Traumhafte Schneeflockentorte mit Lemon Curd, Baiser und Mascarpone - Rezept und Video von Sugarprincess

Sonntag, Dezember 30, 2018

Traumhafte Schneeflockentorte mit Lemon Curd, Baiser und Mascarpone  - Rezept und Video von Sugarprincess

Habt ihr ein schönes Weihnachtsfest gehabt? Ist alles gut gelaufen oder gab es größere Pannen?
Wir haben hier am Heiligabend wie immer in der Großfamilie gefeiert: Mittags haben wir meine traditionelle Kartoffelsuppe mit Wienerlen verzehrt, waren danach alle gemeinsam und mit Omi (die inzwischen 90 Jahre alt ist!) in der Kirche, die Kinder haben ihre traditionelle Weihnachtsaufführung mit Klavier, Flöte, Geige und Gesang zelebriert, es gab Kaffee, Stollen und 24 verschiedene Sorten Plätzchen, die alle entweder Sophie oder ich gebacken haben und dann durften die Kinder endlich ins Weihnachtszimmer: Wie immer war die Freude groß über die vielen erfüllten Wünsche!

Weihnachtsbaum am Vorabend des 24.12. 2018 in Hoffenheim

Nach der Bescherung sitzen wir immer noch lange bei einem festlichen Nachtessen beisammen - es gibt kostbaren Aufschnitt, besonders edlen Käse, Lachs und Kaviar, gutes Brot, meinen Orangenpunsch und immer auch ein köstliches Dessert.
Der erste Feiertag beginnt dann meist erst etwas später mit einem weihnachtlichen Brunch - dieses Mal mit Stollen, frischen Brötchen, leckerer Marmelade, Eiern und natürlich gutem Kaffee und Tee und natürlich all' unseren feinen Plätzchen, die wir vor Weihnachten nur zu besonderen Anlässen herausgeben und hüten wie unserer Goldschätze.

Weihnachtsbäckerei 2018: Bethmännchen, Schokokipferl, Buttermonde, Pecan Butter Balls, Orangen-Kokos-Stangen, Hildabrötchen, HaselnussmakronenWeihnachtsbäckerei 2018: Springerle, Kipferl, Spritzgebäck, Makronen, Heidesand, Spitzbuben, Cranberry-Marzipan-Pralinen Weihnachtsbäckerei 2018: Schwarz-Weiß-Gebäck, Orangenschnitten, Florentiner

Gegen Abend bereite ich immer mein traditionelles griechisches Zitronen-Feta-Huhn mit Thymian-Ofenkartoffeln zu - dazu gibt es Salat und als Dessert ein einfaches Schoko-Mousse mit Sahne und Schokosplittern.

Herzhafte Partyähre - perfekt für Weihnachten, Silvester oder Neujahr


Am zweiten Feiertag waren wir dieses Jahr bei meiner lieben Bloggerfreundin Conny von Mein wunderbares Chaos zu einer Christmas-Party nach amerikanischem Vorbild eingeladen und haben meine herzhafte Partyähre (perfekt für Silvester oder Neujahr!) und einen super leckeren Cranberry-Marzipan-Kranz mitgebracht, zu dem ich euch das Rezept demnächst auf den Blog stellen werde - einige haben ihn vielleicht auch schon in meiner Instagram-Story gesehen...



Nach all' diesen schönen Feiertagen mit so viel Köstlichem war dann erst einmal eine Kurzreise in unser geliebtes Baden-Baden angesagt - wir sind mit den beiden jüngsten Kindern hingefahren und haben dort die neue Ausstellung über die Brücke-Künstler im Frieder-Burda-Museum mit ihnen angeschaut und wunderschöne romantische Stunden bei Spaziergängen auf dem Christkindelsmarkt verbracht. Baden-Baden ist einfach immer eine Reise wert!!!

