feuereifer an und so kann es nicht ausbleiben, dass ich, zurückgekehrt in den Kraichgau, jedes Mal ganze Busladungen voller neuer Nutz- und Blühpflanzen einkaufe, fleißig hinauf in unseren Garten schleppe, wässere und einpflanze. So kam es auch, dass letztes Jahr eine Palme, ein Olivenbaum und ein Zitronenbäumchen bei uns eingezogen sind. Das musste sein. Mediterra im Kraichgau!

Unser Garten in Hoffenheim im Mai 2017
Unser Garten in Hoffenheim im Mai 2017 - Bauerngarten mit Kindern

Wenn ich könnte, würde ich mir ein eigenes Land zusammenschmelzen: Die erhebende Aussicht von Monte Brè verbunden mit den sanften nordtoskanischen Hügeln des Kraichgaus und veredelt durch das geheimnisvolle Glitzern, die wilde Weite und sanfte Stille des südjütländischen Meeres. Und immer mit meiner ganzen vollständigen Familie zusammen sein! Das wäre das Glück...
Zauberhafte Reminiszenz - wie schön ist es, sich zu erinnern! Einhalten, zur Ruhe kommen und sich erinnern. An die Tage. An das Licht.

Aussicht von Monte Brè ins Tal - auf Ascona und das Valle Maggia

Vergangenes und ein Stilleben zu Ostern - Ostern ist Auferstehung, neues Leben, neue Kraft und neue Pläne. Ostern ist auch das Leiden. Durch das Raue zu den Sternen. Per aspera ad astra. Ein Hase als Symbol der Lebenskraft, der Wiedergeburt, der Auferstehung...
Einen Hasen könnte ich nicht als Festtagsbraten zubereiten, denn ich hatte schon als Kind ein Kaninchen als Haustier und später fanden auch immer wieder kleine hüpfende haarige Gesellen mit mümmelnden Näschen den Weg in unser Haus als geliebte Mitbewohner.
Also ist die Entscheidung auf den falschen Hasen im Speckmantel gefallen... Wer dieses Gericht noch nicht kennt, sollte es unbedingt einmal ausprobieren. Es ist im Prinzip einfach zu machen und schmeckt wunderbar würzig und österlich zugleich.

Falscher Hase im Speckmantel - Ostern im Tessin 2017

Falscher Hase - Hackfleischbraten im Speckmantel mit Gemüse 

Zu diesem Rezept gibt es unzählige Varianten - ihr könnt die Füllung nach eurem Belieben variieren und das Hackfleisch nach euren Wünschen würzen - da könnt ihr einfach kreativ werden und euch ausprobieren. Es gibt Varianten mit Käse, mit Karotten im Braten und mit Blätterteig außen herum. Da ist alles möglich und alles schmeckt einfach wunderbar. Besonders gut schmeckt dieser Braten am Ostersonntag mit Salzkartoffeln oder Kartoffelpürree und einem knackigen Salat.
Viel Spaß bei euren eigenen Bratenkreationen!


Rezept drucken

Falscher Hase - Hackbraten im Speckmantel
Eine super leckere Alternative zum Hasenbraten - mit Hackfleisch, Speck und Eiern - ein tolles Gericht zum Ostersonntag!
Zutaten: 
  • 1000 g Hackfleisch (unbedingt gemischtes nehmen, damit der Braten schön saftig schmeckt)
  • 200 g Speck in Scheiben
  • 200 g Brot, altbacken und in Würfel geschnitten
  • 6 Eier
  • 1 EL Senf
  • 5 Essiggurken
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Bund frische Petersilie
  • 2 TL Majoran, getrocknet (oder etwa 2 EL, wenn frischer Majoran verwendet wird)
  • 1 Bund Suppengemüse (am besten mit Pastinaken, Möhren, Sellerie, Lauch)
  • 1 rote Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • etwas Olivenöl
  • 400 ml Gemüsebrühe
Zubereitung: 
Den Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Vier Eier etwa vier Minuten kochen, dann abschrecken und vorsichtig schälen (sie sind noch sehr weich - daher muss man wirklich ganz sanft vorgehen - es ist aber auch möglich, die Eier direkt in den Braten aufzuschlagen - dann behalten sie nur leider nicht ihre schöne Form, sondern verlaufen).
Brotwürfel in etwas Flüssigkeit (Wasser oder nach Belieben auch etwas Milch) einweichen und dann ausdrücken.
Zwiebel schälen, fein würfeln und in etwas Olivenöl dünsten, bis sie glasig ist.
Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.

Hackfleisch mit den ausgedrückten Brotwürfeln, der Zwiebel und der Petersilie in eine Schüssel geben. Die zwei verbliebenen rohen Eier hinzufügen, alles mit Salz, Pfeffer und Majoran und einem Esslöffel Senf kräftig würzen und mit den Händen (oder im Thermomix) vermischen. Nicht zu lange kneten, damit der Braten nicht zu fest wird.

Eine große Auflaufform (sie sollte etwas größer als meine auf den Bildern sein - auf dem Monte Brè habe ich keine größere gehabt) oder einen Bräter mit Olivenöl fetten und die Hackfleischmasse auf der Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausbreiten. Die vier Eier der Länge nach in die Mitte legen und daneben die in Viertel geschnittenen Essiggurken verteilen.
Die Seiten nun über den Eiern und den Gurken zusammenklappen und einen schönen Bratenlaib formen.
Den Laib vorsichtig in die Auflaufform umsetzen und mit dem Speck belegen. Wem das Umsetzen zu kompliziert ist (bei einem größeren Braten wird das manchmal etwas schwierig), der kann auch erst eine Hälfte des Hackteiges in die Mitte der Form legen, die Eier und die Gurken längs und mittig darauf drapieren und die andere Hälfte darüber geben, alles zu einem Laib rundherum festdrücken und mit dem Speck belegen.

Das Suppengemüse und die rote Zwiebel putzen und schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und rund um den Braten in die Auflaufform geben.

Den Braten nun etwa eine Stunde garen, bis der Speck schön gebräunt ist. 400 ml heiße Brühe zugießen. Ein Backpapier auflegen, damit der Speck nun nicht weiter bräunt und den Braten noch etwa eine weitere Stunde garen.

Den fertigen Braten zusammen mit dem Schmorgemüse und einem feinen Kartoffelpüree (mein Rezept für Ka-Pü findet ihr auf dem Blog) oder Salzkartoffeln servieren. Wer die Sauce lieber gebunden mag, kann die Flüssigkeit mit dem Gemüse entweder pürieren (dann entsteht eine sehr würzige, dicke, großartige Bratensauce oder das Gemüse abseihen und den Fond mit etwas Stärke andicken und glatt servieren (die feinere Art - allerdings finde ich es schade um das Gemüse).

Tipp Nummer 1: Wer es noch unwiderstehlicher haben will, der kann auf die Eier auch noch etwas Käse nach Wahl legen (zum Beispiel Gouda oder Cheddar). Beim Anschneiden läuft dann zusätzlich noch der flüssige Käse aus dem Braten… Einfach lecker!!!
Tipp Nummer 2: Toll schmeckt auch eine Blätterteighülle drumherum. Den Braten dafür einfach auf den ausgerollten Blätterteig legen, verschließen und obenauf mit österlichen Ausstechmotiven verzieren. Mit einem mit etwas Milch oder Sahne verquirlten Eigelb abstreichen und auf einem mit Backpapier belegten Blech bei 180°C Ober-/Unterhitze in etwa 50 bis 60 Minuten goldbraun und knusprig backen. Die Sauce muss man dann natürlich separat machen, damit die Blätterteighülle nicht aufweicht. Benötigt wird etwa 600 g Blätterteig.

Gutes Gelingen und guten Appetit!
Frohe Ostern!
Details:
Arbeitszeit: Garzeit: Total: Reicht für: 4 bis 8 Personen, je nach Appetit

Falscher Hase im Speckmantel - Zubereitung
Falscher Hase im Speckmantel - Zubereitung
Falscher Hase im Speckmantel - meine drei Kleinen (Dorothea, Jo und Jakob) im Tessin Ostern 2017

Ich wünsche euch gutes Gelingen und eine gute Planung für die Ostertage - auf dem Blog findet ihr unter dem Suchbegriff Ostern schon sehr viele schöne Rezepte und in den letzten Tagen habe ich euch ja auch schon viele tolle Rezepte gezeigt.

Ich freue mich sehr, wenn ihr mir nach Ostern Fotos eurer nachgebackenen Köstlichkeiten schickt und wünsche euch noch eine schöne Woche bis zum Donnerstag, an dem wir hoffentlich auch wieder ein neues Vlog für euch haben werden (ich hoffe, dass es klappen wird, denn wir sind momentan etwas überlastet mit den ganzen Geburtstagen hier...). Sollte das nicht klappen, könnt ihr euch aber auf ein weiteres Osterrezept freuen.
Am Freitag geht dann ausnahmsweise mein Sonntagsvideo schon vorgezogen um 10 Uhr online, denn dann startet unsere große Osterkooperation 2018 auf Youtube, organisiert von Tom Cook vom Kanal ChaosKitchen51.
Das bedeutet eine Woche lang jeweils täglich zwei Rezeptvideos rund um das Thema Ostern!!!
Ich habe die Ehre, die Kooperation zusammen mit dem Kanal Fit & Fam eröffnen zu dürfen und habe eine ganz tolle, leckere Torte für euch vorbereitet... Seid gespannt!

Youtube Osterkooperation 2018

Bis dahin macht es gut!
Süße Grüße an euch alle!