Küss mich! Weihnachtsausstellung im Löwenbräu - Baden-Baden zugunsten krebskranker KinderDorothea auf dem historischen Karussell in Baden-Baden/ Christkindelsmarkt 2018

Gerade jetzt, wenn ihr dies lest, sitzen wir noch im Hotel beim Frühstück und fahren erst heute Abend wieder Richtung Hoffenheim. In meiner Instagram-Story könnt ihr noch eine Weile lang schauen, was wir in Baden-Baden alles erlebt haben...
Und jetzt... steht das Jahr 2019 schon vor der Tür - ich muss mal wieder gute Vorsätze fassen und meine Ziele fürs nächste Jahr definieren - das mache ich immer so und es hilft sehr, diese dann auch tatsächlich zu erreichen oder sie sogar noch zu übertreffen... 
Eins der Ziele ist auf jeden Fall, euch noch ganz viele weitere wunderbare Tortenrezepte auf Youtube zeigen zu können - und damit ich nicht aus der Übung komme, zeige ich euch gleich heute das Rezept für meine himmlisch leckere Schneeflockentorte, die man wunderbar sowohl zu Silvester, als auch zum neuen Jahr, aber auch einfach so an einem Wintergeburtstag servieren kann. Sie ist gefüllt mit einer unwiderstehlichen Kombination aus Lemon Curd und Birnen-Mascarpone-Creme und getoppt mit zuckersüßem, schneeweißen Baiser-Schnee - eine Geschmacks-Explosion aus zitronig-sauer und köstlich-süß! Flaumiger Mandel-Biskuit und gedünstete Birnen sorgen für exklusive Raffinesse... Aber schaut selbst, wie diese Schneeflockenexplosion gemacht wird!



Wie hat euch das Video gefallen? Habt ihr gemerkt, wie ich ins Schwimmen gekommen bin, als die Creme mir dann doch etwas zu flüssig geraten war? Es lag daran, dass ich den Birnensud direkt ganz zum Mascarpone gegeben habe - das sollte man nur nach und nach und bis zur gewünschten Konsistenz tun - dann kann nichts schief gehen und die Torte läuft auch nicht so wie bei mir...
Ich fand sie trotz dieses Fehlers im Endeffekt super gelungen - sie hat grandios geschmeckt und alle waren sehr angetan und haben sie in Nullkommanix vernascht.

Traumhafte Schneeflockentorte mit Lemon Curd, Baiser und Mascarpone  - Rezept und Video von Sugarprincess

Natürlich könnt ihr sowohl das Lemon Curd, als auch das Baiser selber herstellen - solltet ihr dafür die Rezepte benötigen, dürft ihr mir das gerne in die Kommentare schreiben - dann stelle ich sie euch noch ein. Ich fand aber, dass gerade an Festtagen meist eh zu wenig Zeit ist und dass man sich an der Stelle die Sache ruhig ein wenig vereinfachen könnte, indem man fertiges Lemon Curd aus dem Glas und Baiser vom Bäcker oder aus dem Supermarkt nimmt. Das Lemon Curd bekommt ihr meist in der Marmeladen-Abteilung von gut sortierten Supermärkten.

Traumhafte Schneeflockentorte mit Lemon Curd, Baiser und Mascarpone  - Rezept und Video von Sugarprincess

Und hier kommt nun endlich und wie immer das vollständige Rezept zum Nachlesen und zum Ausdrucken:

Ergibt: 12 Stücke

Schneeflockentorte

Traumhafte Festtagstorte mit Lemon Curd und Mascarpone
Zubereitungszeit: 1 StundeBackzeit: 10 MinTotal: 1 Stunde und 10 Min

Zutaten:

Für die Füllung:
  • 1 Vanilleschote
  • 150 ml Orangenlikör (ersatzweise Birnensaft)
  • 50 g Zucker
  • 2 große Birnen (etwa 600 g)
  • 500 g Mascarpone
  • 600 g Lemon Curd aus dem Glas
Für den Biskuit:
  • 50 g Butter, zerlassen
  • 50 g Löffelbiskuits
  • 50 g geschälte gemahlene Mandeln
  • 1 gut gehäufter EL Speisestärke
  • 5 Eier (Größe M)
  • 1 Päckchen Vanillezucker (oder 1 EL selbst gemachter)
  • eine Prise Salz
  • 80 g Zucker
Für die Dekoration:
  • 1 Packung Baiser

Zubereitung:


  1. Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark mit dem Messer entfernen und Schote und Mark mit 150 ml Wasser, dem Likör und dem Zucker in einem Topf bei hoher Hitze etwa fünf Minuten einkochen lassen.
  2. Die Birnen währenddessen schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Zum Vanillesud geben und 3 Minuten mit dünsten lassen.
    Vom Feuer nehmen und alles bis zum Gebrauch abkühlen lassen
  3. Den Backofen auf 180°C Umluft (!) vorheizen.
  4. Vier Kreise mit je 20 cm Durchmesser auf zwei Stücke Backpapier zeichnen und auf zwei Backbleche geben. 
  5. Für die Biskuitmasse die Löffelbiskuits im Mixer fein zerkleinern und mit den Mandeln und der Stärke gut vermischen. 
  6. Die Eier trennen und die Eiweiß mit dem Vanillezucker und einer Prise Salz zu schnittfestem Schnee schlagen.
  7. Eigelbe mit 1 EL Wasser und dem Zucker hellcremig aufschlagen. 
  8. Die Masse zum Eischnee geben und mit der Mandel-Stärke-Löffelbiskuit-Mischung bestreuen. Alles mit einem Spatel unterheben und dabei die zerlassene Butter hinzufließen lassen.
  9. Die Masse mit einem Spritzbeutel spiralförmig auf die Kreise aufspritzen, so dass vier Böden entstehen.
  10. Die beiden Bleche sofort und gleichzeitig in den vorgeheizten Ofen schieben und zehn Minuten golden abbacken - dabei nach fünf Minuten die Bleche einmal wechseln. 
  11. Die Böden nach der Backzeit auf den Blechen abkühlen lassen.
  12. Die Birnen über einem Sieb abtropfen lassen und den Sud dabei auffangen. 
  13. Den Mascarpone mit 250 g Lemon Curd und etwas (ca. 50 g) von dem Birnensud verrühren, so dass eine streichfähige, aber nicht zu flüssige Creme entsteht. Es hängt von der Konsistenz des Curds ab, wieviel Sud noch dazu gegeben werden muss, damit eine perfekte Tortencreme entsteht - also am besten erst nach und nach bis zur gewünschten Festigkeit hinzugeben. Die Hälfte der Creme beiseite stellen - damit wird später die Torte eingedeckt. 
  14. Den ersten Boden auf die Tortenplatte legen und mit einem Tortenring umstellen. Ein Drittel der übrigen Creme auf den Boden streichen, ein Drittel der Birnen darauf verteilen und ein Drittel des übrigen Lemon Curds darauf streichen. Den mittleren Boden darauf geben und die Torte weiter in dieser Reihenfolge füllen.
  15. Den vierten Boden oben als Abschluss auf die Torte legen und die Torte nun abgedeckt für etwa zwei Stunden kalt ziehen lassen.
  16. Die Baiser klein zerbröseln. Den Tortenring vorsichtig lösen und den Rohling nun mit dem Rest der Mascarpone-Curd-Creme rundherum einstreichen. Mit den Baiserflocken dekorieren. 
Created by Yushka Brand

Traumhafte Schneeflockentorte mit Lemon Curd, Baiser und Mascarpone  - Rezept und Video von Sugarprincess
Abschließend möchte ich mich nun ganz besonders bei den Leserinnen und Lesern bedanken, die mir immer wieder ihr Feedback entweder per Kommentar, oder auch per Mail oder Personal Message hinterlassen haben - für mich ist es wunderbar von euch zu lesen und zu sehen, was alles nachgebacken wurde und welche Fragen aufgetreten sind und welche Rezepte am besten bei euch ankamen. Kommentar-Königin war dieses Jahr auf jeden Fall meine langjährige Leserin Sina aus Köln!!! Danke dafür!!!
Inzwischen lesen auf diesem Blog übrigens über 77.000 verschiedene Menschen im Monat und rufen über 110.000 Seiten monatlich auf - das ist einfach der Wahnsinn! Auf Youtube folgen mir inzwischen über 6.600 tolle Fans und viele meiner Videos werden ebenfalls tausendfach aufgerufen! Ich möchte mich dafür ganz, ganz herzlich bei euch bedanken und freue mich über jeden, der neu dazu kommt, meinen Kanal weiter empfiehlt und die Videos mit seinen Freunden teilt. Schaffen wir bis Ende 2019 gemeinsam die 10.000 Fans? Was denkt ihr?

Eine Neuerung habe ich schon vor dem Jahreswechsel eingeführt - einige meiner sehr aufmerksamen Leserinnen und Leser haben es schon bemerkt - in der Seitenleiste (am Handy ist das immer ganz unten - man muss etwas nach unten scrollen) befindet sich seit einiger Zeit ein Button, über dem Kaffee-Kasse steht: Das ist ein Button, über den ihr mir eine Spende hinterlassen könnt, wenn ihr meine Arbeit hier am Blog und auf Youtube gut findet und sie unterstützen wollt. 
Diese Spenden helfen mir nicht nur, in den vielen Nächten, die ich beim Schneiden meiner Videos und beim Schreiben meiner Beiträge verbringe, mit einer guten Tasse Kaffee wach zu bleiben, sondern können auch in der Hinsicht sinnvoll sein, dass der Blog möglichst frei von Werbung und Werbe-Postings bleiben kann. Denn je mehr ihr spendet, desto weniger Werbung muss ich schalten! 
Ich danke euch schon einmal ganz herzlich und freue mich über jeden virtuellen Kaffee, den ihr mir spendiert! 

Da dies mein allerletzter Beitrag im Jahr 2018 ist, wünsche ich allen meinen lieben Leserinnen und Lesern nun einen guten Rutsch ins Jahr 2019, Glück und Gesundheit und noch viel Freude auch im nächsten Jahr hier auf Sugarprincess - dieser Blog wird im April 2019 ganze zehn Jahre alt und da wird gefeiert!!!

Süße Grüße, 
Eure Yushka

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner vom Weihnachts-Gewinnspiel: 
Die Tortenbox hat gewonnen: Anisa Z. 
Das Buch "einfach backen" hat gewonnen: Mari Na.
Die Tortenplatte hat gewonnen: Manuela Wittmann.
Das Paket "Die Gute Schokolade" plus Buch hat gewonnen: Silke H.

Bitte meldet euch innerhalb von drei Tagen mit euren Versandadressen bei mir, damit die Gewinne an euch auf die Reise gehen können. 

Traumhafte Schneeflockentorte mit Lemon Curd, Baiser und Mascarpone  - Rezept und Video von Sugarprincess

Noch mehr interessante Postings:

5 Süßigkeiten

  1. Hey Yushka, das finde ich cool, dass du dich von der flüssigen Creme nicht hast abhalten lassen, uns diese Torte zu zeigen ;-) Und sie sieht trotzdem super aus und klingt soo lecker!
    Im Rezept hast du es ja dann auch andersherum aufgeschrieben: erst Lemoncurd zum Mascarpone, dann Birnensud bis zur gewünschten Konsistenz.
    Verstehe ich es im Video richtig, dass die Torte über Nacht eher eingefroren werden sollte? Oder ist das optional? Ich frage mich nur, was ich wie vorbereiten könnte für einen anstehenden Januar-Geburtstag.

    Ich wünsche dir und deinen Lieben eine wunderbare Silvesterfeier und alles, alles Gute! Danke für dieses Blogjahr :-)
    Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sina,
      ich würde sie nicht einfrieren, sondern sie möglichst in einem Rutsch zubereiten und auch zügig servieren. Ich hatte sie eingefroren, aber das ist nicht günstig - ich hatte das Gefühl, dass sie dadurch noch mehr Feuchtigkeit gezogen hat als sie eh ja schon zu viel hatte.
      Also einfach wirklich so wie im Rezept aufgeschrieben vorgehen - zwei Stunden kalt stellen und dann fertig dekorieren.
      Dir auch eine schöne Silvester-Party - wir sind hier schon kräftig bei den Vorbereitungen, haben das Haus geschrubbt und erwarten jetzt Gäste und werden nachher Raclette essen, Hausmusik machen, Gesellschaftsspiele spielen und dann aufs neue Jahr anstoßen.
      Alles Gute für dich und deine Familie und auf ein schönes 2019!
      Süße Grüße,
      Yushka

      Löschen
  2. na, schön ist die ja nicht gerade :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde sie auch nicht besonders schön, aber sie hat toll geschmeckt und man kann sich richtig austoben bei der Zubereitung.

      Löschen
  3. Liebe Yushka, vielen Dank für Deine Mail. Hatte schon vorher eine gesendet, die hast Du vielleicht übersehen? Gerade noch einmal geantwortet. Hoffe, Du bekommst Du Mail nun. Ich bedanke mich und wünsche einen tollen Start in das neue Jahr. Die Torte sieht übrigens sehr verführerisch aus. Das glaube ich, dass sie toll geschmeckt hat. Herzliche Grüße Franzisca

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Fragen und euer Feedback und helfe jederzeit gerne weiter! Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.