Eure Yushka

Noch mehr schöne Rezepte:

2 Süßigkeiten

  1. Lieber Yushka,
    Was für ein schöner Beitrag. Danke, dass ich mich, hier am Frühstückstisch sitzend, in diese wunderschöne Gegend träumen durfte. Die Fotos sind himmlisch ... ganz besonders das zweite hat es mir angetan.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein wunderschönes, harmonisches Osterfest und endlich mal wärmere Tage.
    Herzlichst Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr... Danke für deinen schönen Kommentar, liebe Maren - und auch dir und deiner Familie Frohe Ostern!
      Ganz liebe Grüße,
      Yushka

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Fragen und euer Feedback und helfe jederzeit gerne weiter! Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.

Sugarprincess on Instagram

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
SUGARPRINCESS Blog und Youtube
Influencerin/Youtuberin
Anne Katrin Brand
Postanschrift:
Im Rot 18
74889 Sinsheim
Kontakt:
Telefon: 0162/4862201
E-Mail: juschka_brand@web.de
Urheberrechtliche Hinweise:
Anne Katrin Yushka Brand
Verantwortlich für journalistisch-redaktionelle Inhalte ist:
Anne Katrin Yushka Brand

Dieses Impressum gilt auch für
Sugarprincess Youtube,
Sugarprincess Instagram,
Sugarprincess Twitter,
Sugarprincess Flipboard
Sugarprincess Pinterest und
Sugarprincess Google Plus.

Haftung für Inhalte:
Die Inhalte meiner Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen.
Als Diensteanbieter bin ich gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werde ich diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links:
Mein Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung für mich nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht:
Die durch mich erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen meiner schriftlichen Zustimmung. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht von mir selbst erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Inhalte umgehend entfernen.

Beliebte Posts

Stöberhilfe

Advent amerikanische Buttercreme Apfel Apfelkuchen Aprikose Backen Backen im Advent Baiser Beeren Blätterteig Blaubeere Blogger für Backen mit Zeit und Geschmack Bloggertreffen Brandteig Brioche Brombeeren Brot Brötchen Brownies Buttercremeblüten Calendar of Ingredients Cheesecake christmas cookie club Christstollen Cookies Cranberry Dänemark Dessert Dessert Schokolade Einschulung Einschulungstorte Eintopf Erbsen Erdbeer-Sahne-Torte Erdbeere Fasching Fashion Festliche Gerichte Festlicher Überblick festliches Gebäck Festtagstorte Filoteig - hausgemacht Flechtwerk Fondant fondanttauglich Frankreich französisch Frischkäse Frosting Frühstück Galette Ganache Geburtstag Geburtstagstorten Griechenland griechisch Großfamilie Grundrezept Guglhupf Gulasch Hackfleisch Halloween Harry Potter Torte Hauptgerichte hausgemachter Blätterteig Hefe Hefegebäck Hefeteig Hefezopf herbstlich herzhafte Gerichte herzhaftes Backen Hochzeit Hochzeitstorte Holunder Holunderblüten Honig Hörnchen Ingwer Jahres-Event Japan japanisch Joghurt Johann Lafer Johanna Maier Johannisbeeren Karneval Kartoffel Käsekuchen Kekse Kinder Kinderessen Kirsche Kirschen Knusperhäuschen Kochen Kokos Köln Konfirmation Korea Kürbis Lebkuchen Lebkuchenhaus libanesisch Lievito Madre Limette Loukoumades Mandeln Mango Mangold Maronen Maroni Mascarpone Mimi Thorisson Minze Mohn Möhren Motivtorte Motivtorten Motivtorten Grundkurs Mürbeteig Musik Muttertagstorte Nachtisch Neujahr Nüsse Orange Ostern Ottolenghi Pancake Panettone Panna Cotta Paprika Parmesan Party Pasta Pastete Pastinake Pekannuss Pfannkuchen Pflaumen Physalis pikanter Hefeteig Pilze Pinienkerne Pistazien Pizza Plätzchen Plundergebäck Pralinen Preiselbeere Pudding Quark Quark-Hefe-Teig Quendel Quiche Quitte Rapsöl Reibekuchen Reineclaude Reise Reiskuchen Rhabarber Rheinische Spezialitäten Ricotta Risotto Roggen Rosen aus Buttercreme spritzen Rosenblüten Rügen Sachertorte Safran Sahnecreme unter Fondant Sahnetorten Salat Salbei Sauerteig SCCC16 SCCC17 Schafskäse Schoko-Sahne-Torte Schokolade Schwarzwälder Kirschtorte Sesam Silvester Sommer sommerlich Spargel Spekulatius Spinat Star Wars Stollen Streuselkuchen superschnelle Küche Süßkartoffel Swiss Meringue Butterceme Tarte Thermomix Thymian Tiramisu Tomate Tomaten Topfenkipferl Torte Türkei türkisch Tutorial Urlaub an der Ostsee Valentinstag vegetarisch vegetarische Köstlichkeiten Victoria Sponge Cake Video Vorspeise Walnuss Weihnachten Weihnachtsbäckerei Weihnachtsgebäck Winter winterlich Wochenplan Wochenroutine Youtube Zimt Zimtschnecken Zitrone Zucchini Zuckerhäuschen Zwetschge