Sugarprincess on Instagram

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
SUGARPRINCESS Blog und Youtube
Influencerin/Youtuberin
Anne Katrin Brand
Postanschrift:
Im Rot 18
74889 Sinsheim
Kontakt:
Telefon: 0162/4862201
E-Mail: juschka_brand@web.de
Urheberrechtliche Hinweise:
Anne Katrin Yushka Brand
Verantwortlich für journalistisch-redaktionelle Inhalte ist:
Anne Katrin Yushka Brand

Dieses Impressum gilt auch für
Sugarprincess Youtube,
Sugarprincess Instagram,
Sugarprincess Twitter,
Sugarprincess Flipboard
Sugarprincess Pinterest und
Sugarprincess Google Plus.

Haftung für Inhalte:
Die Inhalte meiner Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen.
Als Diensteanbieter bin ich gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werde ich diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links:
Mein Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung für mich nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht:
Die durch mich erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen meiner schriftlichen Zustimmung. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht von mir selbst erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Inhalte umgehend entfernen.

Beliebte Posts

Stöberhilfe

Advent amerikanische Buttercreme Apfel Apfelkuchen Aprikose Backen Backen im Advent Baiser Beeren Blätterteig Blaubeere Blogger für Backen mit Zeit und Geschmack Bloggertreffen Brandteig Brioche Brombeeren Brot Brötchen Brownies Buttercremeblüten Calendar of Ingredients Cheesecake christmas cookie club Christstollen Cookies Cranberry Dänemark Dessert Dessert Schokolade Einschulung Einschulungstorte Eintopf Erbsen Erdbeer-Sahne-Torte Erdbeere Fasching Fashion Festliche Gerichte Festlicher Überblick festliches Gebäck Festtagstorte Filoteig - hausgemacht Flechtwerk Fondant fondanttauglich Frankreich französisch Frischkäse Frosting Frühstück Galette Ganache Geburtstag Geburtstagstorten Griechenland griechisch Großfamilie Grundrezept Guglhupf Gulasch Hackfleisch Halloween Harry Potter Torte Hauptgerichte hausgemachter Blätterteig Hefe Hefegebäck Hefeteig Hefezopf herbstlich herzhafte Gerichte herzhaftes Backen Hochzeit Hochzeitstorte Holunder Holunderblüten Honig Hörnchen Ingwer Jahres-Event Japan japanisch Joghurt Johann Lafer Johanna Maier Johannisbeeren Karneval Kartoffel Käsekuchen Kekse Kinder Kinderessen Kirsche Kirschen Knusperhäuschen Kochen Kokos Köln Konfirmation Korea Kürbis Lebkuchen Lebkuchenhaus libanesisch Lievito Madre Limette Loukoumades Mandeln Mango Mangold Maronen Maroni Mascarpone Mimi Thorisson Minze Mohn Möhren Motivtorte Motivtorten Motivtorten Grundkurs Mürbeteig Musik Muttertagstorte Nachtisch Neujahr Nüsse Orange Ostern Ottolenghi Pancake Panettone Panna Cotta Paprika Parmesan Party Pasta Pastete Pastinake Pekannuss Pfannkuchen Pflaumen Physalis pikanter Hefeteig Pilze Pinienkerne Pistazien Pizza Plätzchen Plundergebäck Pralinen Preiselbeere Pudding Quark Quark-Hefe-Teig Quendel Quiche Quitte Rapsöl Reibekuchen Reineclaude Reise Reiskuchen Rhabarber Rheinische Spezialitäten Ricotta Risotto Roggen Rosen aus Buttercreme spritzen Rosenblüten Rügen Sachertorte Safran Sahnecreme unter Fondant Sahnetorten Salat Salbei Sauerteig SCCC16 SCCC17 Schafskäse Schoko-Sahne-Torte Schokolade Schwarzwälder Kirschtorte Sesam Silvester Sommer sommerlich Spargel Spekulatius Spinat Star Wars Stollen Streuselkuchen superschnelle Küche Süßkartoffel Swiss Meringue Butterceme Tarte Thermomix Thymian Tiramisu Tomate Tomaten Topfenkipferl Torte Türkei türkisch Tutorial Urlaub an der Ostsee Valentinstag vegetarisch vegetarische Köstlichkeiten Victoria Sponge Cake Video Vorspeise Walnuss Weihnachten Weihnachtsbäckerei Weihnachtsgebäck Winter winterlich Wochenplan Wochenroutine Youtube Zimt Zimtschnecken Zitrone Zucchini Zuckerhäuschen Zwetschge